Werbung

Nachricht vom 27.08.2020    

Vollsperrung auf der L288 zwischen der Abfahrt Gemünden und Langendernbach

Die Landstraße 288 wird ab Montag, 31. August 2020 für voraussichtlich drei Monate zwischen der Auf- und Abfahrt in Richtung Gemünden und der Landesgrenze Hessen, in Richtung Langendernbach, voll gesperrt. Starke Rissbildungen und sich setzende Fahrbahnränder vor allem im Bereich kurz vor der Landesgrenze auf Höhe der Kläranlage wurden bereits in den letzten Jahren provisorisch behoben. Grund ist der nicht standfeste Untergrund im Randbereich zur rechtsseitigen Böschung hin. Baugrunduntersuchungen bestätigen die Schadensursache.

Starke Rissbildung und absackender Straßenrand. Fotos: LBM

Gemünden. Die Landstraße wird täglich von circa 5.100 Kraftfahrzeugen befahren wovon über 300 Fahrzeuge dem Schwerverkehr zugeordnet werden können.

Über die gesamte Länge von etwa 1.550 Metern werden die oberen beiden Asphaltschichten, die sogenannte Asphaltdeckschicht und die Asphaltbinderschicht erneuert. Auf den letzten 400 Metern vor der Landesgrenze wird der Untergrund der halben Fahrbahnbreite standfest erneuert und der gesamte Fahrbahnaufbau erneuert. Zudem werden die Entwässerungsgräben seitlich der Fahrbahn in ihrem Verlauf grundlegend neu profiliert, um den optimalen Abfluss größerer Wassermengen wieder herzustellen.

Insgesamt werden auf dem 1,5 Kilometer langen Teilstück circa 730 Tausend Euro investiert. Hierbei werden auch die Schutz- und Leiteinrichtungen des Streckenabschnittes erneuert.

Die Arbeiten müssen aufgrund der geringen Fahrbahnbreite von im Mittel 6,3 Metern unter einer Vollsperrung ausgeführt werden. Auch wegen der Instandsetzung des gesamten Fahrbahnaufbaues in Teilflächen, ist ein Aufrechterhalten des täglichen Verkehrsaufkommens nicht möglich.

Eine effektive Umsetzung der Bauarbeiten kann durch die Vollsperrung bis Ende November realisiert werden, wenn das Wetter mitspielt und es relativ trocken bleibt.

Der LBM bittet alle Verkehrsteilnehmer die Sperrung zu beachten. Bitte beachten Sie die Beschilderung und bitte befahren sie nicht den Baustellenabschnitt. Kunden anliegender Gewerbebetriebe können sich bei diesen über die Zufahrtsmöglichkeiten informieren. Für alle Verkehrsteilnehmer wird eine großräumige Umleitung eingerichtet und entsprechend örtlich ausgeschildert. Die Umleitungsstrecke führt über die L302 durch Gemünden, die L300 durch Seck und weiter über die L300 durch Waldmühlen, von wo es auf der B54 in Richtung Irmtraut geht und in Langendernbach wieder über die L1551 zur L288 geht.

Der LBM bittet nochmals alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona-Pandemie – 28 neue Fälle im Westerwaldkreis

Am Mittwoch, den 2. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.878 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 223 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 61,4.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Politik, Artikel vom 02.12.2020

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

Mit einem attraktiven und alltagstauglichen Radwegnetz, das die Gemeinden der VG Hachenburg mit kurzen, schnellen Fahrradrouten verbinden soll, ist die Verbandsgemeinde wieder einmal Vorreiter beziehungsweise „Vorfahrer“. In Zeiten, in denen immer mehr Menschen auf den - meist elektrobetriebenen - Drahtesel kommen und das Auto öfter mal zu Hause lassen, will die Verbandsgemeinde mit dem Radwegenetz ein weiteres Projekt aus ihrem 2016 beschlossenen Klimaschutzkonzept verwirklichen.


Wirtschaft, Artikel vom 01.12.2020

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.


Westerwälder Rezepte: So gut wie einfach – Strammer Max

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Strammer Max. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wäller Vollmond-Team hilft Wildpark mit Weihnachts-CD

Bad Marienberg. Die CD kostet 12 Euro zuzüglich der Versandkosten, davon werden 2 Euro je verkauftem Exemplar für die Aktion ...

Corona-Pandemie – 28 neue Fälle im Westerwaldkreis

Heinrich-Roth-Realschule plus Montabaur
Ein positiver Fall. Die Ermittlungen hinsichtlich Kontaktpersonen und Quarantänedauer ...

„Open Friday“ auch zu Coronazeiten

Hachenburg. Ideen für die Umsetzung kamen natürlich auch von den Besucher/innen selbst. So kam beispielsweise die Idee auf, ...

Hochschule spendet zu Weihnachten an die Tafel Montabaur

Montabaur. Solidarisch sein und die Menschen in der Region unterstützen – das gehört zum Selbstverständnis und zur gesellschaftlichen ...

Westerwälder Rezepte: So gut wie einfach – Strammer Max

Das Rezept ist schnell und einfach umzusetzen. Strammer Max eignet sich zum Frühstück, Brunch oder als Brotzeit.

Zutaten ...

Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Altenkirchen. "Halbzeit" bei der Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach: Seit 16. November komplett ...

Weitere Artikel


Malu Dreyer: Keine weiteren Lockerungen - Schulen und Kitas haben Priorität

Region. Der Pressekonferenz war eine gemeinsame Telefonschalte der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der ...

Ein Küken bei den Kronenkiebitzen im Zoo Neuwied

Neuwied. „Viele Vogelküken sind nach dem Schlupf nicht besonders ansehnlich, weil sie kaum Federn haben“, erklärt Kurator ...

Uni Siegen: Große Nachfrage bei Psychologie, Grundschullehramt und Sozialer Arbeit

Siegen. Am 20. August ist die Bewerbungsfrist für die zulassungsbeschränkten Studiengänge abgelaufen – an der Universität ...

Neue Wege für die Wiederbewaldung ohne Plastik

Hachenburg. Bisher werden neu gepflanzte Waldbäume zum Schutz vor dem Knospenverbiss des Schalenwildes (hier Reh- und Rotwild) ...

FC Lokomotive Montabaur lud zur Saisoneröffnung ein

Montabaur. Der rührige Vorstand hatte zur Saisoneröffnung nicht nur an das Fußballspiel gedacht, er lud auch die Angehörigen ...

Endspurt: „bunt statt blau“ läuft noch bis 15. September

Montabaur. Bundesweit haben sich für die mehrfach ausgezeichnete Kampagne bereits mehr als 5.000 junge Künstler angemeldet. ...

Werbung