Werbung

Nachricht vom 19.07.2020    

Wanderprogramm des WWV Bad Marienberg im August und September

Für die kommenden Monate August und September plant der Westerwaldverein Bad Marienberg Wanderungen zum Biber, durch die Bacher Lay, auf dem Wassererlebnispfad, zur Klippe der verzweifelten Hildegard, zum stillen Örtchen, von Asslar nach Blasbach, zum Wällerhorst und in die Altstadt von Wetzlar.

Attraktive Ziele, wie hier Wetzlar, werden angewandert. Foto: privat

Bad Marienberg. Wanderungen im August 2020

Sonntag, den 2. August, 14 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info, Bad Marienberg, Wilhelmstraße 10. Wanderung zum Biber in Wölferlingen. Länge/Schwierigkeit: circa 5 km, leicht. Wanderführer: Roland Hille.

Sonntag, 16. August, 14 Uhr
Treff- und Startpunkt: Tourist-Info, Bad Marienberg, Wilhelmstraße 10. Rundwanderung durch die Bacher Lay, das Pfaffenmal, Stockhausen. Länge/Schwierigkeit: circa 7 km, mittel. Wanderführer: Detlev Sprenger

Sonntag, 23. August, 9 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info, Bad Marienberg, Wilhelmstraße 10. XL Wanderung auf dem Wassererlebnispfad. Länge: circa12,5 km, Schwierigkeitsgrad mittel. Wanderführer Armin Wagner – Rucksackverpflegung.

Für alle Wanderungen gilt:
- keine Fahrgemeinschaften
- keine Schlusseinkehr
- alle Teilnehmer wandern auf eigene Verantwortung und beachten Abstands- und Hygieneregeln.
Telefonische Anmeldung bei Margot Wagner, Telefon: 02661-939022, Mobil: 0176 812 065 41

Wanderungen des Hauptvereins mit Rainer Lemmer; Anmeldung unter 0178/46 28 694

Samstag, den 29. August, 10 Uhr
Treff- und Startpunkt: Parkplatz am Friedhof, 65599 Dornburg-Wilsenroth. Wanderung zur Klippe der verzweifelten Hildegard. Länge circa 13 km, mittelschwer, Rucksackverpflegung.

Sonntag, den 30. August, 10 Uhr
Treffpunkt Parkplatz Trödelsteine Buchheller–Tal, 57299 Burbach, Eicher Weg. Wandertour zum stillen Örtchen. Länge circa 12 km, mittelschwer, Rucksackverpflegung.

Programm zum Sterntreffen am 13. September in Wetzlar-Blasbach
Wanderung 1: „Dünsbergblick“ von Hohensolms nach Blasbach, circa 10 km. Treffpunkt ist um 8:30 Uhr am Wanderheim Wällerhorst.

Wanderung 2: „Von Wanderheim zu Wanderheim“, circa 11 km. Wanderung von Asslar nach Blasbach. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bahnhof in Asslar.

Wanderung 3: Rundweg über das Wanderheim „Waldfrieden“ des ZV Blasbach zum Wällerhorst. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Wällerhorst, circa 7 km.

Wanderung 4: Altstadtführung Wetzlar (2 Stunden). Treffpunkt ist auf dem Bahnhofsvorplatz, Start um 10:30 Uhr. Möglichkeit 1: Parken auf dem P+R Parkplatz gegenüber dem BAUHAUS Wetzlar.

Nachmittagsprogramm Ab circa 12 Uhr gibt es deftige Speisen und nachmittags noch selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Ein kleines Unterhaltungsprogramm ist ebenso vorgesehen. Ab circa 15:30 Uhr Wimpelübergabe.

Anmeldung bis 20. August bei Margot Wagner. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Ein Tipp von einem Senior für Senioren

Langenhahn. Er möchte, dass auch möglichst viele ältere Menschen im Westerwald davon erfahren und sich nicht scheuen, Kontakt ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

MACH MIT im Kannenbäckerland hilft bei Fragen zur Corona-Impfung

Hilgert. Wann und wo können sich Personen impfen lassen? Welche Bürgerinnen und Bürger haben Priorität bei der Impfung? Wer ...

Biber-Sonntage - Auf den Spuren des Bibers im Westerwald

Freilingen. Kinder und Erwachsene erfahren hier viel Wissenswertes über die Lebensweise des Bibers, sehen Spuren seiner Tätigkeit ...

Weitere Artikel


Schmetterlinge in Nöten

Dierdorf. Der Wandel in der Kulturlandschaft macht auch vor den Schmetterlingen nicht halt. Die intensive Landwirtschaft ...

Geldautomat der Sparkasse in Höhr-Grenzhausen gesprengt

Höhr-Grenzhausen. Vor gut zwei Jahren, am 16. Februar 2018 wurde gegen 2.30 Uhr im Rathaus der Geldautomat der Westerwald-Bank ...

Konzert mit Klavier & Kontrabass in der Alten Schmiede

Enspel. Jörg Hegemann und seine Leidenschaft für Musik
Er ist musikalischer Leiter eines regelmäßigen Boogie-Festivals in ...

Pfarrer bleibt auch im Ruhestand ein Brückenbauer

Rückeroth. „Mein Wunsch ist, Christen aller Richtungen an einen Tisch zu holen. Das zieht sich wie ein roter Faden durch ...

Nicole nörgelt…über übellaunige Nachbarn

Region. Dabei habe ich doch nur gekocht! Es ist so gemein, diese Rezepte sehen in diversen Onlineforen immer so einfach aus. ...

Sessenhausen feiert geniale Auto-Kirmes

Sessenhausen. Deshalb begannen alle im Vereinsring organisierten Vereine mit ihren Planungen, trotz Corona das Vorhaben auf ...

Werbung