Werbung

Nachricht vom 12.08.2020    

Interaktive Biodiversitäts-Show mit Dominik Eulberg

Bei seiner multimedialen Show am 22. August im Stöffel-Park in Enspel zum Pre-Opening der Öko-Aktionstage Rheinland-Pfalz 2020 rückt der Musiker, Naturfreund und Biologe das Thema Biodiversität auf der Bühne interaktiv und unterhaltsam ins Rampenlicht. Biodiversität ist neben “Farm to fork” eines der Top-Themen der landesweiten Öko-Aktionstage 2020.

Dominik Eulberg kommt in dn Stöffel-Park. Foto: privat

Enspel. "Mikroorgasmen überall"
Dominik Eulberg, ist ein seit mehr als 25 Jahren international agierender Musiker und studierter Biologe. “In meinem Herzen leidenschaftlicher Naturfreund. Die Natursensibilisierung und der Schutz unserer heimischen Biodiversität ist etwas, was mir seit Kindertagen innewohnt“, erklärt der Künstler aus dem Westerwald. Mit seiner interaktiven Bühnenshow „Mikroorgasmen Überall“ will Eulberg dem Publikum freudige Momente und Positivität schenken, gleichzeitig den Fokus auf eines unserer relevantesten Probleme legen. „Es wird an diesem Abend eine abwechslungsreiche Reise durch die Wunder der heimischen Flora und Fauna, mit einer Melange aus verschiedenen Medien- und Darbietungsformen,“ so Eulberg.

„Natur ist für mich der größte Künstler von allen, die große Schatzkammer meiner Inspiration.“

Nach einem kleinen Vortrag mit spannenden Fakten und Bildern, spielt der Techno-DJ anschließend ein Live-Set. Einige überraschende Aktionen und außergewöhnliche Sounds und Klangbilder aus der Natur mit Hilfe von Synthesizer und Bat-Detektoren werden im Set auf der Bühne eingebunden. Visuell begleitet wird der Live-Act mit Naturfilmaufnahmen des renommierten und mehrfach preisgekrönten Naturfilmers Jan Haft.

Als Gäste auf der Bühne werden Kerstin und Peter Doppstadt vom Biolandbetrieb Hofladen Albertshof einem ausgezeichneten Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau erwartet. Gemeinsam mit Dominik Eulberg werden die beiden das Thema „Landwirtschaft – fördert oder verhindert sie Artenvielfalt?“ beleuchten und Einblicke in ihren ökologisch bewirtschaften Milchviehbetrieb geben.

Karin Rohrbach-Gramsch vom NABU Regionalstelle RLP-West thematisiert im Bühnen-Talk die aktuellen Entwicklungen beim Artenschutz und bringt das komplexe Thema Biodiversität unter den Gesichtspunkten des Naturschutzes in den Kontext unseres alltäglichen Handelns und Wirkens.



Mit seiner multimedialen und interaktiven Show „Mikroorgasmen Überall“ möchte Dominik Eulberg beim Publikum das kindliche Erstaunen über die Schönheit und Raffinesse der Natur wieder neu erwecken. Auf spielerische Art und Weise zeigt er die Bedrohung der Natur durch uns Menschen auf und regt somit zu Gedankengängen an.

Die Themen der Biodiversität sollen im Rahmen der Möglichkeiten auch in der Kulinarik beim Event im Stöffel-Park aufgegriffen werden. Der Albertshof gestaltet an der Bühne gemeinsam mit der Montessori-Schule in Westerburg einen Bio-Imbiss-Stand. Dabei werden die landwirtschaftlichen Erzeugnisse vom Albertshof, von regionalen Bio-Partnerbetrieben, und Produkte aus dem Albertshofladen die Grundlage für eine besondere und passendes Catering zur Show bilden. Erfrischendes gibt es an Bio-Zisch-Bar von Voelkel und an einem kleinen Ständchen nebenan informiert ein lokaler Imker über das ökologische Imkern, gibt Einblicke in die Welt der Bienen und zeigt die Bedeutung der Honigbiene, Hummeln, Wildbienen & Co für das Öko-System und damit auch für den Menschen auf.

Tickets
Tickets für die Veranstaltung finden Sie hier: Ticketverkauf online via Eventbride. Eintritt nur mit gültigem Ticket (nur online im Vorverkauf buchbar). Die bestehenden Verhaltensregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind zu beachten

Die interaktive Biodiversitäts-Show mit Dominik Eulberg
22. August // 19 bis 23 Uhr
Geo-Informationszentrum Stöffel-Park (Basalt-Bühne), Stöffelstraße, 57647 Enspel
Veranstalter: Kulturbüro Verbandsgemeinde Westerburg, Ansprechpartner: Johannes Schmidt, Neumarkt 1, 56457 Westerburg, Telefon: 0 26 63 – 291-495
Webseite: www.stoeffelpark.de


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.


Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Mit Kunst und Kunsthandwerk: "Ausstellung im Hof" in Herschbach

Herschbach (Oberwesterwald). Im Jahr 2020, ist die „Ausstellung im Hof“ leider wegen Corona ausgefallen. Der Veranstalter ...

Benefiz-Konzerte am Wiesensee und im Stöffel-Park

Wiesensee / Enspel. Das eigentlich als Finale geplante Klappstuhl-Konzert mit Mirko Santocono, findet schon als Eröffnung ...

Altenkirchen: Festival of Emotion sorgt bald für unvergessliche Live-Momente

Altenkirchen. Diese Gruppen werden für einen Abend sorgen, der noch lange nachwirken wird bei den Besuchern:

Sina Nossa ...

Buchtipp: „Wunderland meiner Phantasie“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Um Glücksmomente zu erleben, muss man nicht nach Las Vegas oder an den Ballermann fliegen, sondern ...

Reinhold Beckmann und Band bald auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann punktet mit tief verwurzelter Musikalität, er kann Herz wie feine Ironie, und weiß nicht ...

Weitere Artikel


Mittagessen auf Wunsch in Betreuenden Grundschulen

Montabaur. Bereits jetzt kommt die Mittagsbetreuung der Grundschulen dem wachsenden Bedarf von berufstätigen Eltern und Alleinerziehenden, ...

Weiße Pfauenküken im Zoo Neuwied geschlüpft

Neuwied. Der weiße Pfau ist eine Farbvariante des Blauen Pfaus, die bereits im 18. Jahrhundert gezüchtet wurde. Im Zoo Neuwied ...

Politik soll das Miteinander fördern

Hachenburg. Im Rückblick kann auf eine gedeihliche Zusammenarbeit zwischen Stadtrat und Ortsbeirat verwiesen werden. Die ...

Achtung Schulanfänger! Empfehlungen für einen gesunden Kita- und Schulweg

Region. Diese Verbände geben Eltern Tipps und Hilfestellungen, wie sie mit Kindern den sicheren Schulweg üben können. Kleine ...

In Norken atmen Tagesstätten-Klienten nach anstrengenden Monaten durch

Norken. Das vertraute Haus in Westerburg ist wegen der Hygienebestimmungen viel zu klein für die 21-köpfige Gruppe, und die ...

24 Stunden Radrennen im Westerwald

Hachenburg. Das Basislager wurde in Daniels Carport in Pracht aufgeschlagen. Die Strecke bestand aus einem knapp 13 Kilometer ...

Werbung