Werbung

Nachricht vom 24.06.2020    

Night of Light im Stöffelpark

Ein toller Hingucker: Zahlreiche Industriegebäude des Stöffel-Parks waren in der Nacht von Montag auf Dienstag (22 bis 1 Uhr) in rotes Licht getaucht. Sogar von Lochum/Alpenrod aus war die Beleuchtung zu sehen. onEvent (Westerburg) und WiKuKu (Kaden, Grube Anna) waren hier die Akteure. Es handelt sich um ein Signal, das bundesweit gegeben wurde, um aufzuzeigen, dass die Veranstaltungswirtschaft sich auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen befindet.

Rotes Licht mit Strukturen: Herzblut und Kunst. Fotos: Tatjana Steindorf

Enspel. Solidarität bekunden
Eine Reihe von passionierten Fotografen (die ja auch oft privat oder beruflich von Veranstaltungen profitieren) war gekommen, um das Ereignis festzuhalten, auch einige Mitglieder des Stöffelvereins waren erschienen. Die Aktion musste äußerst spontan umgesetzt werden, besondere Werbung konnte daher nicht gemacht werden.

Veranstaltungstechnik meets Kunst
Für das WällerLand hat der Stöffel-Park in Enspel die rote Flagge gehisst. Konkret gesagt: Die Firma onEvent aus Westerburg, die seit vielen Jahren Veranstaltungstechnik anbietet, kam auf den Geschäftsführer Martin Rudolph zu. Christian Jüdt wollte sich dem deutschlandweiten Aufruf anschließen, auf die Lage der Branche aufmerksam zu machen, die durch die Corona-Pandemie „von 100 auf 0“ runtergefahren wurde. Er möchte, dass die Medien, die Politik, die Öffentlichkeit erfährt, wer alles hinter Veranstaltungen steckt.

„Das ist eine Riesenbrache mit ganz vielen Menschen.“ Jüdt betonte: „Die nächsten 100 Tage können entscheidend sein.“ Gemeint ist die Hilfe durch den Staat. Wenn Unternehmen Pleite gehen, ist das für den Einzelnen eine Katastrophe, die Durchführung von Events wird unmöglich und das Know-how verschwindet auch.

Als Notsignal tauchte onEvent Gebäude des Stöffel-Parks und die Open-Air-Bühne in rotes LED-Licht. Die historische Industrieanlage ist selbst längst eine wichtige Veranstaltungsplattform geworden und wird für kleine wie große Events – privat oder gewerblich – gerne genutzt. Corona aber hat viele Termine weggefegt.

Kunsteindrücke von WiKukK
Bei der Night of Light in Enspel waren auch Künstler von „WiKuKu – Zentrum für Wind, Kunst und Kultur“ aus Kaden aktiv. Kirsten Sauer und Tomm Jeckel setzten im Stöffel ihre Lichtkunst ein. Dafür bemalt Kirsten Dias von 18 mal 18 Zentimeter, die dann auf die Gebäude projiziert werden. Strukturen und Muster erscheinen, betonen oder überlagern die Flächen und können Märchenwelten erschaffen. An diesem Abend setzte WiKuKu natürlich den Schwerpunkt auf das Thema „Rot“.

Es geht um Lebenskunst
Neue Kontakte schließen, sich noch besser verwurzeln, das wünscht sich Tomm Jeckel von der Aktion in Enspel. Er klagte nicht: Einige Events würden nachgeholt, und etwas Soforthilfe gab es, wenn diese auch nicht viel Sicherheit vermittle. Zwischenmenschlich gesehen konnte er im privaten Bereich der Coronazeit sogar etwas Gutes abgewinnen. Er wirkte authentisch, ein echter (Lebens-)Künstler.

Tomm Jeckel sah an dem Abend nicht schwarz, sondern betonte seine positiven Gefühle in der lauen Sommernacht. Sicherlich konnte er glücklich sein, da er hier und jetzt in dem Bereich, den er liebt und der sein Schicksal und sein Leben ist, tätig wurde: seine Kunst. Insofern war die Demonstration schon wieder ein wunderschönes Event, das Hoffnung gab und wie ein Leuchtturm auf hoher See wirkte. (Tatjana Steindorf)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: 27 neue Fälle -  Inzidenzwert bei 94,1

Am 28. Oktober meldet der Westerwaldkreis 938 (+27) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 94,1 und ist weiterhin deutlich im Warnbereich „rot“. Der Kreis verzeichnet aktuell 284 aktive Fälle.


Kleiner Wäller – Großer Genuss: Zehn Spazier(wander)wege

Bunt sind schon die Wälder … Die Blätter der Bäume strahlen in leuchtenden Farben und mit jedem Schritt begleitet den Wanderer das Knistern der Farbenpracht unter den Sohlen. Die Tage werden kürzer. Ideal für kürzere Touren durch die herbstliche Landschaft des Westerwaldes. Hierzu laden die Kleinen Wäller, neue Spazier(wander)wege mit einer Länge zwischen 2,5 und 8 Kilometern, ein.


Höhr-Grenzhausen: Raubüberfall auf Naturkostladen

Heute Mittag, 29. Oktober 2020 kam es gegen 13 Uhr zu einem Raubüberfall auf einen Naturkostladen in der Hermann-Geisen-Straße. Aktuell fahndet die Polizei noch nach dem Täter. Zur Unterstützung ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.


D-Haus Altstadt Hachenburg für halbe Million zu teuer

Eine Liebesheirat war die Fusion der Stadt Hachenburg mit der benachbarten Gemeinde Altstadt noch nie, aber eine sinnvolle Vernunftehe. Das haben die klugen Stadtväter vor 50 Jahren erkannt und einen entsprechenden „Ehevertrag“ ausgehandelt. Altstädter Sonderrechte wurden damit auf Lebenszeit für alle Zukunft festgeschrieben.


Traktorgespann kommt von Straße ab - Eine Person schwerverletzt

VIDEO | Am 28. Oktober gegen 15.50 Uhr, befuhr der 20 Jahre alte Fahrer mit einem Traktorgespann sowie einem weiteren Fahrzeuginsassen die Kreisstraße 65 von Stockum-Püschen nach Enspel. Das Gespann kam von der Straße ab, der Traktor kippte um und der Beifahrer wurde eingeklemmt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gemeinsame Erklärung der Westerwälder Kulturschaffenden

Region. „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Als regionale Kulturveranstalter, Künstler/innen und Kinobetreiber/innen sowie ...

Cinexx muss ab Montag für vier Wochen schließen

Hachenburg. Für alle Freizeit- und Kultureinrichtungen - inklusive Kinos. Angesichts der Tatsache, dass bisher aus keinem ...

Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Hachenburg. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen sagt die Hachenburger Kulturzeit jedoch folgende Events ab: die Kleinkunstveranstaltung ...

Veranstaltungen in Selters abgesagt

Selters. Dass der Adventsnachmittag am 5. Dezember in seiner gewohnten Weise nicht stattfinden können wird, war schon länger ...

Vernissage "WIRGES KREATIV" am 8. November entfällt

Wirges. Die Ausstellung selbst kann nach Anmeldung und bei beschränkter Besucherzahl zu den angegebenen Öffnungszeiten Montag ...

Zwei Wochenend-Events im Cinexx: „Halloween“ und „Weinweiblich“

Hachenburg. HALLOWEEN im Cinexx
Das spezielle Kinoprogramm beinhaltet für die kleinen Kinofans die Filme „Hui Buh“ und „Die ...

Weitere Artikel


Westerwald Bank Filiale Selters spendet 500 Euro an Jugendkirche

Selters. Während der Spendenübergabe betont Kim Hoffmann, seit Februar 2020 Leiterin der Westerwald Bank-Filiale Selters, ...

Klara trotzt Corona, XXXIV. Folge

Kölbingen. 34. Folge vom 25. Juni
Beim Mittagessen gab Klara sich äußerst wortkarg.

„Meine Liebe, geht es Ihnen nicht ...

Die ersten 30 Episoden von Klara und van Kerkof jetzt als eBook

Kölbingen. Die ersten dreißig dieser unterhaltsamen Episoden sind nun als eBook erschienen: Klara trotzt Corona. Verlag Christoph ...

Beamte müssen Bezügemitteilungen gründlich prüfen

Koblenz. Die Klägerin erhielt mit ihrer Ernennung zur Lehrerin und Einweisung in eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 12 ...

Corona und Verschwörungstheorien – Online-Vorträge der Universität in Koblenz

Koblenz. Folgende Vorträge werden angeboten:
„Verschwörungstheorien und das Corona-Virus" von Dr. Thomas Grunau (Universität ...

Abgesagt: Apache 207 in Hachenburg

Hachenburg. Trotz intensiven Bemühungen und Bitten im Namen der regionalen Apache-Fans sei der „KulturZeit“ von Seiten des ...

Werbung