Werbung

Nachricht vom 31.08.2020    

Erste „Nach-Corona“-Mitgliederversammlung der Hachenburger Grünen

Nach einer Online-Mitgliederversammlung im April konnten sich die Hachenburger Grünen am Mittwoch, 26. August unter Corona-Bedingungen endlich wieder real gegenüber sitzen und über zukünftige Aktionen beraten. Treffpunkt diesmal: der Zeltplatz in Astert. Großer Dank gebührt dabei an erster Stelle dem Asterter Bürgermeister Erich Wagner, der gutes Hachenburger Malz-Bier und Laugenbrötchen spendierte.

Hachenburg. Bereits im Februar hatten sich die Grünen personell neu aufgestellt und jede Menge Ideen für neue Aktionen gesammelt. Dieses Mal ging es verstärkt um die konkrete Ausgestaltung und Realisierung der Ideen – gerade vor dem Hintergrund des anstehenden Wahljahres und vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Hervorzuheben ist dabei der Plan, mit regelmäßigen Veranstaltungen Grüne Positionen mit Interessierten zu diskutieren und gemeinsam umzusetzen.

Gerade die Öffentlichkeitsarbeit hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt. Neben der Facebook-Seite der Hachenburger Grünen, gibt es seit neuestem auch einen Instagram-Account, der über die Arbeit vor Ort berichtet. Außerdem arbeitet der Ortsverband am Aufbau einer Homepage, so dass die Bürger/innen der VG dort gesammelt die Anträge, Redebeiträge und Pressemitteilungen noch einmal anschauen können. Die Grünen möchten damit in erster Linie für mehr Transparenz der eigenen Politik für die Menschen sorgen.

Besonders gefreut haben sich die Hachenburger, dass Mathias Flügel aus Härtlingen (Ortsverband Westerburg) neben Beruf und eigener grüner Politik in seiner VG und auf Kreisebene – er ist Mitglied im Kreisvorstand der Grünen Westerwald – den Weg auf den Asterter Zeltplatz gefunden hat. Mathias ist seit dem 13. August 2020 der gewählte grüne Direktkandidat des Wahlkreise 5 (Hachenburg, Westerburg, Selters, Bad Marienberg) und er konnte die Gelegenheit nutzen, sich unserem Ortsverband vorzustellen. Schwerpunktthema: Unser Wald und die (sichtbaren) Folgen des Klimawandels. Mathias Flügel möchte ein Wahlkampfteam bilden, dem aus jeder Verbandsgemeinde im Wahlkreis ein Mitglied angehören soll. Auf der Mitgliederversammlung wurde mit Thomas Wasner das Hachenburger Mitglied dafür bestimmt. „Ich sichere dir, lieber Mathias, die volle Unterstützung von uns Hachenburgern im anstehenden Wahlkampf zu“, sagte er im Anschluss an die Wahl.

Ein besonderes Anliegen war es dem OV, dem bisherigen Sprecher – Siegbert Hardiess – noch einmal ein herzliches „Dankeschön“ für seine Tätigkeit als Sprecher der Grünen in Hachenburg auszusprechen. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Grünen Ideen hier vor Ort über die letzten Jahre immer wieder sichtbar wurden und die Grünen nun mit guten Ausgangsbedingungen an den anstehenden Aufgaben arbeiten können. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona im Westerwaldkreis: Neuinfektionen weiter rückläufig

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen 15. Januar insgesamt 3659 (+25) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet heute 207 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt bei 89,2.


Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Durch einen Passanten wurde am Mittag eine augenscheinlich hilflose Person im Haiden-Weiher, einem der Seen der Westerwälder Seenplatte, in Dreifelden, Ortsteil Seeburg, gemeldet.


Verbandsgemeindehaus: Hochbau beginnt – Kran wird aufgestellt

Mit Jahresbeginn ist das Bauprojekt Verbandsgemeindehaus in Montabaur sichtbar in eine neue Phase eingetreten: Der Hochbau hat begonnen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SGD Nord überwacht Arbeitsschutz auf Straßenbaustellen

Koblenz. Diese arbeiten hier oft unter Zeitdruck und – wegen des vorbeifließenden Verkehrs – unter nicht ganz ungefährlichen ...

Wettbewerb „startup innovativ“ beginnt

Mainz/Region. Bewerben können sich Startups mit innovativen Gründungsideen, die für ihr Geschäftsmodell verstärkt digitale ...

Verbandsgemeindehaus: Hochbau beginnt – Kran wird aufgestellt

Montabaur. Hoch gebaut wird zunächst der Kran, der am Dienstag, dem 19. Januar, auf der Baustraße Gerberhof (auf Höhe Haus ...

Kaum Veränderung in Einwohnerstatistik der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. In der Verbandsgemeinde Bad Marienberg sind in der aktuellen Statistik zum 31. Dezember 2020 mit Hauptwohnung ...

Expertengespräch: Passgenaue und wohnortnahe medizinische Versorgung

Montabaur. Diese auch in der Zukunft zu erhalten und ländliche Regionen nicht abzuhängen ist das Gebot der Stunde. „Nicht ...

Krempel: Kreisverwaltung leistet Herausragendes

Montabaur. Nachdem es leider im Rahmen der Haushaltssitzung hierzu keine Gelegenheit gegeben habe, sei es umso mehr geboten, ...

Weitere Artikel


Digitale Veranstaltung „Wirtschaft zwischen Stadt und Land“

Koblenz. Diese und weitere Fragen beantwortet in der Online-Veranstaltung Professor Dr. Jens Südekum, Universität Düsseldorf ...

Bürgerinitiative klagt an: Schwerer Güterzugunfall im Mittelrheintal

Neuwied/Niederlahnstein. Die „Bürgerinitiative im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V.“ (BI) erinnert an ...

Tantra-Massagen nach Corona-Bekämpfungsverordnung verboten

Koblenz. Die Antragstellerin will in ihrem Betrieb in Trier Tantra-Massagen durchführen. Mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht ...

Digitales Aktensystem erleichtert Antragbearbeitung des Jobcenters

Montabaur. „Wir können die Leistungsanträge von jeder der vier Dienststellen des Jobcenters Westerwald aus bearbeiten. So ...

Brennende Heuballen in Steinefrenz

Steinefrenz. Am 30. August wurde gegen 19.03 Uhr bekannt, dass in Steinefrenz Heuballen in Brand geraten sind. Die umliegenden ...

Axel Brümmer und Peter Glöckner bei den Westerwälder Gesprächen

Montabaur. 20 Jahre Abenteuer extrem – 163 Länder, 200.000 Kilometer mit dem Fahrrad, 70.000 Kilometer mit dem Viermastsegler, ...

Werbung