Werbung

Nachricht vom 30.07.2020    

Ferienfreizeit SOFA der VG Selters machte Kinder glücklich

Im Rahmen der Sommerferien-Aktion (SOFA) der Verbandsgemeinde Selters bot die Jugendpflege der VG einige interessante, spannende Aktionen, um den Kids aus allen Orten der VG Selters abwechslungsreiche Stunden zu bieten. Olaf Neumann, der Jugendpfleger der VG Selters hatte auch in diesem Jahr mehrere Freizeiten organisiert, die den Kindern die Möglichkeit gaben, sich in verschiedenen Bereichen zu betätigen.

Spaß-und-Spiel-Waldolympiade der VG Selters in Hartenfels. Fotos: wear

Hartenfels. Unter anderem wird eine künstlerische SOFA angeboten, unter dem Motto „Kunst ist cool“, ein Mal- und Zeichenworkshop; wer sich sportlich engagieren will, der ist bei „Fit for Kids“ richtig, dort werden unter fachlicher Aufsicht Motorik, Power, Speed und Kondition trainiert. Ein digitaler Workshop findet ebenfalls statt, das Thema lautet „Die Zukunft ist VR/AR?!“ VR bedeutet Virtual Reality und AR Augmented Reality. Es ist also für Jeden etwas dabei.

Der WW-Kurier besuchte die SOFA „Spaß-und-Spiel-Waldolympiade“ in Hartenfels. An der dortigen Grillhütte fanden sich zwölf Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren ein, um an der Olympiade teilzunehmen. Wenn die Olympiade in Tokio schon ausgefallen ist, dann kann wenigstens der Westerwald mit einer Olympiade aufwarten. Wie das Motto der SOFA es bereits ankündigt, standen an zwei Tagen Sport, Spiel und Spannung auf dem Tagesablauf. Die Kinder kamen bunt gestreut aus mehreren Ortsgemeinden in der VG Selters, Jungen und Mädchen hielten sich in etwa die Waage.

Die Waldolympiade konnte nur stattfinden, weil Olaf Neumann, in Zusammenarbeit mit der VG Selters, ein überzeugendes Abstands-und Sicherheitskonzept entwickelt hatte. Die Stühle der Kids waren sämtlich mit Namensschildern beklebt, so dass jeder seinen eigenen Stuhl hatte, außerdem wurde jeder Stuhl am Ende desinfiziert. Während der Freizeit herrschte Maskenpflicht, zudem trugen die Teilnehmer/innen Gummihandschuhe, und konnten an mehreren Desinfektionsflaschen die Hände reinigen.

Trotz der hinderlichen Umstände waren die Kinder bei den sportlichen Wettbewerben mit Feuereifer bei der Sache, die Stimmung konnte nicht besser sein, was es Olaf Neuman und Sandra Kluge, die das Programm pädagogisch betreute, wesentlich leichter machte. Ein wichtiger Grund für die prima Stimmung war auch die Tatsache, dass die Kids keine Handys oder Smartphones benutzen durften. So konnten sie sich bestens auf die Herausforderungen bei den Wettkämpfen konzentrieren. Die Wettkämpfe wurden an zwei Tagen á fünf Stunden, natürlich mit Pausen, ausgetragen. Zwischendurch konnten die Sportler/innen ihrem Körper Flüssigkeit und Energie-Riegel zuführen. Es fiel auf, dass alle Kinder sehr gut untereinander harmonierten, es kam zu keinen Streitigkeiten. Ganz im Gegenteil, man half sich sogar gegenseitig, wenn es mal nicht so klappte und feuerte auch den Gegner an.

Sandra Kluge und Olaf Neumann ließen den Kids die lange Leine, schließlich standen Spiel und Spaß im Vordergrund. Unter anderem maßen sich die Kids im Bogen- und Armbrustschießen, beim Hufeisenwerfen, beim Staffellauf, bei Hüpfspielen sowie beim Speerwerfen, als es darum ging, eine Wutz aus Holz mit dem Speer zu treffen. Die Spiele wurden mit großer Begeisterung absolviert, bei manchen kam echter sportlicher Ehrgeiz auf.

Mit der Verpflichtung von Sandra Kluge hatte Olaf Neumann einen Volltreffer gelandet, denn sie ist dank ihrer fachlichen Ausbildung geradezu prädestiniert, eine solche Aktion zu betreuen. Sie wohnt in Hemmelzen und ist zertifizierte Theater-Rhythmus- und Erlebnispädagogin, die man zu Veranstaltungen in Schulen, Theatern, Jugendherbergen, Zeltlager und so weiter buchen kann. Sie sieht ihre Aufgabe vordergründig darin, Kindern Spaß und Freude am Spiel und an der Bewegung zu vermitteln. Im Gespräch mit dem WW-Kurier betonte Sandra Kluge, dass sie immer wieder feststellen kann: Wenn man die Kinder sinnvoll beschäftigt, vergessen sie die digitale Welt mit Smartphone und Play-Station. Auch in Hartenfels hatte Sandra Kluge das richtige Händchen, um die Kids mal wieder Kids sein zu lassen.

Höhepunkt der SOFA Waldolympiade waren am letzten Tag die mittelalterlichen Ritterspiele und die abschließende Siegerehrung, so wie es sich für eine Olympiade gehört. Wegen Corona kann nur eine begrenzte Anzahl Kinder an den Aktionen teilnehmen, wobei nicht nur Olaf Neumann hofft, dass er im kommenden Jahr wieder aus dem Vollen schöpfen kann, damit möglichst viele Kinder Abenteuer, Kunst, Sport und Bildung erleben. wear


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis erlässt Allgemeinverfügung – Inzidenzwert bei 84,2

Wie schon angekündigt wird es – wie bereits in unseren Nachbarkreisen Altenkirchen und Neuwied - auch für den Westerwaldkreis weitere einschränkende Maßnahmen aufgrund der rasant gestiegenen Infektionszahlen geben. Dazu hat sich die Corona-Task-Force aus Land und Kreis einvernehmlich entschlossen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,2.


Wirtschaft, Artikel vom 26.10.2020

Marvin ist verliebt in Holz

Marvin ist verliebt in Holz

Handwerk hat nicht nur „goldenen Boden“ sondern auch eine gesicherte Zukunft für diesen Berufsstand. Die Schreinerei Leyendecker wird derzeit in der dritten Generation von Markus Windhagen mit Erfolg fortgeführt. Der Handwerksbetrieb beschäftigt mittlerweile zehn Mitarbeiter. Qualitätsmöbel werden deutschlandweit ausgeliefert.


Landwirte und Stadtvertreter begehen gemeinsam die Gemarkung

Eine gemeinsame Gemarkungsbegehung unternahmen Bürgermeister Janick Pape sowie seine Beigeordneten Herbert Schmitz, Anja Koch und Gabriele Frenz-Ferger zusammen mit den Landwirten, die in der Gemarkung der Stadt Westerburg wirtschaften. Ausgangspunkt des Rundgangs war die Aussiedlung der Landwirtsfamilie Ulrich und Marlies Becker in Sainscheid.


Lokomotive Montabaur mit 11:0 Kantersieg gegen TuS Gladbach

Wieder einmal bewahrheitete sich der legendäre Spruch vom Weltmeister-Bundestrainer Sepp Herberger, der nach einem verlorenen Spiel sagte: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“ Das heißt nichts anderes, als eine Niederlage aus den Köpfen zu verbannen, die Lehren aus der Niederlage zu ziehen, und sich auf das nächste Spiel zu fokussieren. So werden wohl Trainer und Spieler von Lokomotive Montabaur gedacht haben, als sie nach einer desolaten Leistung im Pokalspiel gegen FV Rheinbrohl mit 1:6 unterlagen.


CDU-Vorschlag: Stefan Leukel soll VG-Bürgermeister werden

Vorstand und Fraktion der Christdemokraten der Verbandsgemeinde Hachenburg schlagen Stefan Leukel (36) als CDU-Kandidat für das Amt des Verbandsgemeindebürgermeisters vor. Nach übereinstimmender Meinung in Vorstand und Fraktion ist Stefan Leukel der richtige Mann, um mit frischem Elan neue Akzente in der Verbandsgemeinde zu setzen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Evangelische Kirchenvorstandswahlen stehen an

Westerburg. Die Suche nach Menschen, die sich in ihrer Kirchengemeinde engagieren möchten, ist nicht in allen Evangelischen ...

Westerwaldkreis erlässt Allgemeinverfügung – Inzidenzwert bei 84,2

Montabaur. Diese Maßnahmen werden im Rahmen einer Allgemeinverfügung festgelegt und am morgigen Dienstag öffentlich bekannt ...

A 48 / B 9 – Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz in Richtung Koblenz

Koblenz. Folgende Sperrzeiten sind geplant:
Freitag, 30. Oktober, 18 Uhr, bis Montag, 2. November 2020, 6 Uhr
Freitag, ...

A 3 – Fahrbahnsanierungsarbeiten an Wiedtalbrücke

Neustadt/Wied. Bei der aktuellen Verkehrsbelastung in diesem Streckenabschnitt ist während der Hauptverkehrszeiten mit Staubildung ...

Kollision einer Kuh mit geparktem Fahrzeug – wer haftet?

Zum Sachverhalt:
Der Ehemann der Klägerin stellte sein Fahrzeug neben einer Baustelle im Westerwald auf einer mit Schotter ...

Weitere Artikel


Möglicher Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Wirges. Am 30. Juli, gegen 10:30 Uhr beobachtete eine Verkehrsteilnehmerin, dass ein grauer 1er BMW auf dem Parkplatz der ...

Salz und Bilkheim: Flächenbrände durch Brandstiftung

Salz und Bilkheim. Am 31. Juli wurde der Polizei Westerburg zunächst gegen 10.40 Uhr, entlang der Kreisstraße 96, zwischen ...

Dr. Hasan Sürgit neuer Aufsichtsrats-Vorsitzender der DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen / Münster. Als Vorsitzender des Vorstandes des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe ist Dr. Sürgit als Gesellschaftervertreter ...

Sonderkontrolle der Verkehrsverbote im Baustellenbereich der A 3

Heiligenroth. Unter anderem aufgrund der Feststellung der Polizeiautobahnstation Montabaur bei einem schweren Unfall aus ...

Benefizkonzert „Hachenburger Bier-Park live“ bringt über 3.500 Euro

Hachenburg. „Bei diesem Konzert sind so rund 3.574 Euro zusammen gekommen“, freut sich Vertriebsleiter Benny Walkenbach, ...

Sonnig und warm: Der Sommer ist im Westerwald angekommen

Region. Der Donnerstag zeigt sich von seiner besten Seite und auch in den kommenden Tagen werden Temperaturen um die 30 Grad ...

Werbung