Werbung

Nachricht vom 24.08.2020    

Junge Union fordert 50 Millionen Euro für Unistandort Koblenz

Auf Einladung der Jungen Union Koblenz trafen sich Vertreter des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Koblenz mit Christian Baldauf, dem Spitzenkandidaten der CDU zur Landtagswahl 2021. Da die Uni Koblenz nicht nur für die Stadt, sondern für das gesamte nördliche Rheinland-Pfalz von elementarer Bedeutung ist, freute sich die JU-Koblenz auch über den Besuch ihres Bezirksvorsitzenden Torsten Welling.

Der Bezirksvorsitzende der Jungen Union Koblenz-Montabaur Torsten Welling (2. v. r.) nahm gemeinsam mit Christian Baldauf (Mitte) am Gespräch teil. Foto: privat

Koblenz-Montabaur. „Das Gespräch verdeutlichte nochmals, dass die geplante Trennung der Universität Koblenz-Landau zum Einzelstandort Koblenz aktuell ohne Plan und Ziel durch die Landesregierung durchgeführt wird“, so Baldauf. „Der Universitätsstandort hat viel zu bieten und wird allzu oft unter Wert verkauft, dabei muss es im Interesse aller sein, hier einen zukunftsträchtigen und modernen Universitätsstandort zu etablieren, ohne den Standort Landau zu schwächen. So darf es zum Beispiel nicht sein, dass das Geld des Hochschulpaktes, das für eine zusätzliche Ausstattung der Universitäten durch den Bund gezahlt wird, für den regulären Betrieb eingeplant und als ausreichende Finanzierung der Uni deklariert wird.“

„Deshalb fordert die JU 50 Millionen Euro für die Stärkung der Universität Koblenz “, fasst Torsten Welling die Forderung der JU zusammen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis – 53 neue bestätigte Fälle

Am Freitag, den 4. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.949 (+53) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 249 aktive Fälle. Der Inzidenzwert steigt wieder auf 61,9 an.


Bedrohte Fischart in der Westerwälder Seenplatte entdeckt

Zum Winter 2020 ließ die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe den Brinkenweiher, einen der sieben Teiche der Westerwälder Seenplatte, erstmalig nach drei Jahren vollständig ab, um die Stauanlage auf Schäden zu kontrollieren. Dabei wurde auch der Bitterling nachgewiesen, eine seltene und in Rheinland-Pfalz vom Aussterben bedrohte Fischart.


Region, Artikel vom 04.12.2020

Einbruch in ehemalige Gaststätte

Einbruch in ehemalige Gaststätte

Die Hachenburger Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem Einbruch in eine ehemalige Gaststätte in der Friedrichstraße in Hachenburg. Das Haus wird derzeit renoviert und ist unbewohnt. Gestohlen wurden Einrichtungsgegenstände.


Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamtes - ohne Ehrenamt geht es nicht

In vielen Bereichen des täglichen Lebens sind ehrenamtliche Helfer für das Allgemeinwohl der Bürger in unserem Land tätig. Vieles wird so nicht wahrgenommen oder ist als ehrenamtliche Hilfe oder Arbeit für die Allermeisten als solche nicht erkennbar. Am 5. Dezember ist der alljährliche „Tag des Ehrenamtes“. An diesem Tag soll und wird der Arbeit der tausenden ehrenamtlichen Helfer gedacht.


Regionalität und Kundenbeziehungen die seit 1861 andauern

Schon immer legt die Westerwald-Brauerei aus Hachenburg enormen Wert auf ihre Heimat Westerwald und die damit verbundenen Kundenbeziehungen in der Region. Noch immer bestehen Geschäftsbeziehungen zu vier Kunden, die bereits im Gründungsjahr 1861 mit der Westerwald-Brauerei zusammengearbeitet haben.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Stadt Hachenburg fördert Vereinsarbeit

Hachenburg. Vereine und Initiativen prägen das Leben in der Stadt ganz entscheidend mit. Die Vereine in Hachenburg nehmen ...

Strecke zwischen Gemünden/Berzhahn und Landesgrenze Hessen wieder frei

Gemünden. „Der Verkehr kann ab sofort wieder ungehindert zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen rollen“, teilte Verkehrsminister ...

Neugestaltung des Tennenplatzes an der Realschule plus

Hachenburg. In Kooperation mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) beginnt nun das Moderationsverfahren rund um ...

Sicheres Kinderspielzeug unter dem Weihnachtsbaum

Koblenz. Von Spielzeug und seiner Verpackung dürfen keine unmittelbaren Gefahren sowie Gesundheitsbelastungen ausgehen. Deshalb ...

Caan beteiligt sich am ökologischen Umbau des Waldes

Caan. „Die Eichelhäher sammeln ja Eicheln für den Wintervorrat und verstecken sie im Boden. Im Lauf der Zeit vergessen sie ...

Josef Schüller ist der erste Citymanager der Stadt Montabaur

Montabaur. Im Interview erzählt Josef Schüller, warum eine kleine Kreisstadt im Westerwald ein Citymanagement braucht, was ...

Weitere Artikel


Neue Selterser Pfarrerin ist in der Region verwurzelt

Selters. Nicht nur als Seelsorgerin, sondern auch als Pädagogin. Und deshalb führt sie ihr Weg nach dem Studium, dem Vikariat ...

Testung in Grundschule Wirges - Alle Testergebnisse negativ

Montabaur. Am Samstagabend erhielt das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises Kenntnis von einem positiv-getesteten Kind aus ...

SSV Weyerbusch holt Kreispokal im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Weyerbusch. „Kaiserwetter“ herrschte auf der Sportanlage in Weyerbusch. Angenehme Temperaturen und ein frischer Wind waren ...

IHK fordert in Corona-Krise Stopp von Gesetzesvorhaben die Wirtschaft belasten

Koblenz. Bei der Sitzung der Vollversammlung am Donnerstag im Kurfürstlichen Schloss Koblenz wurden entsprechende Resolutionen ...

21 neue Pflegekräfte bestehen Examen am DRK Bildungszentrum

Hachenburg. Das traditionelle gemeinsame Frühstück fand im Parkhotel in Hachenburg statt. So konnten die Prüflinge die Abstandsgebote ...

Gehdt verlässt die Eisbären

Nentershausen. Der 19-jährige Offensivspieler war erst in der Sommervorbereitung von den A-Junioren der Eisbären in den Kader ...

Werbung