Werbung

Nachricht vom 21.08.2020    

Brückenschlag zwischen Tradition und Gegenwart

Das Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg hat seinen eigenen Weg zum Umgang mit der Corona-Pandemie gefunden. Davon konnte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick bei einem Informationsbesuch überzeugen. Einschränkungen bei den Einnahmen müssen in Kauf genommen werden, jedoch Chancen können mit der Gestaltung neuer Ausstellungsbereiche auch genutzt werden.

Informationsgespräch im Landschaftsmuseum (v.l.n.r.): Dr. Moritz Jungbluth, Helga Gerhardus, Karl-Heinz Boll, Stefan Leukel und Dr. Andreas Nick. Foto: privat

Hachenburg. Museums-Geschäftsführerin Helga Gerhardus und der stellvertretende Museumsleiter Dr. Moritz Jungbluth zeigten Dr. Nick sowie Stadtbürgermeister Stefan Leukel und dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Karl-Heinz Boll die aktuellen Entwicklungen auf. Die Neugestaltung der Innenräume im Empfangsgebäude geht dem Abschluss entgegen. Im Erdgeschoss ist neben dem Eingangsbereich ein durch Museumsleiter Dr. Manfrid Ehrenwerth gestalteter Raum mit Bildern des Westerwälder Fotografen Valentin Altmann eingerichtet. Alte Fotografien und moderne Technik bilden eine gute Verbindung, die auch zur Eigeninitiative einlädt.

Im Obergeschoss haben Dr. Moritz Jungbluth und Haustechniker Lucas Janßen „mit Kopf und Hand“, so Helga Gerhardus, eine Dauerausstellung des Westerwälder Lebens in Szene gesetzt. Sie umfasst unter anderem die Basalt- und Tongewinnung sowie -verarbeitung, den „Wester“-Wald, vielfältige typische Westerwälder Exponate, Landwirtschaft, Bergbau, eine Spenglerwerkstatt sowie eine „Hachenburger“-Original-Thekeneinrichtung aus den 60er-Jahren. Zu den Exponaten, so Dr. Jungbluth, können eine Vielzahl von Geschichten erzählt werden.



Sehr gut angenommen wurde das abwechslungsreiche und informative Mitmachangebot für Familien, Kinder oder interessierte Erwachsene in den Sommerferien. Ohne vorherige Anmeldung, jedoch unter Beachtung der Corona-Einschränkungen, konnten in den sechs Wochen 1.600 Teilnehmer/innen verzeichnet werden. Generationenübergreifend konnten Basisinformationen zur Region Westerwald nähergebracht werden. Dieses Angebot wurde durch die vorhandenen Freiflächen, aber auch durch die vor wenigen Jahren neugeschaffenen Räumlichkeiten für die Museumspädagogik im Anbau sowie im Gewölbekeller, ermöglicht. Das über Jahre bewährte Kinderprogramm des Landschaftsmuseums ist mit zahlenmäßigen Begrenzungen auch weiterhin im Angebot.

Helga Gerhardus dankte MdB Dr. Andreas Nick und Stadtbürgermeister Stefan Leukel für die stetige Unterstützung zur Weiterentwicklung des Landschaftsmuseums. Das Landschaftsmuseum Westerwald bilde, so Dr. Nick, einen gelungenen Brückenschlag zwischen Tradition und Gegenwart. Es sei ein wertvolles kulturelles Angebot sowohl für Urlauber als auch für Einheimische. (PM)


Mehr zum Thema:    CDU    Tourismus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung und Ausgangssperre

Ab 12. April gilt im Westerwaldkreis eine neue Allgemeinverfügung, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz zu erlassen war. Sie ist bis zum 20. April gültig.


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Region, Artikel vom 10.04.2021

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

LESERMEINUNG | Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig stellte verstärkte Maßnahmen für sicheren Kita-Betrieb vor: Ausweitung der Maskenpflicht, weniger Durchmischung und Teststrategie. Hierzu erreicht uns ein Leserbrief eines Kita-Leiters, der die Situation aus seiner Sicht schildert.


Region, Artikel vom 10.04.2021

Haus ohne Keller?

Haus ohne Keller?

INFORMATION | Der Keller gehört zum Haus traditionell dazu – zumindest im größten Teil Deutschlands. Trotzdem lassen auch in Deutschland einige Baufamilien den Keller weg, meist aus Kostengründen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Wäller Markt Genossenschaft für heimischen Einzelhandel nutzen

Hachenburg. Darin werden die Aktivitäten der Wäller Markt Genossenschaft zum Aufbau einer digitalen Plattform für den regionalen ...

Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

Region/Müschenbach. In einem Video-Gespräch mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Flammersfeld hatte der heimische Bundestagsabgeordnete ...

„Senioren- und Behindertenrat Südlicher Westerwald“ gegründet

Region. Die Verantwortlichen sind davon überzeugt, dass sich die Gestaltungsaufgaben Alter und Behinderung in Zeiten des ...

CDU Westerburg beantragt Team Camp und Haustierfriedhof

Westerburg. Die CDU-Stadtratsfraktion beantragt für die nächste Sitzung des Bauausschusses der Stadt Westerburg (am 13. April ...

Zusätzliche Nutzung von Windenergie möglich?

Hachenburg. Ein entsprechender Prüfauftrag an die Verwaltung soll in der nächsten Ratssitzung beraten werden.

Die CDU-Fraktion ...

SGD Nord: Livestream am 14. April zum Insektensterben

Koblenz. Sie bestäuben Wildblumen und Nutzpflanzen, lockern den Boden auf und machen ihn somit nutzbar, vernichten Tierkadaver, ...

Weitere Artikel


Kulturbüro der VG Westerburg feierte Finale am Wiesensee

Stahlhofen. Auf der Bühne standen diesmal „The Peteles“, eine Kombination von vier Westerwälder Männern die sich ganz den ...

Ministerin Höfken machte sich Bild vom Waldzustand im Westerwaldkreis

Hachenburg. In Deutschland ist MANN Naturenergie Marktführer bei der Holzpellets-Produktion, die sie in großtechnischer Produktion ...

Fahrer ohne Führerschein, mit Drogen und gefälschten Kennzeichen

Hachenburg. Am Freitag, den 21. August, gegen 20 Uhr wurde auf der L288, Gemarkung Hachenburg, ein 22-Jähriger aus der Verbandsgemeinde ...

Leicht verletzte Fahrerin rutschte nach Kollision mit Leitplanke in Teich

Mogendorf, L 307. Am Freitag, 21. August, gegen 8 Uhr ereignete sich auf der L 307 in Höhe des Fischerteichs, in der Gemarkung ...

Acht neue Coronafälle - Schülerin am Landesmusikgymnasium betroffen

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 7.800
Positiv ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Montabaur. Im Ernstfall stellen sich ihm dann häufig viele Fragen. Welche Rechte und Pflichten habe ich bei der Übernahme ...

Werbung