Werbung

Nachricht vom 07.08.2020    

Standortwechsel in Höhn: EDEKA Osterkamp mit neuem Markt

Wenn nun im August endlich die Bauarbeiten beginnen und zum Jahresende 2021 der neue EDEKA Markt in Höhn eröffnet wird, liegt ein langer Weg hinter der Kaufmannsfamilie Osterkamp. Neun Jahre sind dann von der ersten Idee für den neuen Standort bis zur Fertigstellung im Gewerbepark Höhn vergangenen.

Foto: EDEKA Osterkamp

Höhn. „Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich losgehen kann. Unser bisheriger Standort am Einkaufspark ist deutlich zu klein geworden. Wir wollen unseren Kunden eine große Vielfalt bei Obst und Gemüse oder an unseren Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch bieten – und das in einem modernen Ambiente. Das können wir in Zukunft noch besser umsetzen“, freut sich Marleen Steinebach die zukünftige Betreiberin. Marleen Steinebach und Ihr Bruder Steffen Osterkamp führen schon in vierter Generation die Geschäfte der Kaufmannsfamilie. Seit über dreißig Jahren versorgt das Traditionsunternehmen betrieben von Michael Osterkamp, dem Vater der Beiden, die Menschen in und um Höhn mit Lebensmitteln. Seit 2010 betreibt Steffen Osterkamp den Markt in Bad Marienberg.

Am neuen Standort vergrößert sich nicht nur die Verkaufsfläche deutlich, auch das Gebäude wird moderner. So sorgen LED-Beleuchtung, Photovoltaik, Wärmerückgewinnung, Betonkern Aktivierung und eine energieeffiziente Kühlung für eine nachhaltige Bewirtschaftung des Marktes. Elektronische Preisetiketten gehören ebenfalls zu den technischen Neuerungen. Steffen Osterkamp, der als Investor und Bauherr das Gesamtprojekt verantwortet, wird bei Tief- und Hochbau von verschiedenen lokalen Handwerksunternehmen unterstützt. Auch der Innenausbau wird lokal ausgeschrieben. „Wir sind in der Region verwurzelt. Da ist es für uns selbstverständlich, unseren Neubau mit Partnern aus der Umgebung umzusetzen. Immerhin sprechen wir über eine Investitionssumme von rund zehn Millionen Euro“, erklärt Steffen Osterkamp.



Die rund 40 Mitarbeiter vom bisherigen Standort werden im neuen Markt nicht ausreichen. Perspektivisch sollen aufgrund der größeren Verkaufsfläche zwanzig neuen Mitarbeiter gewonnen werden. Auch Ausbildungsplätze sind am neuen Standort wieder vorgesehen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 15. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 110 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Corona im Westerwaldkreis: Am Montag keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 14. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 122 aktiv Infizierte.


Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

VIDEO | Weite Strecken der Nister sind dort, wo die Kinder früher noch zum Baden und Planschen hinein gesprungen sind, nur noch tote Brühe. Die Selbstreinigung funktioniert nicht mehr ohne das komplexe Ökosystem unter Wasser. Die "ARGE" Nister setzt Hoffnungen in eine erste gezüchtete Muschelkolonie.


Rad- und Wanderweg im Gelbachtal gesperrt ab 21. Juni

Am Montag, dem 21. Juni 2021, wird der kombinierte Rad- und Wanderweg im Gelbachtal für zwei Wochen gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Ahrbachbrücke bei Montabaur-Wirzenborn und der Einmündung zum Eisenbachtal unterhalb von Montabaur-Reckenthal.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 6. bis 8. Juli 2021 einen Live-Online Lehrgang ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Montabaur. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

Weitere Artikel


Zehn neue Auszubildende und Studierende für die ADG Gruppe starten durch

Montabaur. "Wir freuen uns sehr, dass diese jungen Menschen sich für verantwortungsvolle Berufe mit Zukunft entschieden haben ...

„OASE“ startet wieder durch

Montabaur. Rita Krock und Michael Musil lesen Briefe einer unerfüllten Liebe, zwei Lebenswege enthüllen sich dem stillen ...

Unfallflucht durch Dacia nach Spiegelunfall

Mündersbach. Am Freitag, den 7. August gegen 11 Uhr kam es auf der B 413 bei Mündersbach zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein ...

CDU-Stadtratsfraktion Hachenburg: Der Stadtwald braucht Hilfe

Hachenburg. Dieter Volkening verwies in seinem Situationsbericht darauf, dass Stürme, Dürre, und Schädlinge auch im Hachenburger ...

Kulturszene rund um Montabaur trifft sich

Montabaur. Willkommen dazu sind alle, die in den verschiedenen Bereichen des regionalen Kulturangebotes aktiv oder als „Konsumenten“ ...

Drei neue Azubis in diesem Jahr im Dehner Gartencenter & Zoo

Heiligenroth. Die Azubis Emely Mondroch, Gina Juliana Bagala und Salina Jurez sind voller Vorfreude und können es kaum erwarten ...

Werbung