Werbung

Nachricht vom 01.07.2020    

Auf Safari im Zoo Neuwied

Der Zoo Neuwied ist das ganze Jahr über einen Besuch wert, aber im Sommer lohnt es sich besonders. Sommerliche Temperaturen halten die Tiere nicht davon ab, ihre besonderen Anpassungen und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Wer also sonnenbadende Varis, die größte Känguruherde außerhalb Australiens oder quirlige Totenkopfaffen beobachten möchte, der sollte sich aufmachen in den größten Zoo in Rheinland-Pfalz.

Foto: Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten als „Zoodetektive“ unter Beweis stellen: Jedes Kind erhält am Zoo-Eingang ein kostenloses Faltblatt für seinen Zoobesuch, mit dessen Hilfe der Beobachtungsgang zwischen den Tieranlagen zu einem spannenden Rätselspaß wird.

Nur wer mit offenen Augen Spornschildkröten, Trampeltiere und Mähnenwölfe beobachtet sowie sich das eine oder andere Schild aufmerksam durchliest, wird die richtige Lösung finden. Etwas Geduld und Pfiffigkeit sind also gefragt, wenn man zum Ferienende hin mit einem Preis für seine Detektivarbeit im Tierreich belohnt werden möchte – die Hilfe von Eltern, Großeltern, Geschwistern oder Freunden ist dabei natürlich gerne gesehen. Den ausgefüllten Detektivbogen einfach am Ausgang in den dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen.

Mit etwas Glück erlebt man im Sommer auch ganz besonders erfrischende Momente im Zoo Neuwied: Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger lassen sich immer wieder neue Dinge einfallen, um ihren Schützlingen ein wenig Abkühlung zu verschaffen. So erhalten Katzenbären, Kakadus und Humboldtpinguine regelmäßig Regenduschen, während sich kleine und große (Menschen-)Affen zum Beispiel über eine Fruchteisbombe am Nachmittag freuen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: 27 neue Fälle -  Inzidenzwert bei 94,1

Am 28. Oktober meldet der Westerwaldkreis 938 (+27) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 94,1 und ist weiterhin deutlich im Warnbereich „rot“. Der Kreis verzeichnet aktuell 284 aktive Fälle.


Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt auf 97,1

Am 28. Oktober meldet der Westerwaldkreis 921 (+33) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt auf 97,1 und ist weiterhin deutlich im Warnbereich „rot“. Drei Kindertagesstätten sind geschlossen, diverse Fußballer in Quarantäne.


Höhr-Grenzhausen: Raubüberfall auf Naturkostladen

Heute Mittag, 29. Oktober 2020 kam es gegen 13 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen Naturkostladen in der Hermann-Geisen-Straße. Aktuell fahndet die Polizei noch nach dem Täter. Zur Unterstützung ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.


Traktorgespann kommt von Straße ab - Eine Person schwerverletzt

VIDEO | Am 28. Oktober gegen 15.50 Uhr, befuhr der 20 Jahre alte Fahrer mit einem Traktorgespann sowie einem weiteren Fahrzeuginsassen die Kreisstraße 65 von Stockum-Püschen nach Enspel. Das Gespann kam von der Straße ab, der Traktor kippte um und der Beifahrer wurde eingeklemmt.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wettbewerb Plastik 4.0: Digitale Beiträge im Kampf gegen die Plastikflut

Dierdorf. „Die Visionen unserer umweltpolitisch engagierten Jugend spiegeln sich in den vielfältigen und innovativen Gewinnerbeiträgen ...

Zwei verkehrsunsichere Fahrzeuge auf A3 kontrolliert

Montabaur. Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug nachweislich schon länger als ein Jahr in Deutschland geführt wird. Demnach ...

Corona Westerwaldkreis: 27 neue Fälle - Inzidenzwert bei 94,1

Montabaur. Die 27 neuen Fälle verteilen sich gleichmäßig über den gesamten Landkreis. Jede Verbandsgemeinde ist mehr oder ...

Höhr-Grenzhausen: Raubüberfall auf Naturkostladen

Höhr-Grenzhausen. Ein bisher unbekannter männlicher Täter bedrohte die allein anwesende Verkäuferin, die gerade den Laden ...

Kleiner Wäller – Großer Genuss: Zehn Spazier(wander)wege

Montabaur. Folgende zehn Touren bietet der Westerwald Touristik-Service an:
Naturpark Rhein-Westerwald:
• Eine spannende ...

Kinder der Kita „Kinder Garten Eden“ spenden für die Tafel

Gemünden. Dort bringen jeweils zwei Kinder der drei Gruppen mit Kindern über drei Jahren ihre Wünsche und Vorstellungen mit ...

Weitere Artikel


Schwere Verletzungen durch Überschläge nach Kollision mit Baumstumpf

Höchstenbach. Am 1. Juli, gegen 22.10 Uhr, befuhr ein 26-jähriger PKW-Fahrer die B8 von Steinen in Richtung Höchstenbach. ...

Männergesangverein spendet nach Auflösung an Dernbacher Hospiz

Dernbach/Siershahn. Das Dernbacher Hospiz wurde 2017 wurde eröffnet. Seitdem sind hier viele Menschen auf ihrem letzten Weg ...

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Montabaur. Aktuell ist das Projekt im Zeit- und Kostenplan. Allerdings wurden erstmals Ausgabenpositionen von rund 550.000 ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

Neue Spielgemeinschaft im Oberwesterwald gegründet

Fehl-Ritzhausen. „Wir freuen uns, schon jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt zu haben, bevor wir durch akuten Spielermangel ...

Werbung