Werbung

Nachricht vom 13.08.2020    

Sayner Hütte: Öffentliche Führung, Schaugießen, Hüttenrallye

Ab Sonntag, 23. August 2020, kann das Denkmalareal der Sayner Hütte wieder mit einer öffentlichen Führung entdeckt werden. Bei dem unterhaltsamen Rundgang „250 Jahre Sayner Hütte" tauchen die Gäste 60 Minuten in die Vergangenheit und Gegenwart dieses einzigartigen Industriedenkmals ein.

Gießhalle, Hochofen: Foto: Klaus Breitkreutz

Bendorf. Die Führung wird in Kleingruppen mit nicht mehr als zehn Personen durchgeführt. Ein Mund-Nase-Schutz ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer obligatorisch, ebenso wie den üblichen Abstand von 1,50 Metern.

Die Führung startet um 15 Uhr, jedoch lohnt es sich schon früher auf das Gelände zu kommen, denn jeden Sonntag findet von 14 Uhr bis 16 Uhr in der Sonderausstellung „Bunte Güsse" ein Schaugießen statt. Hierbei wird die Technik des Gießens gezeigt und bunte Zuckergüsse in Form des Eisenkunstgusses entstehen, die von den Besucherinnen und Besuchern auch erworben und mit nach Hause genommen werden können.

Und mit der neu konzipierten Hüttenrallye entdecken Kinder und Jugendliche jederzeit das Industriedenkmal auch völlig selbstständig und begeben sich auf eine spannende Reise über das Areal, an deren Ende eine kleine Überraschung wartet.

Die nächste öffentliche Führung findet am 25. Oktober 2020 statt. Am 13. September 2020 kann man mit Museumsleiterin Barbara Friedhofen auf den Spuren der Unternehmerfamilie Krupp in Sayn wandern und am 3. Oktober 2020 findet eine Sonderführung unter dem Titel „Von Hütten-Inspektoren, Modelleuren und Auswanderern" auf und rund um die Sayner Hütte mit Frau Friedhofen statt.

Es wird im Vorfeld der öffentlichen Führungen um eine Anmeldung unter info@saynerhuette.org oder der Telefonnummer 02622-98 49 550 gebeten, damit hier schon alle Kontaktdaten aufgenommen werden können.

Öffnungszeiten
täglich 10 bis 18 Uhr

Eintritt zum Denkmalareal (inkl. Sonderausstellung „Bunte Güsse"):
Erwachsene: 6 Euro,
Schwerbehinderte: 5 Euro
Kinder und Jugendliche ab 13 Jahre: 4 Euro
Kinder unter 13 Jahre sowie erforderliche Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben freien Eintritt.
Die Führung kostet 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder/Jugendliche.

Schaugießen jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr, außer am 27. September 2020 16 bis 18 Uhr, in der Ausstellung „Bunte Güsse – Die Sammlung ohne Eisen". Weitere Infos unter: www.saynerhuette.org





Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis – 53 neue bestätigte Fälle

Am Freitag, den 4. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.949 (+53) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 249 aktive Fälle. Der Inzidenzwert steigt wieder auf 61,9 an.


Bedrohte Fischart in der Westerwälder Seenplatte entdeckt

Zum Winter 2020 ließ die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe den Brinkenweiher, einen der sieben Teiche der Westerwälder Seenplatte, erstmalig nach drei Jahren vollständig ab, um die Stauanlage auf Schäden zu kontrollieren. Dabei wurde auch der Bitterling nachgewiesen, eine seltene und in Rheinland-Pfalz vom Aussterben bedrohte Fischart.


Region, Artikel vom 04.12.2020

Einbruch in ehemalige Gaststätte

Einbruch in ehemalige Gaststätte

Die Hachenburger Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem Einbruch in eine ehemalige Gaststätte in der Friedrichstraße in Hachenburg. Das Haus wird derzeit renoviert und ist unbewohnt. Gestohlen wurden Einrichtungsgegenstände.


Neue Brustschmerzeinheit Chest Pain Unit am Herz-Jesu-Krankenhaus

Das Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach freut sich, seit dem 1. Dezember eine neue Einheit für Brustschmerzpatienten in Betrieb zu haben. Die „Chest Pain Unit“ des Krankenhauses ist speziell für Patienten ausgelegt, die mit akuten oder unklaren Brustschmerzen ins Krankenhaus kommen, die auf Herzinfarkt, Lungenarterienembolie oder andere schwerwiegende Erkrankungen hindeuten können.


Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamtes - ohne Ehrenamt geht es nicht

In vielen Bereichen des täglichen Lebens sind ehrenamtliche Helfer für das Allgemeinwohl der Bürger in unserem Land tätig. Vieles wird so nicht wahrgenommen oder ist als ehrenamtliche Hilfe oder Arbeit für die Allermeisten als solche nicht erkennbar. Am 5. Dezember ist der alljährliche „Tag des Ehrenamtes“. An diesem Tag soll und wird der Arbeit der tausenden ehrenamtlichen Helfer gedacht.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Baumeister des Klassizismus in Nassau: Eduard Philipp Wolff

Wiesbaden/Region. Mit seinem Wirken in Nassau hat Wolff das bauliche Erscheinungsbild vieler Städte und Dörfer geprägt. Seine ...

Jahreskunstausstellung mittelrheinischer Künstler ist eröffnet

Neuwied. Neben einem Video mit Ansprachen von Landrat Achim Hallerbach und Museums-Leiter Bernd Willscheid, sind alle ausgewählten ...

Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. ...

Klara trotzt Corona im Advent

Kölbingen. Die Folge zum 1. Advent:
„Herr Pfarrer, jetzt rücken Sie doch mal ein Stück mit Ihrem Stuhl nach hinten, der ...

Musikalischer Adventskalender

Montabaur. Der musikalische Adventskalender ist auf der Homepage der Kreismusikschule unter www.kreismusikschule-ww.de/seite_9.php ...

Erste Adventsgabe von der VG Westerburg an ihre Bürger

Westerburg. Etwas Kulturelles braucht der Mensch
Plan B war gestern, mit dem zweiten kleinen Lockdown hat Martin Rudolph ...

Weitere Artikel


Corona – wie geht es weiter? Krankenhaus gut gerüstet

Dierdorf/Selters. Allerdings blickt der Mediziner auch sehr wachsam auf den aktuellen Reproduktionsfaktor und mahnt zur Umsicht. ...

Sommerschule mit Anschlussbetreuung an der Grundschule Herschbach

Herschbach. Hierzu stehen vier angehende beziehungsweise bereits tätige Pädagogen zur Verfügung, die sich in überschaubaren ...

Bad Marienberg-Tour: eine Rundfahrt für Fortgeschrittene

Bad Marienberg. Wenn man entgegen dem Uhrzeigersinn fährt und in Bad Marienberg startet, gelangt man rasch nach Großseifen. ...

Online-Lehrgang für Geprüfte Personalfachkaufleute

Koblenz. Die Weiterbildung dauert etwa sechs Monate und bietet die Möglichkeit, ein umfangreiches Fachwissen in allen Bereichen ...

Vielbacher Klinik-Gärtnerei freut sich über Spende

Vielbach. Schon seit langer Zeit gibt es eine Kooperation zwischen der Klinik und seiner Firma. Im Rahmen ihrer Vorbereitung ...

SPD-Politiker im Beginenhof: Da sein in Krisenzeiten

Westerburg. Geschäftsführerin Gaby Krause stellte dar, wie Beratung, Kursangebot und Notfallinterventionen abliefen: "Wir ...

Werbung