Werbung

Nachricht vom 25.08.2020    

Tief Kirsten: Erster Herbststurm schon im Sommer

Von Wolfgang Tischler

In unserer Region wird es ab dem frühen Mittwochmorgen (26. August) bis zum Nachmittag ungewöhnlich stürmisch für die Jahreszeit werden. Der Deutsche Wetterdienst sagt Windgeschwindigkeiten für den Westerwald von bis zu 85 Stundenkilometer voraus. In exponierten Lagen muss sogar mit schweren Sturmböen gerechnet werden. Den Wald morgen meiden!

Am Mittwoch kann es leicht zu Windbruch kommen. Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Wissen. Es ist auch für die Meteorologen ungewöhnlich, dass quasi noch im Sommer, der kalendarisch ja erst am 22. September endet, es zu einem so heftigen Sturm kommen wird. Verantwortlich dafür ist das Tief Kirsten. Es wird über die Nordsee und den Norden Schleswig-Holsteins hinwegziehen. Die Wetterfrösche bezeichnen dies, was auf uns zukommt, als ausgewachsenen Herbststurm.

Der Deutsche Wetterdienst hat aktuell folgende Vorhersage für den Westerwald herausgegeben: „Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 Stundenkilometer (18 Meter/Sekunde, Windstärke 8) und 85 Stundenkilometer (24 Meter/Sekunde, Windstärke 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 90 Stundenkilometer (25 Meter/Sekunde, Windstärke 9) gerechnet werden.“

Der Wind wird nach den Berechnungen ab dem frühen Morgen immer stärker werden und gegen Mittag seinen Höhepunkt erreichen, ehe er gegen 17 Uhr wieder abflachen wird.

Achtung: Gefahr im Wald und in Alleen
Gefährlich wird die Wetterlage für unseren Wald, der durch das dritte trockene Jahr bereits stark geschwächt ist. Die Bäume haben dadurch dem Wind wenig entgegenzusetzen. Hinzu kommt, dass die Bäume noch belaubt sind und dadurch dem Wind eine gute Angriffsfläche bieten. Ebenso stehen noch viele abgestorbene Bäume in den Wäldern. Durch den Sturm können auch größere Äste abbrechen oder die Bäume gar entwurzelt werden. Experten raten: „Meiden Sie den Wald und Alleen.“ Vorsicht ist auch für die Autofahrer geboten. Sie sollten Fahrten, wenn es geht, vermeiden.

Kaum Regen
Da unsere Region am Rande des Tiefs liegen wird, ist laut Meteorologen mit keinem nennenswerten Niederschlag zu rechnen. Wir werden nur den Wind abbekommen. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 22 Grad.
woti


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Am 19. Oktober meldet der Westerwaldkreis 695 (+31) bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 28. Damit liegt der Westerwaldkreis in der Warnstufe „gelb".


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Die Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Landkreis ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, angepasst. Die seit Juli geltende Besuchsregelung bleibt grundsätzlich bestehen, jedoch wird die Anzahl der Besucher reduziert, die ein Patient empfangen darf.


Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Stolz zeigt Carmen Müller ihr neues Reich: Auf rund 400 Quadratmetern, die sich in zehn unterschiedliche Räume aufteilen, geht es um Qualitätsförderung, Mikrobiologie, chemisch-technische Untersuchungen, Rückstellproben mit verschiedenen Temperaturzonen bis hin zur Simulation von Biertransporten und Alterungsverhalten der Biere. Wichtiger Bestandteil der Hachenburger Bier-Schule in der ersten Etage sind Bierstilkunde, Geschmacksverkostungen und Rohstoffschulungen. Denn Fortbildung für die Mitarbeiter/innen findet regelmäßig und verpflichtend hier statt.


„hähnelsche buchhandlung“ Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.


Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Als erste Gemeinde im Westerwald nahm Kadenbach ein Angebot des NABU Montabaur zu einer Beratung zur ökologischen und naturverträglichen Dorfgestaltung wahr. Durch zunehmende Bodenversieglung, Steingärten, Verrohrung von Bächen und Gräben verschwinden nicht nur Lebensräume von Pflanzen und Tieren in dörflichen Gemeinden, sondern verändert sich auch das Wohlfühlklima, so NABU-Bildungsreferentin Katharina Kindgen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Limburg. Konkret bedeutet dies:

• Innerhalb der ersten sechs Tage des Aufenthaltes dürfen stationäre Patienten maximal ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Weitere Artikel


Trotz Corona: 5 Dörfer-Tour 2020 findet statt!

Wirscheid/Caan. Gestartet wird am 6.September, um 10 Uhr, in Wirscheid.
Aber natürlich können die Wanderfreunde auch in ...

Publikum wählt „Ehrensache“-Preisträger

Oberroßbach. Der Publikumspreis der „Ehrensache“ wird wieder verliehen und unter den Kandidaten sind auch Christian Döring ...

Programm des Jugendzentrums Hachenburg im September

Hachenburg. „Open Friday“: Freitag, 4. September, von 17 bis 22 Uhr für alle Jugendlichen ab 13 Jahren. Es geht wieder los, ...

NI: Im Bendorfer Wald sind Windindustrieanlagen nicht genehmigungsfähig

Bendorf. "Der Windindustriepark im Bendorfer Wald würde intakte Natur, bedeutende Wanderwege für die Europäische Wildkatze ...

Apple Pay mit der Girocard startet bei der Sparkasse

Bad Marienberg. Jeder Kauf mit Apple Pay ist sicher, denn die Authentifizierung erfolgt über Face ID (Gesichtserkennung), ...

Corona: Die aktuellen Zahlen und Informationen aus dem Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 8.683
Positiv ...

Werbung