Werbung

Nachricht vom 02.08.2020    

Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

„Im Vorfeld mussten wir die Anmeldung schließen, weil sich so viele gemeldet hatten und wir die Zahl von 220 nicht überschreiten wollten“, vermeldet der Veranstalter. Mit einem Hygienekonzept wurde der Lauf genehmigt. Alle Läufer erhielten beim Betreten des Start-/Ziel-Bereiches einen Mund-Nasen-Schutz. Es ist noch keine Schlussrechnung gemacht, aber es geht ein "hübsches Sümmchen" an das Kinder- und Jugendhospiz in Olpe. Die Marathonsiegerin lief mit Sandalen.

Fotos: privat

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. Beim Marathonstart um 9 Uhr waren es zwar 25 Grad, aber bewölkt. Nachdem die Halbmarathonis um 10 Uhr und die elf Kilometer-Läufer um 10:30 Uhr auf die Strecke gegangen waren, nieselte es leicht und es kühlte angenehm und moderat ab, was insbesondere die Marathonläufer erfreute.

Letztlich finishten 198 Läuferinnen und Läufer, die wiederum teilweise große Anfahrtswege in Kauf genommen hatten, um in Hachenburg einen der wenigen in diesem Jahr genehmigten Läufe zu bestreiten. So kamen Läufer aus Norwegen, Dänemark, Schweiz, Österreich und Holland. Wieder waren es die Neulinge, diejenigen, die zum ersten Mal eine Disziplin über 11, 21 oder gar 42 Kilometer absolvierten. Sie kamen begeistert und stolz ins Ziel und werden so dem Ausdauersport zugeführt.

Dass der Marathonsieger unter drei Stunden bliebe, spricht für den sportlichen Ehrgeiz und die Leistungsfähigkeit der Starter. Ein reibungsloser Ablauf und viel gute Laune waren spürbar. (PM)

Die Sieger (mit Brutto- und Nettozeit und den jeweiligen Startnummern)
Viertelmarathon - 11 Kilometer
Männlich

1. 403 Manuel Becker 1991 M Männer LG Rhein-Wied 0:46:52 0:46:56
2. 342 Henning Nicodemus 1998 M Männer Dynamo Dauerstramm 0:54:15 0:54:30
3. 351 Thomas Knaack 1966 M Männer M50 BC Smash Betzdorf 0:55:47 0:55:59
Weiblich
1. 339 Ramona Friedrich-Rübsamen 1979 W Frauen W40 Team Lauf Liebe 1:10:29 1:10:48
2. 375 Elena Milke 1981 W Frauen W35 1:10:54 1:11:08
3. 356 Doris Meyer 1958 W Frauen W60 Basaltköppe and friends 1:11:08 1:11:17

Halbmarathon - 21,1 Kilometer
Männlich

1. 407 Thierry van Riesen 1990 M Männer M30 LG Rhein-Wied 1:22:11 1:22:13
2. 38 Florian Schneider 1979 M Männer M40 LG Kindelsberg 1:32:12 1:32:14
3. 391 Frank Hippler 1963 M Männer M55 1:34:59 1:35:1

Weiblich
1. 19 Carolin Schermuly 1984 W Frauen W35 LC Mengerskirchen 1:33:54 1:33:58
2. 17 Franziska Schneider 1991 W Frauen VfL Waldbreitbach 1:37:26 1:37:29
3. 379 Stefanie Gocht 1979 W Frauen W40 1:40:27 1:40:41

Marathon - 42,2 Kilometer
Männlich

1. 373 Iwan Theunissen 1972 M Männer M45 Loopkoempels Schaesberg 2:57:46 2:57:50
2. 246 Sören Plag 1985 M Männer M35 LC Mengerskirchen 3:04:02 3:04:06
3. 295 Luis Vieyra 1977 M Männer M40 Club Exatec Running 3:16:35 3:16:39

Weiblich
1. 234 Claudi Franke 1971 W Frauen W45 LT SV Westum 4:20:37 4:20:51
2. 247 Gabi Paul 1975 W Frauen W45 LT SV Westum 4:20:38 4:20:50
3. 428 Katrin Wachsmann 1969 W Frauen W50 LSF Münster 4:33:47 4:33:58

Alle Ergebnisse gibt es hier zu sehen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona schwappt über Westerwaldkreis – 19 neue Fälle

Am 4. August gibt es 423 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 366 wieder genesen. 122 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gab es seit Dienstag 19 neue Fälle. Erfreuliche Nachrichten aus dem Unternehmen aus der VG Montabaur.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Eines der zahlreichen Brückenbauwerke der Deutschen Bundesbahn im Bereich der Gemeinde Nistertal wird derzeit instandgesetzt. Dagegen wird die „Erbacher Brücke“ dem Verfall preisgegeben.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Direkt an der Hauptstraße, gegenüber der Dorfschule in Hattert, war die Wirkungsstätte von Otto Weyer, der in seiner Schreinerei die Liebe zum Werkstoff Holz entdeckte. Dort stand auch das erste Weinfass, das er kunstvoll mit Schnitzerei verzierte und später mitnahm an seine neue Wirkungsstätte an die Berufsbildende Schule in Ingelheim. Als Lehrer der Fachpraxis Holztechnik bildete er Generationen von Schülern aus und weckte in ihnen die Liebe zum Werkstoff Holz.


Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Nach dem Dunklen Wiesenknopf Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) weist die Naturschutz-Initiative (NI) auf die Gefährdung des verwandten Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings hin. Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea teleius) ist eine Art der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) und ist auch unter dem Namen Großer Moorbläuling bekannt. Laut der Roten Liste Deutschland und Rheinland-Pfalz fällt er unter die Gefährdungsstufe 2 (stark gefährdet).




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Enrico Förderer leistungsstark auf Kerpener Kart-Strecke

Leuterod/Kerpen. Die Rennstrecke in Kerpen hat eine große Geschichte und war schon Ausgangspunkt der Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

10. Fußball-Feriencamp 2020 mit dem SV Gehlert

Gehlert. Campleiter Florian Hammel und seine vom DFB zertifizierten und pädagogisch geschulten Teamer Sadik Koyun und Vladi ...

Weitere Artikel


Erneut brennende Autos in Rennerod

Rennerod. Am Sonntag, den 2. August, gegen 23:53 Uhr, kam es in Rennerod erneut zu einem Brand von zwei Fahrzeugen in der ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

Kostenfreie geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Es gelten natürlich die Registrierungspflicht und auch die gebotenen Abstandsregelegungen während den Wanderungen ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte um den Schorrberg

Bad Marienberg. „Durch schattigen Laubwald folgten wir dem Weg und an der ersten Abzweigung ging es dann erst einmal bergauf. ...

Kreisgrüne nehmen an Befahrung teil

Montabaur. So betonte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Christian Schimmel: „Der Ball liegt eindeutig bei LBM ...

Zwei Unfallfluchten - Zeugenaufrufe

Bad Marienberg. In der Zeit von Freitag, 31. Juli, 15 Uhr bis Sonntag, 2. August, 12:40 Uhr wurde im "Auweg" in Bad Marienberg ...

Werbung