Werbung

Nachricht vom 23.08.2020    

Bad Marienberger wanderten zu Pfaffenmal und Bacher Lay

Zur Wanderung über das Pfaffenmal zur Bacher Lay trafen sich vierzehn Wanderer des Westerwaldvereins mit Wanderführer Detlev Sprenger an der Tourist-Info. Vorbei am ehemaligen Krankenhaus, Heino's Schlupfwinkel und dem Schützenheim ging es entlang der schwarzen Nister Richtung Eichenstruth. Von hier aus führte der Weg, am Friedhof vorbei, wieder in den Wald zum Pfaffenmal.

Wanderer des Westerwaldvereins Bad Marienberg unterwegs. Foto: privat

Bad Marienberg. Hier erzählte Margot Wagner, dass der Sage nach unter einer Basaltkuppe ein Zwergenvolk lebte, das als Bergleute tätig war und von den Leuten "Pfaffen" genannt wurden. Als Müller Knoll aus Bach eines Tages des Weges kam und die Schätze, Gold und Silber, in der Sonne glänzen sah, riefen die Pfaffen ihm zu: "Müller Knoll, Müller Knoll, mach dir Händ und Taschen voll!" Der Müller aber wollte mehr und lief nach Hause, um einen großen Sack zu holen. Doch dann kam er zu spät – Schätze und Pfaffen waren verschwunden und wurden seither nicht mehr gesehen!

Nach diesem kleinen Ausflug in die Welt der Sagen ging es weiter zur Bacher Lay. In diesem idyllisch gelegenen, ehemaligen Basalt-Steinbruch legte die Gruppe eine kleine Pause ein. Durch den Wald ging es zurück nach Bad Marienberg. Während ein Teil der Gruppe noch einen Abstecher zur Marienquelle machte, verabschiedete sich der Rest und beschloss, noch irgendwo einen Kaffee zu trinken. Nach rund sieben Kilometern hatten sie sich das auch verdient!

Vorschau:
Samstag, den 5. September, 14 Uhr: Rundwanderung zu den Marienberger Wander-Highlights. Länge/Schwierigkeit: circa 9,5 Kilometer/mittel; Wanderführer: Armin Wagner. (PM)


Mehr zum Thema:    Wandern   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Fußgänger von PKW auf B 49 erfasst - Zeugen-Aufruf

Wer kann sachdienliche Aussagen machen zu einem dunkel gekleideten Fußgänger, der am Sonntagabend, 7. März 2021, gegen 21:10 Uhr von einem Auto auf der Bundesstraße 49 zwischen Neuhäusel und Montabaur erfasst und schwer verletzt wurde?


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Wirtschaft, Artikel vom 08.03.2021

Fachkräfte im Westerwaldkreis finden und binden

Fachkräfte im Westerwaldkreis finden und binden

Die Pandemie beeinflusst und verändert zahlreiche Lebens- und Wirtschaftsbereiche, aber das Thema Fachkräftefindung und –bindung hat bei den meisten Unternehmen nach wie vor einen hohen Stellenwert.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 08.03.2021

Schleifkorbtrage an Feuerwehr Seck gespendet

Schleifkorbtrage an Feuerwehr Seck gespendet

Die Feuerwehr Seck erreichte die Tage eine tolle Überraschung. Heinz Wirtz und Bernd Schneider vom Hofgut Dapprich überreichten der Secker Wehrführung Jürgen Simon und Michael Heß eine nagelneue Schleifkorbtrage.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Online-Vortrag „Trauma und Schmerz“ beim Verein Frauen gegen Gewalt e.V.

Westerburg. Traumatisierte Menschen haben sehr oft mit Schmerzen unbekannter Ursache zu kämpfen. Deshalb ist dieses Thema ...

MaJu SRL United startet beim Radrennen „Race Across Germany“

Altenkirchen. Mandy Jung und Julia Roch, deren Namenskürzel sich auch im Vereinsnamen widerspiegeln, leben und lieben den ...

Spende für die Westerwälder Seenplatte

Holler. Diese hatte die NABU-Stiftung ein Jahr zuvor vom Fürstenhaus zu Wied erworben. Die alte Teichlandschaft bietet mit ...

NI kritisiert Kahlschlag im Helferskirchener Buchenforst

Helferskirchen. Auch zahlreiche Waldspaziergänger hatten sich an die Naturschutzinitiative e.V. (NI) gewandt, die die Forstarbeiten ...

NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Hachenburg. „Diese Exemplare sind die letzten ihrer Art, die noch in Rheinland-Pfalz brüten. Wir haben daher eine ganz besondere ...

Weitere Artikel


Diebstahl von zwei Fahrrädern

Höhn. Am Freitag, 21. August kam es in der Zeit zwischen 17 Uhr und 18 Uhr in Höhn, Bahnhofstraße, zu einem Diebstahl von ...

Telemann-Konzerte der Cappella Taboris

Montabaur. Am Samstag, dem 12. September um 18 Uhr in die Evangelische Kirche von 57614 Wahlrod, Anmeldungen bitte unter ...

Neue und alte Angebote für den Urlaub daheim

Bad Marienberg. Im Mai wurden in Deutschland 14.073 „Freizeitfahrzeuge“ – also etwa Wohnmobile – neu zugelassen. Das sind ...

Nicole nörgelt… über Spieleabende mit folgender Ehekrise und mehr

Dierdorf. Ehrlich, ich dachte schon, mit dem Monopoly-Massaker vor ein paar Jahren habe ich alle Eskalationsstufen eines ...

Grüne wählen Flügel und Bach zu Direktkandidaten

Montabaur-Horressen. Jeweils zu 100 Prozent, das heißt einstimmig, haben die Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen im Kreisverband ...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Christiano Gitano

Höhr-Grenzhausen. Christianos Musik ist eine melodiöse Mischung aus Rumba, Flamenco und Jazz und verbreitet Sommerfeeling ...

Werbung