Werbung

Nachricht vom 29.07.2020    

Caan: Ein großer Schritt in die Zukunft

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 27. Juli einstimmig für die Teilnahme der Ortsgemeinde Caan am Förderprogramm „Dorferneuerung“ des Landes Rheinland-Pfalz gestimmt. Der Ortsgemeinderat hat die Dorferneuerung als kommunale Selbstverwaltungsaufgabe und zugleich Teil einer aktiven Strukturpolitik erkannt.

Caan. „Mit dieser Förderung hat die Ortsgemeinde Caan die Möglichkeit den Ort zukunftsorientiert auszurichten und aufzustellen. Der Auftrag für die Erstellung eines entsprechenden Planungskonzeptes mit der dazugehörenden Dorfmoderation wurde einem Planungsbüro aus der Region zugesprochen!“, teilte der Ortsbürgermeister Roland Lorenz mit.

„Wir müssen nun ein sogenanntes Dorferneuerungskonzept aufstellen. Hierzu ist die intensive Beteilung unserer Dorfbewohner erforderlich. Hauptziele der Förderung sind die Erhaltung, die funktionale Aufwertung und die Sicherung dörflicher Strukturen unter Berücksichtigung moderner Erfordernisse, abgestimmt auf die Belange unserer Bewohner.

Ich lade daher alle, also „Jung und Alt“, bereits jetzt ein, sich über die zukünftigen dörflichen Belange und gemeindlichen Aufgaben Gedanken zu machen und sich auch tatsächlich an diesem großen Auftrag zu beteiligen. Wir werden zur gegebenen Zeit entsprechend zu den Veranstaltungen einladen.“, so Lorenz weiter.

Über dieses Programm können notwendige Maßnahmen gefördert werden, sodass sich die erforderlichen Ausgaben in den kommenden Jahren verringern und eine haushaltsrechtliche Entlastung für die Ortsgemeinde bedeuten.

„Ich möchte aber darauf hinweisen, dass die Aussicht auf mögliche Fördergelder bei einer Maßnahme nicht grundlegend durchführungsrelevant sein darf. Wir haben auch diese Maßnahmen vor Beginn auf deren Notwendigkeit, Erforderlichkeit und mit haushaltsrechtlichen Vorgaben und Bedingungen abzugleichen.“, richtete Lorenz auch mahnende Wort an den Gemeinderat.

Herzlichen Dank sagte Lorenz dem Ortsbürgermeister von Sessenbach, Rudi Hoppen für sein ausführliches Referat zu diesem Thema. Er stellte in seinem Referat dieses Förderprogramm am Beispiel seiner Ortsgemeinde dar und war damit ein sehr guter Ratgeber. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Region, Artikel vom 25.11.2020

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Zwischen Mündersbach und Herschbach kam in der Nacht vom 24. auf den 25. November ein 19-jähriger PKW-Fahrer auf er B 413 von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Durch die Kollision wurde der Fahrer leicht verletzt. Sein Auto erlitt Totalschaden.


Corona: Zur Wochenmitte gehen die Zahlen wieder nach oben

Am Mittwoch, den 25. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.723 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 442 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 86.7.


Polizei-Bürgerbüro in der VG-Verwaltung Rennerod eröffnet

Die Polizeiinspektion Westerburg hat vor dem Hintergrund einer Präsenzoffensive Mitte des Jahres Kontakt mit der Verbandsgemeinde (VG) Rennerod aufgenommen. Am Mittwoch, dem 25. November 2020 konnte in der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod das Polizei-Bürgerbüro der Polizeiinspektion Westerburg offiziell eröffnet werden. Dies geschah im Rahmen einer kleinen Veranstaltung.


Wirtschaft, Artikel vom 25.11.2020

„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

Bei Steuler jährt sich eine gute Entscheidung zum zehnten Mal: Gut zehn Jahre sind inzwischen vergangen, seit die Verantwortlichen der Steuler-Gruppe (Höhr-Grenzhausen) - wie schon so oft in der 112-jährigen Firmengeschichte - Mut und Weitsicht bewiesen haben.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Steine symbolisieren das Erinnern

Selters. Karsten Knopp unterrichtet die Klasse in Ethik und Gesellschaftslehre. Er hatte die Schülerinnen und Schüler mit ...

Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Region. Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben weiter vorläufig bis zum 20. Dezember geschlossen. Der ...

Ausbildung 2021 - Wie sieht die Zukunft des Corona-Jahrgangs aus?

Montabaur. Wo kann ich mich als junger Mensch informieren, wenn die traditionellen Berufsinformationsmessen nicht mehr physisch ...

Rettungsarbeiten an der Marienstatter Nisterbrücke sind abgeschlossen

Hachenburg. "Ich bin sehr froh, dass das Land Rheinland-Pfalz den Wert dieses Bauwerks für unsere Heimat würdigt und die ...

Gabriele Greis legt Kreistagsmandat und Fraktionsvorsitz nieder

Hachenburg. „Es ist eine gut überlegte Entscheidung, die ich nicht ohne Bedauern so getroffen habe. Aber ich habe ein großes ...

Erste Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof im Steinweg fertig gestellt

Hachenburg. So wurden marode Bereiche des Daches aufwendig saniert. Dazu gehörte unter anderem die Nivellierung der südlichen ...

Weitere Artikel


Summer-Art-Week im Haus der Jugend Montabaur

Montabaur. Mit im Boot sind der international renommierte Graffiti-Sprayer Semor, die Leiterin der Schauspielschule Koblenz ...

Das Hachenburger Kultur-Zeit-Team plant wieder Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht waren Betroffenheit und Mitgefühl für die buchstäblich notleidenden Künstler deutlich ...

Ausbau der Kreisstraße 35 zwischen Niederroßbach und Oberroßbach

Niederroßbach. Hierbei erhält die Fahrbahn neue Asphaltschichten im sogenannten Hocheinbau.

Für diese Maßnahme wird der ...

Neue Fahrzeuge und Technik für Feuerwehr der VG Selters

Selters. Die Stützpunktfeuerwehr Freilingen freut sich über ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 10). Das Fahrzeug ...

Bebauungsplan „Stadtmitte – Bereich Ransbach“ erweitert

Ransbach-Baumbach. Der Geltungsbereich der 4. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Stadtmitte – Bereich Ransbach“ ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Werbung