Werbung

Nachricht vom 23.08.2020    

Ein Leckerbissen im Mädchenfußball

Bei einem sonnigen und optimalen Fußballwetter wurde der diesjährige "Blasius-Schuster-Cup 2020" unter Beachtung der Corona-Maßnahmen und des SV Gehlert-Hygiene-Konzeptes am Samstag, 22. August 2020 auf dem Rasenplatz im Burbach-Stadion Hachenburg ausgetragen.

TuS Issel (Bundesliga) gegen SV Gehlert (Regionalliga) beim
"Blasius-Schuster-Cup 2020". Foto: Martin Fandler

Gehlert. Der Vereinsvorsitzende Hans-Werner Rörig konnte die beiden Mannschaften - TuS Issel mit Manager Stefan Zimmer und SV Gehlert mit Trainer Joachim Langenbach - herzlich begrüßen und dankte den VIP-Gästen: VG-Bürgermeister Peter Klöckner, Stadtbürgermeister Stefan Leukel, 1. Beigeordneten Andreas Kühn aus Gehlert recht herzlich für ihr Kommen. Besonders erwähnte er das langjährige Engagement von Paul Schuster für den Mädchen- und Frauenfußball im Sportverein sowie Björn Fischer aus Gehlert, der einen neuen Trikotsatz spendete.

Bundesligist noch zu stark für die Mädchen
Über 90 Minuten forderte Gehlert die klassehöheren Gäste und machte es ihnen schwer. Unter Leitung des souveränen Schiedsrichters Dieter Schnell hatte Issel in der ersten Halbzeit zwar mehr Ballbesitz, der SV war aber effektiver und hatte auch mehr Torchancen. Durch Marie Fischer ging Gehlert auch mit 1:0 in Führung, die die Gäste aber noch vor der Pause egalisierten. Nach dem Seitenwechsel konnte Gehlert das Spiel zwanzig Minuten lang offenhalten und hatte sogar gute Tormöglichkeiten. Bedingt durch Konditionsprobleme, ließ nun auch die Konzentration nach, was der TuS Issel in den letzten 15 Minuten mit zwei Treffern zur Entscheidung nutzte.



Fazit: Der Bundesligist wirkte reifer, cleverer, ballsicherer. Der Sieg geht absolut in Ordnung, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch. Die Niederlage ist für das Gehlerter Team durchaus respektabel und auch die Leistung stimmte, was auch die Gäste nach dem Spiel anerkannten.

Anschließend überreichten Paul Schuster mit Enkelin Desiree und Peter Klöckner die Preisgelder an die beiden Teams. Der Vorsitzende Rörig dankte den Mannschaften, den Gästen und Funktionären für ihr Kommen und allen Helfer/innen in der Organisation.

Alle hoffen, dass die aktuelle Corona-Krise im nächsten Jahr vorbei ist und wieder ein traditionelles "Blitzturnier - Blasius-Schuster-Cup" veranstaltet werden kann. Die Leistungen der Mädchenmannschaften verdienen diese Auszeichnung. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 31.07.2021

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Welcher Fan träumt nicht davon, von seinem Idol einmal im Leben persönlich im kleinen Kreis eingeladen zu werden? Dieses unvergessliche Erlebnis durften die begeisterten Peter Maffay-Fans Tim und Dirk Kaltenbach aus Wirges unverhofft genießen. Ein Erlebnis, welches das Leben für Vater und Sohn um ein Highlight bereicherte.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Höhr-Grenzhausen

In den nächsten Monaten müssen Anwohner und Verkehrsteilnehmer in Höhr-Grenzhausen mit Beeinträchtigungen rechnen. Die Ortsdurchfahrt wird in vier Abschnitten erneuert.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Vandalismus in Ransbach

Vandalismus in Ransbach

Mit purer Zerstörungswut rissen Unbekannte Verkehrszeichen um und öffneten Gullideckel. In diesem Fall zeigt sich, dass diese Form von Vandalismus einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr bedeutet.


Motorradfahrer erlitt bei Unfall schwere Verletzungen

Am Freitag, 30. Juli (2021), um 18.10 Uhr, kam es auf der L 309 zwischen Vallendar und Hillscheid zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Motorradfahrer aus der VG Montabaur schwer verletzt wurde.


Politik, Artikel vom 31.07.2021

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Derzeit existiert kein aktiver Ortsverband der Landfrauen in der Verbandsgemeinde Rennerod. Mit dem Einsatz eines auffällig lackierten Busses machten die Landfrauen jetzt auf sich aufmerksam.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Junge Badmintonspieler sammelten Turniererfahrung: Gera war das Ziel

Region / Gera. Anna startete als U17 Spielerin ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin ...

Änderungen im Eisbachtaler Vorbereitungsprogramm: So geht es weiter

Nentershausen. Da sich noch einige Veränderungen ergeben haben, gibt es hier den aktuellen Überblick über den Terminplan. ...

Tennis Club Schwarz-Weiß Montabaur lädt zum Westerwald Open

Montabaur. In den Altersklassen Herren 30, 40, 50 und 60 sowie Damen 40, 50 und 60 kommen die insgesamt 60 gemeldeten Spieler ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Weitere Artikel


Gehdt verlässt die Eisbären

Nentershausen. Der 19-jährige Offensivspieler war erst in der Sommervorbereitung von den A-Junioren der Eisbären in den Kader ...

21 neue Pflegekräfte bestehen Examen am DRK Bildungszentrum

Hachenburg. Das traditionelle gemeinsame Frühstück fand im Parkhotel in Hachenburg statt. So konnten die Prüflinge die Abstandsgebote ...

IHK fordert in Corona-Krise Stopp von Gesetzesvorhaben die Wirtschaft belasten

Koblenz. Bei der Sitzung der Vollversammlung am Donnerstag im Kurfürstlichen Schloss Koblenz wurden entsprechende Resolutionen ...

Gespräch mit Malu Dreyer: Wie kann die Kulturszene des Westerwalds überleben?

Bad Marienberg. Malu Dreyer bestätigte, zu einem normalen Leben gehöre der Austausch mit der Kultur. Die Corona-Pandemie ...

Coronafall an Grundschule Wirges

Wirges. Am Samstagabend, den 22. August gab es einen Anruf der Klassenlehrerin bei den betroffenen Eltern. Die Kinder mussten ...

Sonntagsmatinee auf der Sayner Hütte

Bendorf. Ob das Experiment gelingt, wird sich nach den ersten Konzerten zeigen. Das Programm bietet jedenfalls eine ganze ...

Werbung