Werbung

Nachricht vom 28.08.2020    

Verteilerkasten Telekom bei Unfall zerstört

In Ransbach-Baumbach gab es am Donnerstag in der Rheinstraße an einem Kreisel einen Verkehrsunfall. Ein Auto geriet außer Kontrolle und krachte gegen einen Verteilerkasten der Telekom, der vor einer Hauswand stand. PKW und Verteiler erlitten Totalschaden. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

Fotos: Uwe Schumann und Telekom

Ransbach-Baumbach. Der 70-jährige Mann befuhr am 27. August den Kreisel in der Rheinstraße in Ransbach-Baumbach mit seinem PKW. Aus nicht feststellbaren Gründen touchierte er mit der linken Front seines Fahrzeuges die innere Kante des Kreisels und fuhr dann geradeaus gegen ein Haus. Ein vor dem Haus befindlicher Kasten der Telekom wurde dabei zerstört. Die Hauswand wurde lediglich leicht beschädigt.

Der Fahrer erlitt offensichtlich einen Schock und wurde vorsorglich vom alarmierten Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden.

Die Telekom teilt uns auf Anfrage folgendes mit: „Unsere Kollegen waren gestern vor Ort und haben den Schaden begutachtet. Trotz der Beschädigung läuft die aktive Vermittlungstechnik (MSAN) noch. Bis heute früh lag auch keine Störungsmeldung vor. Wir können aber nicht ausschließen, dass vereinzelt Kundenanschlüsse gestört sind.

Die Kollegen aus der Technik prüfen, ob wir ein neues Gehäuse neben das alte bauen können und damit fast ausfallfrei umbauen können. Die Instandsetzung soll Anfang nächster Woche passieren. In der Zwischenzeit wurde das zerstörte Gehäuse mit einen Plane provisorisch gesichert.“
woti





Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Jüngst sind an vielen Orten sogenannte Schnelltestzentren entstanden, um sich ohne Anlass und auch ohne Symptome auf das Virus testen zu lassen. Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich mindestens einmal in der Woche diesem Corona-Test zu unterziehen und die Gewissheit zu haben, ob man infiziert ist oder nicht.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Dachstuhlbrand in Selters

Selters. Warum es am Montagvormittag zu dem Dachstuhlbrand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von ...

ASB Westerwald richtet weiteres Testzentrum in Westerburg ein

Westerburg. Aufgrund der enormen Nachfrage richtet der Kreisverband nun zum 13. April 2021 ein weiteres Testzentrum in Westerburg ...

Weitere Artikel


Kulturszene rund um Montabaur kämpft gegen Untergang

Montabaur. Die in der Kultur Aktiven in und rund um die Kreisstadt Montabaur wollen sich mit dem drohenden Untergang nicht ...

Corona: Elf neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 8.871
Positiv ...

Spannende neue Projekte für die FSJler in „Zweite Heimat“

Höhr-Grenzhausen. Und dass die verrückte Corona-Zeit aus dem Frühjahr dann doch auch irgendwie etwas Gutes hatte, kann man ...

Modernste Technologie lässt Sehbehinderte fast wie Sehende lesen

Bad Marienberg. Immer mehr Menschen leiden im höheren Lebensalter an altersbedingten Augenerkrankungen, wie beispielsweise ...

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Ransbach-Baumbach. Am Donnerstagvormittag befuhr ein 70-jähriger PKW-Fahrer den Kreisel in der Rheinstraße, Höhe Schulstraße. ...

Kommunaler Erfahrungsaustausch der Christdemokraten

Hachenburg/Westerburg. Zu einem kommunalpolitischen Erfahrungsaustausch trafen sich Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion ...

Werbung