Werbung

Nachricht vom 10.08.2020    

Verkehr auf L 268 zwischen Roßbach und Oberdreis freigegeben

Die Landesstraße 268 zwischen Roßbach (im Westerwaldkreis) und Oberdreis (im Kreis Neuwied) ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Anlass genug für den SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering gemeinsam mit Bürgermeister Peter Klöckner in Roßbach bei Ortsbürgermeister Willfried Oettgen vorbeizuschauen, um gemeinsam die zehnmonatige Bauzeit zu besprechen und das Ergebnis zu begutachten.

Bürgermeister Peter Klöckner, Roßbachs Ortsbürgermeister Oettgen und MdL Hering an der L 68. Foto: privat

Roßbach. „Die knapp zwei Kilometer lange Strecke ist zwischen dem Ortsausgang Roßbach bis zum Ortseingang von Oberdreis von Grund auf ausgebaut worden. Die Straßenbauarbeiten umfassten auch die im Abschnitt gelegene Ortsdurchfahrt von Tonzeche. In den vergangenen zehn Monaten ist die Ausbaustrecke in der Linienführung und der Höhenlage optimiert und die Fahrbahn auf 5,50 Meter verbreitert worden. Die Kosten der Baumaßnahme betragen rund 1,85 Millionen Euro und werden vom Land Rheinland-Pfalz finanziert", erläuterte MdL Hering die Maßnahme. Nach Abschluss der Baumaßnahme ließe sich feststellen, dass der Landesbetrieb Mobilität und die ausführenden Firmen gute und ordentliche Arbeit abgeliefert haben, so der Landtagsabgeordnete weiter.

"Noch vor gar nicht allzu langer Zeit wurde die L 268 von Roßbach nach Elgert ausgebaut. Kurz danach erfolgte der Ausbau Elgert-Dierdorf. Sehr zur Freude von uns Roßbachern", ergänzte Ortsbürgermeister Oettgen. Eine gut ausgebaute Verbindung zur Autobahn zu haben sei schon was Besonderes. Nun folgte der Ausbau der Landstraße Roßbach-Oberdreis. "Ich glaube es ist nun an der Zeit einen Dank an die Landesregierung nach Mainz zu richten. Ein ganz besonderer Dank an Herrn Hendrik Hering. Es ist schon bemerkenswert wie er sich für unsere Region, und darüber hinaus, einsetzt", so Oettgen weiter.

„Wie gewohnt wurden wir im Vorfeld des Ausbaus auch von Peter Klöckner unterstützt. Roßbach sagt ganz einfach Danke. Wenn in absehbarer Zeit noch die L 268 im Bereich der Ortsdurchfahrt Roßbach erneuert wird, finden die Verkehrsteilnehmer eine lückenlose gut ausgebaute Landstraße 268 vor. Ich bin überzeugt davon, dass uns die beiden Herren auch bei dem Vorhaben unterstützen werden", meinte Roßbachs Ortsbürgermeister zum Abschluss. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Suche nach vermisstem Jugendlichen in Westerburg gut ausgegangen

Um Mitternacht wurde ein Jugendlicher in Westerburg vermisst gemeldet. Da aufgrund von Drogenkonsums mit Orientierungslosigkeit des Jungen gerechnet werden musste, beteiligten sich neben den Polizeikräften suchten fast 130 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr an der Suche, Zwar fanden die Einsatzkräfte den Jugendlichen nicht, aber er tauchte unversehrt wieder auf.


Elf frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Sie absolvierten ihr Examen in schwierigen Zeiten: die elf Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die am Montag erfolgreich ihr Examen im Zeichen der Corona-Pandemie bestanden: „Was Home-Schooling bedeutet, wissen jetzt alle von Ihnen“, spielte die Leiterin der BILDUNGSWERKstadt St. Vincenz, Sibylle Schnurr, auf die in den letzten Monaten erschwerten Bedingungen der Ausbildung an.


„Ozzy Osbourne“ rockte den Stöffel-Park in Enspel

Man musste sich verwundert die Augen reiben, um zu glauben, wer in Enspel auf der Open-Air-Bühne stand, es war tatsächlich Ozzy Osbourne, der legendäre Sänger der Heavy Metal-Band „Black Sabbath“. Erst beim genauen Hinsehen konnte man erkennen, dass es sich um ein leibhaftiges Double handelte: Joe Mizzi, den Leadsänger von „Sabbra Cadabra“, der mit seiner Band ein vielumjubeltes Rock-Konzert gab.


Nicole nörgelt - über ätzende Bemerkungen zur Figur

GLOSSE | „Ach, du bist schwanger? Wusste ich ja gar nicht!“ Rums. Das hat gesessen. Als ich diesen Satz letztens freundlich lächelnd entgegengeschleudert bekam, wusste ich kurz nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich gebe ja zu, dass meine Jeans in der Corona-Phase mit viel Homeoffice und noch mehr „Netflix and Chill“ mit Knabberkram auf dem Schoß ein wenig eng geworden sind, aber so sehr, dass ich gleich ein „Food-Baby“ ausbrüte? Gut, nun muss es wohl sein: Ich mache Diät!


Region, Artikel vom 27.09.2020

Welche Zugvögel zeigen den Herbst an?

Welche Zugvögel zeigen den Herbst an?

Die Schwalben sind längst aus dem Westerwald weggeflogen. Dieser Umzug zeigt das Ende des Sommers an. Auch die Stare sah man in den letzten Tagen immer wieder in großen Verbänden aufsteigen und interessante Schwarmformationen am Himmel bilden. Die großen Zugvögel, Gänse und Kraniche zeigen mit ihrem Wegzug, dass der Herbst endgültig Einzug gehalten hat. Aber welche Vögel sind es, die man gerade über den Kopf hinwegfliegen sieht und hört?




Aktuelle Artikel aus der Politik


Basis Altstadt e.V., Bündnis 90/Die Grünen, SPD: Transparenz in Sachen D-Haus

Hachenburg. „Die CDU sah sich nun veranlasst, obschon die Entscheidung in ihrem Sinne ausfiel, noch einmal Argumente vorzubringen, ...

Ausschreibung Preis für Zivilcourage 2020

Zivilcourage bedeutet Bürgermut
Region. Öffentliche Sicherheit ist nicht allein Aufgabe der Polizei, sondern sie braucht ...

Multifunktionaler Raum stärkt Schülerkompetenzen

Rennerod. In diesem multifunktionalen und bestens ausgestatteten Raum (Whiteboard, Computerarbeitsplatz, flexibles Tischsystem) ...

Europahaus Marienberg muss erhalten bleiben

Bad Marienberg. Das bereits 1951 gegründete Haus für europäische Jugendbildung in Bad Marienberg kann im nächsten Jahr auf ...

Heimatsiegel „Made in Westerwald“

Region. Der Verbraucher kann die ausgewählten Spitzenprodukte an dem augenfälligen Logo der Gemeinschaftsinitiative „Wir ...

Demonstration für Rad-Fußweg Buchfinkenland – Montabaur

Montabaur. Mit Plakaten, Musik, mindestens 1,5 Metern Abstand und guter Laune geht es dann zu Fuß über die abgesicherte Straße ...

Weitere Artikel


Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Altenkirchen. Die Zwangspause war fast sechs Monate lang. Die Fußballer der heimischen Ligen maßen zum letzten Mal Anfang ...

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Wallmerod. Allein im Juli dieses Jahres wurden die Feuerwehren der VG Wallmerod zu vier Flächenbränden alarmiert. Anfang ...

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Heiligenroth. Die Firma Bellersheim hat ihren Entschluss im Einvernehmen mit der Ortsgemeinde Heiligenroth und der Verbandsgemeinde ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Nachtspeicherheizung – Alternativen möglich? Gegensätzliche Meinungen

Region. „Sehr vorsichtig sollte man bei den Elektrodirekt- oder Infrarotheizungen als möglichem Ersatz für die Nachtspeicherheizungen ...

Vielbacher Insektenhotel mit eigenem Funkmast

Vielbach. Ortsbürgermeister Uli Schneider, der die Zwei zusammen mit ihrem Arbeitsanleiter, Schreinermeister Patrick Neuroth, ...

Werbung