Werbung

Nachricht vom 15.08.2020    

Kunstguss & mehr - Mittwochssprechstunde auf der Sayner Hütte

Seit das Rheinische Eisenkunstguss-Museum auf die Sayner Hütte umgezogen ist, erreichen Museumsleiterin Barbara Friedhofen viele Anfragen zu geerbten Kunstgüssen oder anderen „Familienschätzen“.

Guss auf der Concordiahütte Fotos: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Bendorf. So wollen viele wissen: Ist mein Erbstück auf der Sayner Hütte gegossen worden? Wie alt ist es wohl und welchen Wert könnte es haben? Einige möchten Ihr Erbstück aber auch einfach nur in guten Händen wissen und fragen nach einem Platz im Museum.

Zudem gibt es auch noch einige fotografische Erbstück von ehemaligen Hütten- oder Industriearbeitern, Diplome zu Firmenjubiläen aus einem der regionalen Industriebetriebe und ähnliches, an dem das Museum großes Interesse hat, um die Geschichte der Sayner Hütte und der Hüttenwerke der Region vervollständigen zu können.

Aus diesem Grund wird es im Comptoir der Sayner Hütte ab 26. August 2020, eine monatliche Kunstgusssprechstunde geben. Jeder und jede Interessierte, die ein Objekt, Fotografie oder etwas Ähnliches zuhause hat, ist herzlich eingeladen, darüber bei der Sprechstunde mit Barbara Friedhofen mehr zu erfahren. Für einen reibungslosen Ablauf und wenig Wartezeit bittet die Stiftung Sayner Hütte im Vorfeld um die Reservierung eines Termins unter info@saynerhuette.org oder 02622 – 98 48 550. Die Sprechstunde findet in der Zeit von 16 bis 19 Uhr statt. Es werden Viertelstunden Termine vergeben.



Weitere Mittwochssprechstunden wird es am 16. September 2020, 7. Oktober 2020, 4. November 2020 und 2. Dezember 2020 geben. Weitere Infos unter: www.saynerhuette.org.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Drohungen und Beleidigungen wegen Kinderlärm auf Spielplatz in Bendorf

Am 12. April postete eine Mutter in einer Gruppe des Sozialen Netzwerkes „Facebook“ ein Bild von einem Zettel, auf dem sich jemand beleidigend über den Lärm spielender Kinder auf einem Parkplatz beschwerte und Drohungen aussprach.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen bleibt ohne Erfolg

Die durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für das Kreisgebiet verfügten Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr müssen vorläufig befolgt werden. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in einem Eilverfahren, das durch den Landrat des Kreises als Privatperson anhängig gemacht worden war. Bei Anträgen aus anderen Landkreisen dürfte ähnlich geurteilt werden.


CDU-Gemeindeverband Rennerod spricht sich für Markus Söder aus

In einer gemeinsamen Videokonferenz hat sich der CDU-Gemeindeverbandsvorstand Rennerod in großer Einmütigkeit für Markus Söder als Kanzlerkandidaten der Union für die Bundestagswahl 2021 ausgesprochen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ungewöhnliche Osterferienaktion in Selters

Selters. Und das war genau die richtige Entscheidung um diese angespannte Situation zu bewältigen und zu Hause in der Familie ...

Junge Stimmen gegen das Vergessen - erinnerungspädagogisches Projekt

Hachenburg. Diese hängen nicht zwingend an Wänden oder stehen gut sichtbar auf Plätzen, sondern sind auch außerhalb unseres ...

Gewinner im regionalen Künstlercontest 2021 steht fest

Hachenburg. Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs. Dem Kulturzeit-Team hat die ...

Change! Restholzveredelung - Ausstellung mit Frank Herzog

Molsberg. Dass sich die Kunst an ihrer Umwelt zu schaffen macht, ist nichts Ungewöhnliches. Auch umgekehrt ist der Einfluss ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Orgel in Hof erklingt künftig mit Bits und Bytes

Hof. Das Besondere: In der rund 60 Jahre alten Kirchenorgel, an der Leo Wildauer sitzt, befinden sich fünf Lautsprecher statt ...

Weitere Artikel


NI fordert Schutz des Nationalen Naturerbes Stegskopf

Emmerzhausen/Quirnbach. Zu dem Angebot von MdL Michael Wäschenbach, alle Beteiligten an einen Tisch zu holen, zeigte sich ...

Radwegeinitiative für L326 erneuert Forderung

Holler/Montabaur. Dabei brachte der für die Initiative engagierte Radwegeplaner Jupp Trauth zutage, was viele Bürgerinnen ...

Für Radweg Weitefeld-Langenbach 71.000 Euro vom Land

Langenbach. Diese unbefriedigende Situation hat die Gemeinde zum Anlass genommen, einen Zuschuss aus dem Förderprogramm „Radwege ...

Gymnastik im Freien für Senioren 80+ in der VG Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Da der Start in Hilgert gut gelungen ist, soll das Angebot auch auf Höhr-Grenzhausen und Hillscheid erweitert ...

Frontalzusammenstoß mit einem Verletzten

Hundsangen. Am Freitag, 14. August, gegen 13.30 Uhr gingen auf der B 8 zwischen Wallmerod und Hundsangen auf der rechten ...

Westerwaldkreis: In den letzten drei Tagen 10 neue Coronafälle

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 7.291
Positiv ...

Werbung