Werbung

Nachricht vom 27.08.2020    

Vollsperrung auf der L288 zwischen der Abfahrt Gemünden und Langendernbach

Die Landstraße 288 wird ab Montag, 31. August 2020 für voraussichtlich drei Monate zwischen der Auf- und Abfahrt in Richtung Gemünden und der Landesgrenze Hessen, in Richtung Langendernbach, voll gesperrt. Starke Rissbildungen und sich setzende Fahrbahnränder vor allem im Bereich kurz vor der Landesgrenze auf Höhe der Kläranlage wurden bereits in den letzten Jahren provisorisch behoben. Grund ist der nicht standfeste Untergrund im Randbereich zur rechtsseitigen Böschung hin. Baugrunduntersuchungen bestätigen die Schadensursache.

Starke Rissbildung und absackender Straßenrand. Fotos: LBM

Gemünden. Die Landstraße wird täglich von circa 5.100 Kraftfahrzeugen befahren wovon über 300 Fahrzeuge dem Schwerverkehr zugeordnet werden können.

Über die gesamte Länge von etwa 1.550 Metern werden die oberen beiden Asphaltschichten, die sogenannte Asphaltdeckschicht und die Asphaltbinderschicht erneuert. Auf den letzten 400 Metern vor der Landesgrenze wird der Untergrund der halben Fahrbahnbreite standfest erneuert und der gesamte Fahrbahnaufbau erneuert. Zudem werden die Entwässerungsgräben seitlich der Fahrbahn in ihrem Verlauf grundlegend neu profiliert, um den optimalen Abfluss größerer Wassermengen wieder herzustellen.

Insgesamt werden auf dem 1,5 Kilometer langen Teilstück circa 730 Tausend Euro investiert. Hierbei werden auch die Schutz- und Leiteinrichtungen des Streckenabschnittes erneuert.

Die Arbeiten müssen aufgrund der geringen Fahrbahnbreite von im Mittel 6,3 Metern unter einer Vollsperrung ausgeführt werden. Auch wegen der Instandsetzung des gesamten Fahrbahnaufbaues in Teilflächen, ist ein Aufrechterhalten des täglichen Verkehrsaufkommens nicht möglich.

Eine effektive Umsetzung der Bauarbeiten kann durch die Vollsperrung bis Ende November realisiert werden, wenn das Wetter mitspielt und es relativ trocken bleibt.

Der LBM bittet alle Verkehrsteilnehmer die Sperrung zu beachten. Bitte beachten Sie die Beschilderung und bitte befahren sie nicht den Baustellenabschnitt. Kunden anliegender Gewerbebetriebe können sich bei diesen über die Zufahrtsmöglichkeiten informieren. Für alle Verkehrsteilnehmer wird eine großräumige Umleitung eingerichtet und entsprechend örtlich ausgeschildert. Die Umleitungsstrecke führt über die L302 durch Gemünden, die L300 durch Seck und weiter über die L300 durch Waldmühlen, von wo es auf der B54 in Richtung Irmtraut geht und in Langendernbach wieder über die L1551 zur L288 geht.

Der LBM bittet nochmals alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen. (PM)


Mehr dazu:   Auto & Verkehr  
Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall in Wirges: 84-jähriger Fußgänger erleidet schwere Kopfverletzungen

Wirges. Nach Schilderung der Polizei war der Senior unvermittelt auf die Fahrbahn getreten, um die Straße an einer Fußgängerüberquerungshilfe ...

Das "Stadtradeln" hat begonnen: Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg sind dabei

Rennerod. Die VG-Bürgermeister Gerrit Müller (Rennerod) und Markus Hof (Westerburg) drehten vorweg bei der Auftaktveranstaltung ...

Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters eröffnet Endoskopie in Dierdorf

Dierdorf. Die Innere Abteilung am Standort Dierdorf selbst wurde bereits im November 2021 eröffnet und war ab dort an sieben ...

Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

B 413 war zwei Stunden gesperrt: Frontalzusammenstoß zwischen Mündersbach und Höchstenbach

Mündersbach. Laut Polizeimeldung kam es zur Kolission, als gegen 7 Uhr ein Transporter auf der B 413 aus Richtung Höchstenbach ...

Ex-Polizist aus Westerwaldkreis kommt mit Bewährungsstrafe davon

Region. Der Verteidiger des Angeklagten verlas eine schriftliche Erklärung, in der eingeräumt wird, dass der Angeklagte Betäubungsmittel ...

Weitere Artikel


Malu Dreyer: Keine weiteren Lockerungen - Schulen und Kitas haben Priorität

Region. Der Pressekonferenz war eine gemeinsame Telefonschalte der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der ...

Ein Küken bei den Kronenkiebitzen im Zoo Neuwied

Neuwied. „Viele Vogelküken sind nach dem Schlupf nicht besonders ansehnlich, weil sie kaum Federn haben“, erklärt Kurator ...

Uni Siegen: Große Nachfrage bei Psychologie, Grundschullehramt und Sozialer Arbeit

Siegen. Am 20. August ist die Bewerbungsfrist für die zulassungsbeschränkten Studiengänge abgelaufen – an der Universität ...

Neue Wege für die Wiederbewaldung ohne Plastik

Hachenburg. Bisher werden neu gepflanzte Waldbäume zum Schutz vor dem Knospenverbiss des Schalenwildes (hier Reh- und Rotwild) ...

FC Lokomotive Montabaur lud zur Saisoneröffnung ein

Montabaur. Der rührige Vorstand hatte zur Saisoneröffnung nicht nur an das Fußballspiel gedacht, er lud auch die Angehörigen ...

Endspurt: „bunt statt blau“ läuft noch bis 15. September

Montabaur. Bundesweit haben sich für die mehrfach ausgezeichnete Kampagne bereits mehr als 5.000 junge Künstler angemeldet. ...

Werbung