Werbung

Nachricht vom 29.07.2020    

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Nach circa drei Monaten „Corona-Pause“ ging es für Enrico Förderer endlich wieder los. Das erste Rennen des Jahres durfte in Kerpen auf dem Erftlandring stattfinden. Der WAKC – Westdeutscher ADAC Kart Cup, organisierte die Veranstaltung, die an besondere Hygienebedingungen und Auflagen geknüpft war, diese sahen zum Beispiel vor, dass auf dem gesamten Gelände (außer am eigenen Stellplatz) ein Mund- und Nasenschutz getragen werden muss, es keine Fahrerbesprechungen gibt und die Siegerehrungen in Klassen getrennt stattfinden mussten.

Enrico Förderer in seinem Kart. Fotos: privat

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen folgen sollen und die Behörde es davon abhängig macht, ob diese Veranstaltung reibungslos funktioniert.

Enrico musste sich mit seinem Team nun neuen Herausforderungen stellen, nicht nur die Gegner waren neu, sondern auch der, im Vergleich zum letzten Jahr, deutlich leistungsstärkere Motor.

Bereits im letzten Herbst wurde entschieden, nun in der OK-Junioren Klasse zu fahren, die im Rahmen des ADAC Motorsport ausgetragen werden. Dort geht er für Treffer Motorsport und neuerdings auch für den Motorsportclub AC Rübenach e.V. aus Koblenz an den Start.

Das erste Rennwochenende zeigte ihm definitiv noch Luft nach oben. Mit einem dritten Platz im Warmup war man eigentlich guter Dinge, dass man die Defizite der Trainingstage zuvor behoben hat. Das Zeittraining verlief dann jedoch nicht wie gewünscht und Enrico musste sich „nur“ mit Platz acht zufriedengeben.

Im ersten Rennen schaffte er dann immerhin einen siebten Platz. „Am Anfang des Rennens hatte ich so viel Speed, ich hätte locker unter die ersten Drei fahren können, aber ab der Mitte des Rennens lief es einfach nicht mehr so gut, sodass ich darum kämpfen musste, nicht weiter überholt zu werden“, erzählt Enrico.

Das Team baute das Kart noch einmal komplett um, in der Hoffnung, nun endlich das passende Schräubchen gefunden zu haben, das den Knoten platzen lässt. Aber das sollte nicht so sein. Im zweiten Rennen lief nun das Kart am Anfang überhaupt nicht, und dass Enrico dann noch einer Kollision ausweichen musste und einmal ins Gras gedrängt wurde, spielte ihm noch schlechter in die Karten. Ab Mitte des Rennens ging es dann wieder bergauf und er konnte noch ein paar Positionen gut machen, befand sich am Ende dennoch leider „nur“ auf Platz acht wieder. In der gesamten Tageswertung bedeutete das ein siebter Platz. „Naja, so ganz zufrieden bin ich damit natürlich nicht. Aber ich muss auch bedenken, dass es mein erstes Rennen in dieser Klasse war und dann im Mittelfeld zu landen, noch ganz ok ist,“ berichtet der Leuteroder.

Fürs nächste Wochenende wird es jedoch nochmal etwas anstrengender. Dann findet ebenfalls in Kerpen das erste Rennen des ADAC Kart Masters statt und in seiner Klasse warten dann 50 Gegner!

Hier wird es Vorläufe geben und nur die besten 34 Fahrer dürfen am Sonntag das Finalrennen austragen. Enricos Ziel ist es, einer der Finalisten zu sein, die mitfahren dürfen. „Das wäre fürs erste Mal schon ein toller Erfolg. Ich weiß, dass ich mit Treffer Motorsport einen starken Partner an meiner Seite habe und wir alle unser Bestes geben und dann auch das für uns bestmögliche Ziel erreichen werden“, teilt Enrico mit. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona schwappt über Westerwaldkreis – 19 neue Fälle

Am 4. August gibt es 423 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 366 wieder genesen. 122 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gab es seit Dienstag 19 neue Fälle. Erfreuliche Nachrichten aus dem Unternehmen aus der VG Montabaur.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Eines der zahlreichen Brückenbauwerke der Deutschen Bundesbahn im Bereich der Gemeinde Nistertal wird derzeit instandgesetzt. Dagegen wird die „Erbacher Brücke“ dem Verfall preisgegeben.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Direkt an der Hauptstraße, gegenüber der Dorfschule in Hattert, war die Wirkungsstätte von Otto Weyer, der in seiner Schreinerei die Liebe zum Werkstoff Holz entdeckte. Dort stand auch das erste Weinfass, das er kunstvoll mit Schnitzerei verzierte und später mitnahm an seine neue Wirkungsstätte an die Berufsbildende Schule in Ingelheim. Als Lehrer der Fachpraxis Holztechnik bildete er Generationen von Schülern aus und weckte in ihnen die Liebe zum Werkstoff Holz.


Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Nach dem Dunklen Wiesenknopf Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) weist die Naturschutz-Initiative (NI) auf die Gefährdung des verwandten Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings hin. Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea teleius) ist eine Art der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) und ist auch unter dem Namen Großer Moorbläuling bekannt. Laut der Roten Liste Deutschland und Rheinland-Pfalz fällt er unter die Gefährdungsstufe 2 (stark gefährdet).




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Enrico Förderer leistungsstark auf Kerpener Kart-Strecke

Leuterod/Kerpen. Die Rennstrecke in Kerpen hat eine große Geschichte und war schon Ausgangspunkt der Karriere des Formel-1-Rekordweltmeisters ...

Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

10. Fußball-Feriencamp 2020 mit dem SV Gehlert

Gehlert. Campleiter Florian Hammel und seine vom DFB zertifizierten und pädagogisch geschulten Teamer Sadik Koyun und Vladi ...

Weitere Artikel


Bebauungsplan „Stadtmitte – Bereich Ransbach“ erweitert

Ransbach-Baumbach. Der Geltungsbereich der 4. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Stadtmitte – Bereich Ransbach“ ...

Neue Fahrzeuge und Technik für Feuerwehr der VG Selters

Selters. Die Stützpunktfeuerwehr Freilingen freut sich über ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 10). Das Fahrzeug ...

Caan: Ein großer Schritt in die Zukunft

Caan. „Mit dieser Förderung hat die Ortsgemeinde Caan die Möglichkeit den Ort zukunftsorientiert auszurichten und aufzustellen. ...

Einbruch zwecks Diebstahl in Apparatebau-Firma

Bad Marienberg. In der Nacht von Sonntag, den 26. Juli auf Montag, den 27. Juli verschafften sich Unbekannte unberechtigten ...

Westerwälder Rezepte: „Arme Ritter“ – feine Resteverwertung

"Arme Ritter" sind eine feine Variante der Resteverwertung. Altbackenes Brot, Brötchen, Baguette oder Toast eigenen sich, ...

MWF Hygieneartikel: Hochwertiges Desinfektionsmittel für Reisen

Freusburg. Die Firmeninhaber Achim Meier und Sven Weber betonen: „Selbst bei den Kunststoffflaschen wird auf höchste Produktqualität ...

Werbung