Werbung

Nachricht vom 21.07.2020    

17 am Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach neu examinierte Pflegekräfte

17 Absolventinnen der Schule für Pflegeberufe Katharina Kasper am Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach haben ihr Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege erfolgreich bestanden. Acht von ihnen werden ihre berufliche Laufbahn im Herz-Jesu-Krankenhaus fortführen. Die übrigen Absolventinnen haben im Klinikum Mittelmosel Zell oder anderen Pflegeeinrichtungen eine Anstellung nach ihren Wünschen gefunden. Einige streben parallel dazu ein weiterführendes Studium in der Medizin, der Pädagogik oder der Betriebswirtschaft an.

Die frischgebackenen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Victoria Gärtner, Maria Holz, Sr. Agatha, Lisa Jost, Celine Kaaf, Pauline Käß, Melda Kaya, Alice Lehnen, Johanna Lobeck, Gina Marie Meurer, Louisa Mohr, Melanie Oeßenich, Lena Püsch, Vanessa Roth, Sarah Schneider, Franziska Stotz, Melda Sögünmez. Foto: Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

Dernbach. Für die Schülerinnen war es spannend bis zur letzten Minute, denn das mündliche Examen fand erst am Tag der Abschlussfeier statt. Von 8.30 Uhr bis 16 Uhr dauerten die Prüfungen. Bei der anschließenden Lehrerkonferenz wurden die Ergebnisse besprochen, so dass um 17 Uhr die "druckfrischen" Zeugnisse überreicht werden konnten.

In kurzen Reden dankten unter anderem die Geschäftsführerin der ViaSalus GmbH Sabine Raimund, die Kaufmännische Direktorin Carmen Elschner und Pflegedirektorin Astrid Eisenberg den frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpflegern für ihren Einsatz und ihr Durchhaltevermögen. Das vergangene Jahr war von der Insolvenz in Eigenverwaltung der ViaSalus GmbH, Trägerin des Herz-Jesu-Krankenhauses, geprägt. In diesem Jahr stand die Corona-Pandemie im Fokus. „Sie waren sofort da, als wir Patienten- und Besucherströme plötzlich umleiten mussten. Wir konnten immer auf Sie zählen“, so lautete das einhellige Lob der Leitung an die Absolventinnen.



Im Anschluss erhielten die neuen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen ihre Zeugnisse durch Schulleiter Siegfried Oberender und Klassenlehrer Swen Hedwig – natürlich mit Corona-gerechtem Sicherheitsabstand. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Nach dem Winter erwacht in diesen Wochen die Natur wieder zum Leben. In den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen bietet sich jedoch ein trostloses Bild. Im Interesse Aller soll auf den entstandenen Kahlflächen auch möglichst schnell wieder Wald entstehen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.


Wirtschaft, Artikel vom 15.05.2021

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Jedes alte Haus ist anders, aber eines haben fast alle gemeinsam: Mancherorts zieht es und die Wände sind kalt. Sehr kalte Stellen werden als Wärmebrücken bezeichnet, denn über sie wandert besonders viel Wärme nach draußen, die eigentlich im Haus bleiben soll.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Weitere Artikel


Reifen in Brand gesetzt - Zeugenaufruf

Hof. Am Dienstag, den 21. Juli, gegen 0:15 Uhr, bemerkte ein Verkehrsteilnehmer in der Böschung der B414 zwischen Hof und ...

Kostenfreie geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. „Wir freuen uns gleichermaßen für Gäste des Kannenbäckerlandes als auch für die heimische Bevölkerung, ...

Anbau der Fahrzeughalle für die Feuerwehr Nistertal nimmt Gestalt an

Nistertal. „Die Erweiterung ist notwendig, um die Freiwillige Feuerwehr Nistertal so aufzustellen, dass sie in Zukunft ihre ...

A 3–Anschlussstelle Ransbach-Baumbach kurzzeitig gesperrt

Ransbach-Baumbach. Im Einzelnen sind im zuvor genannten Zeitraum folgende Sperrungen vorgesehen:

Anschlussstelle Ransbach-Baumbach ...

Pumptrack für Hachenburg unterstützen

Hachenburg. Gespendet werden kann über die Internetseite westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de/pumptrack-fuer-hachenburg. ...

Müll, Tanz und Corona - Kunstprojekte in der Grundschule Mosaik

Borod. Durch die Corona-Schutzmaßnahmen schien die Realisierung des Projektes, das im Rahmen von Projektwochen am Ende des ...

Werbung