Werbung

Nachricht vom 27.07.2020    

Verkehrsdelikte am Wochenende

Die Polizeiinspektion Hachenburg meldet am Wochenende 4. bis 26. Juli eine Verkehrsunfallflucht durch einen LKW-Fahrer, der auf der B 414 bei Kirburg einen PKW-Fahrer zum Ausweichen gegen die rechte Leitplanke nötigte. Nach dem kleinen grau-weißen LKW wird gefahndet. Außerdem beendeten Polizeistreifen zwei Trunkenheitsfahrten in Hattert und Alpenrod.

Symbolfoto

Verkehrsunfallflucht durch LKW
B 414 Kirburg. Am Freitag, den 24. Juli, um 14.45 Uhr, kam es auf der B 414 bei Kirburg/Norken aufgrund eines notwendigen Ausweichmanövers zu einer Verkehrsunfallflucht durch einen LKW. Der hier geschädigte PKW befuhr die B 414 von Hachenburg kommend in Richtung Kirburg. Kurz hinter der Abfahrt Norken - am Ende der zweispurigen Fahrbahn - zog ein sich auf dem linken Fahrstreifen befindlicher LKW auf den rechten Fahrbahnstreifen hinüber und übersah den sich dort befindlichen PKW. Um eine Kollision zu vermeiden, scherte der PKW-Fahrer nach rechts aus und touchierte die sich am Fahrbahnrand befindliche Schutzplanke. Dabei entstand ein Sachschaden an der gesamten rechten Fahrzeugseite des PKWs. Der LKW setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Bei dem flüchtigen LKW soll es sich um einen kleinen grau-weißen LKW handeln.

Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580
oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.

Trunkenheitsfahrt I
Hattert. Am Samstag, den 25. Juli, gegen 13.20 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein PKW, der die Fahrbahn sehr mittig befuhr, auf der K 10 bei Hattert auf. Dem Anhalte-Signal des Streifenwagens wurde zunächst nicht Folge geleistet, sodass mit dem PKW erst in der Ortschaft Hattert eine Verkehrskontrolle durchgeführt werden konnte. Bei dem 27-jährigen PKW-Fahrer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,07 Promille aufwies. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrzeugführer untersagt, es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.

Trunkenheitsfahrt II
Alpenrod. Am Sonntag, den 26. Juli, gegen 23.15 Uhr, wurde ein PKW in Alpenrod eine Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei dem 39-jährigen PKW-Fahrer Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,0 Promille aufwies. Die Weiterfahrt wurde untersagt und es wurde eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige aufgenommen.
(PM Polizeiinspektion Hachenburg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Region


54-Jähriger aus VG Hachenburg stirbt an Folgen von Corona

Montabaur. Am Dienstag, den 1. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.850 bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in der AS Bendorf ab 3. Dezember

Bendorf. Folgende Verkehrseinschränkungen sind in der Anschlussstelle Bendorf geplant:
Donnerstag, 3. Dezember 2020, 19 ...

Tag der offenen Tür und Anmeldeverfahren an der IGS Selters

Selters. Interessenten sind herzlich eingeladen, in den einzelnen Kategorien zu stöbern und sich die Schulpräsentation sowie ...

Schwangerenkonfliktberatung bei "donum vitae" weiter gut angenommen

Montabaur. Die von der „donum-vitae“-Beratungsstelle genutzte Möglichkeit der elektronischen Videosprechstunde (ELVI) zur ...

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

A 3 Dierdorf und A 48 Höhr-Grenzhausen. Auf der A 3, im Bereich Dierdorf in Fahrtrichtung Köln, kam ein Gliederzug auf Grund ...

Kreisgesundheitsamt informiert: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Montabaur. Abstand bindet – in Coronazeiten zusammenhalten, dieses Thema wurde für 2020 gewählt. Letztlich fiel die Veranstaltung ...

Weitere Artikel


Reges Interesse für Defibrillatoren in Selters

Selters. Um den Bürger/innen Angst und Unsicherheit vor dem Gerät zu nehmen, wurden in Zusammenarbeit der Stadt Selters mit ...

Verkehrsunfallflucht nach Überholvorgang mit Gegenverkehr

Hachenburg – L 288. Am Montag, den 27. Juli, um 6.50 Uhr, überholte auf der L 288 von Hachenburg kommend in Fahrtrichtung ...

Gute Laune und Unterhaltung mit „max is alright.“

Stahlhofen am Wiesensee. Nach dem langen Aufbau, mit dem auch der Organisator Johannes Schmidt (Kulturbüro der VG Westerburg) ...

Selbsthilfegruppen „Verwaiste Eltern“ und „Trauernde Eltern“

Limburg. Das kann bedeuten: sprechen oder schweigen, weinen, wüten oder auch einmal lachen,
zur Ruhe kommen oder aktiv werden. ...

Hygieneregeln für Kinder anschaulich erklärt

Andernach/Region. Wie können Erwachsene sie dafür sensibilisieren, dass Alltägliches wie zum Beispiel richtiges Händewaschen ...

Wandern im Westerwald: Auf wildromantischen Pfaden durch die Kroppacher Schweiz

Flögert. Startpunkt der Rundwanderung ist der Wanderparkplatz in Flögert. Von dort geht es bergab durch den kleinen idyllischen ...

Werbung