Werbung

Nachricht vom 18.07.2020    

Namenswettbewerb zum Vogel des Jahres 2020: Turteltaube

Die Turteltaube – unser Vogel des Jahres 2020 – verbringt den Winter in Afrika südlich der Sahara. Auf dem Weg dorthin ist sie massiv von illegaler und legaler Jagd bedroht. Im kommenden Herbst können vier neue Turteltauben auf dem Weg in ihre Winterquartiere per Satellitensender verfolgt werden. Helfen Sie dem NABU dabei, Namen für die Tauben zu finden. Zu gewinnen gibt es den Naturführer „Die siehst du! - Die Vögel um dich herum“.

Die Sender helfen dabei, das Zugverhalten der Turteltauben besser zu verstehen. Foto: Rosl Rößner, NABU

Holler. In diesem Sommer hat der NABU vier neue Turteltauben in ihrem Brutgebiet in Hessen mit einem Sender ausgestattet. So können die Ornithologen den kommenden Herbstzug der Tauben in einer interaktiven Karte verfolgen. Damit sie nicht als namenlose Punkte in der Karte auftauchen, sollen die Tauben Namen erhalten: Denken Sie sich passende Namen für die Turteltauben aus und machen Sie mit bei dem Namenswettbewerb. Gesucht werden die Namen für zwei Männchen und zwei Weibchen.

Mit den neu besenderten Turteltauben wollen die Vogelschützer mehr über das Zugverhalten der Vögel herausfinden: Nehmen sie die gleiche Route wie die hessische Taube Melanie im letzten Jahr? Sie flog über Frankreich, Spanien und Westafrika in den Sahel südlich der Sahara.

Für die Naturschutzarbeit sind solche Erkenntnisse sehr wertvoll, denn sie sind wissenschaftliche Argumente dafür, in welchen Ländern Vogelfreunde sich besonders für Jagdverbote und andere Schutzmaßnahmen einsetzen müssen.

Hier geht es zum Teilnahmeformular. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 01.03.2021

Was kann Tagespflege leisten?

Was kann Tagespflege leisten?

Tage in liebevoller Gesellschaft für Senioren und eine Entlastung für pflegende Angehörige.


Studie untersucht Übertragungsrisiko von COVID-19 in Schulen und Kitas

Seit dem Ende der Sommerferien in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr untersucht eine Studie unter der Leitung von Epidemiologen des Landesuntersuchungsamtes (LUA), wie viele weitere Infektionen ein Corona-Fall an Schulen und Kitas im Schnitt nach sich zieht.


Vereine, Artikel vom 01.03.2021

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Der Dreifelder Weiher ist für Wasservögel ein besonders wertvolles Brutgebiet an der Westerwälder Seenplatte. So brüten hier zwei in Rheinland-Pfalz sehr seltene Arten: der Rothals- und der Schwarzhalstaucher.


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt das von "Patna gesundes Wohnen" vorgelegte neue Konzept "Wohnquartier" für das ehemalige Lager Stegskopf.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Hachenburg. „Diese Exemplare sind die letzten ihrer Art, die noch in Rheinland-Pfalz brüten. Wir haben daher eine ganz besondere ...

Jubiläum der Spielvereinigung Horbach wird auf 2022 verschoben

Horbach. Damals sagte Vorsitzender Jonas Höhler: „Wir hoffen, dass sich 2021 die Lage wieder normalisiert hat und wir dann ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Weitere Artikel


Hachenburger CDU steht zu Klinikneubau in Müschenbach

Hachenburg. Die bisherige Struktur, so die Hachenburger Christdemokraten, sei aus den Erfahrungen der letzten Jahre in personeller ...

3500 Ärzte aus China lernen von Siegener Experten

Siegen. Professor Schröters Steckenpferd ist die Osteotomie – ein operatives Verfahren, welches es erlaubt, eine Knie-Totalendoprothese ...

Sessenhausen feiert geniale Auto-Kirmes

Sessenhausen. Deshalb begannen alle im Vereinsring organisierten Vereine mit ihren Planungen, trotz Corona das Vorhaben auf ...

SPD zu Krankenhaus-Neubau: „CDU hat kein Vertrauen in DRK“

Altenkirchen/Kreisgebiet. Rüddel habe in der Vergangenheit mehrfach suggeriert, dass der Bund den Neubau mitfinanzieren würde. ...

Großes Stöffel-Strahlen am 15. August: Licht-Kunst in Industrielandschaft

Enspel. Dass dieses Projekt funktioniert, ist klar. Denn diese Mitwirkenden verfügen über viel Erfahrung und haben erst kürzlich, ...

Kinderschutzbund wächst und ist innovativ

Höhr-Grenzhausen. Nachdem der ursprüngliche Termin im März wegen der Corona-Vorschriften nicht zu halten war, tagten die ...

Werbung