Werbung

Nachricht vom 19.06.2020    

Commerzbank in Bad Marienberg wird 50

Die Commerzbank Bad Marienberg feiert in diesen Tagen ihren fünfzigjährigen Geburtstag. Sie führt ihr Jubiläum dabei auf die Dresdner Bank zurück, die hier am 23. Juni 1970 eine Filiale eröffnete, unter Leitung von Dieter Schneider. Für die Bank stellte Bad Marienberg und der Westerwaldkreis mit seinen rund 200 Firmen und 6.000 Beschäftigten ein attraktives Ziel dar. Neben dem traditionellen Firmenkundengeschäft konnte sich die Filiale in Bad Marienberg gerade im Privatkundengeschäft schnell über große Zuwächse freuen.

Historisches Foto aus dem Jahr 1989. Fotos: privat

Bad Marienberg. Die Filiale war zunächst in einem provisorischen Geschäftslokal in der Bismarckstraße 3 untergebracht. Ein Jahr nach ihrer Gründung konnten die neuen Geschäftsräume in einem repräsentativen Wohn- und Geschäftshaus in der Bismarckstraße 11 bezogen werden. Zum Einzug in die neuen Räumlichkeiten spendete die Filiale einen namhaften Betrag an die gemeinnützige Lebenshilfe. Anhaltend gutes Wachstum machte 1984 einen Ausbau nötig. Doch auch die erweiterten Räumlichkeiten waren schnell zu klein. Da sich das Geschäftsvolumen der Filiale zwischen 1984 und 1989 mehr als verdoppelte, zog die Filiale im Jahr 1989 in ein neues Filialgebäude in der Bismarckstraße 9.

Mit der Übernahme im Jahr 2009 wurde aus der Dresdner Bank die heutige Commerzbank. Heute werden in Bad Marienberg rund 3.200 Privatkunden betreut. Marktbereichsleiter Sebastian Maurer will auch künftig mit seinem Filialteam wachsen und noch mehr Kunden von den Leistungen der Commerzbank überzeugen. „Mobile Banking gewinnt zwar zunehmend an Bedeutung, trotzdem bleiben Filialen auch weiterhin Teil unserer Strategie. Denn viele Kunden schätzen gerade bei komplexen Finanzthemen einen persönlichen Berater vor Ort“, so Maurer. „Wir sind stolz darauf, seit so vielen Jahren hier in Bad Marienberg an der Seite unserer Kunden zu sein“. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Commerzbank in Bad Marienberg wird 50

1 Kommentar

Herzlichen Glückwunsch, liebe Commerzbank (für mich bist du immer noch die Dresdner Bank)!

Mit Dir bin ich schließlich aufgewachsen. Ja, ich bin auch 50 - wie du. Ich war noch ein Baby, als mein Vater die Leitung der "neuen" Bank übernahm. Er hat viel und hart gearbeitet mit seinem Team, sonst hättest Du Dich nicht ständig vergrößern müssen.

Ich fand es klasse, was mein Vater alles erreicht hat und ich habe ihn als Kind, Jugendliche oder junge Mutter mit seinen Enkelkindern immer gerne auf der Arbeit besucht. Ich werde mich stets gerne an diese Zeit und auch an die netten Mitarbeiter erinnern.

Jetzt bist Du anders, die Mitarbeiter aber nicht weniger freundlich. Ich bleibe Dir auf jeden Fall treu!

Nochmals alles Gute zu deinem "Fuffzichsten"!

Annette Schneider-Siebel
#1 von Annette Schneider-Siebel, am 24.06.2020 um 17:17 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis erlässt Allgemeinverfügung – Inzidenzwert bei 84,2

Wie schon angekündigt wird es – wie bereits in unseren Nachbarkreisen Altenkirchen und Neuwied - auch für den Westerwaldkreis weitere einschränkende Maßnahmen aufgrund der rasant gestiegenen Infektionszahlen geben. Dazu hat sich die Corona-Task-Force aus Land und Kreis einvernehmlich entschlossen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,2.


Westerwaldkreis bleibt weiter in der Warnstufe „rot“

Am 27. Oktober meldet das Land für den Westerwaldkreis 888 bestätigte Corona-Fälle, davon inzwischen 610 wieder genesen. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt aktuell bei 81,7, also weiterhin im Warnbereich „rot“.


A 48 / B 9 – Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz in Richtung Koblenz

Im Auftrag des Autobahnamtes Montabaur erfolgen am letzten Oktoberwochenende und in der ersten Novemberwoche Kanalsanierungsarbeiten im Bereich der Anschlussstelle (AS) Koblenz / B 9. Zum Auf- und Abbau von Schutzeinrichtungen im Baustellenbereich sowie zur Durchführung der Bauarbeiten muss an zwei Terminen die Verbindungsrampe von Trier kommend (A 48) nach Koblenz (B 9) gesperrt werden.


CDU-Vorschlag: Stefan Leukel soll VG-Bürgermeister werden

Vorstand und Fraktion der Christdemokraten der Verbandsgemeinde Hachenburg schlagen Stefan Leukel (36) als CDU-Kandidat für das Amt des Verbandsgemeindebürgermeisters vor. Nach übereinstimmender Meinung in Vorstand und Fraktion ist Stefan Leukel der richtige Mann, um mit frischem Elan neue Akzente in der Verbandsgemeinde zu setzen.


Wirtschaft, Artikel vom 26.10.2020

Marvin ist verliebt in Holz

Marvin ist verliebt in Holz

Handwerk hat nicht nur „goldenen Boden“ sondern auch eine gesicherte Zukunft für diesen Berufsstand. Die Schreinerei Leyendecker wird derzeit in der dritten Generation von Markus Windhagen mit Erfolg fortgeführt. Der Handwerksbetrieb beschäftigt mittlerweile zehn Mitarbeiter. Qualitätsmöbel werden deutschlandweit ausgeliefert.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

Via del Gusto in Montabaur erneut ausgezeichnet

Montabaur/Parma. Dirk Günster von Via del Gusto in Montabaur kann sich in diesem Jahr abermals über die Auszeichnung „Parmaschinken-Spezialist“ ...

Erste Crowdfunding-Aktion der Stadt Hachenburg mit Erfolg beendet

Hachenburg. Zum Abschluss der Aktion gab es nun die obligatorische Scheckübergabe von Stephan Zorn, dem Leiter des Marktbereichs ...

Marvin ist verliebt in Holz

Hachenburg. Auch Sohn Marvin teilt diese Liebe zum Beruf und ist dem Werkstoff Holz verfallen. Jetzt hat er einen außergewöhnlichen ...

Bätzing-Lichtenthäler besuchte das Unternehmen RASTAL

Höhr-Grenzhausen. „Bei RASTAL hat sich eine gut funktionierende und stabile Sozialpartnerschaft etabliert, die sich gerade ...

Global Office startet Schulprojekt in Namibia mit „FLY & HELP“

Montabaur. Daher möchte das Unternehmen gerade jetzt etwas „zurückgeben“ und durch den Bau eines neuen Schulgebäudes im Norden ...

Weitere Artikel


Nahkauf Daci schließt Ende Juni wegen umfangreichen Neubaus

Nentershausen. So wird beispielsweise eine große Getränkeabteilung in die 1.125 Quadratmeter Verkaufsfläche integriert werden. ...

Corona: Seit Dienstag vier neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 4.825
Positiv ...

Corona: Neue Regelungen zu Veranstaltungen sind da

Region. Unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen sind ab dem 24. Juni Veranstaltungen im Freien mit bis zu 350 anwesenden ...

Erster Bibersonntag 2020 gab Einblicke in die Artenvielfalt

Quirnbach. Auf der circa zwei-stündigen Veranstaltung gab der Vorsitzende der NI, Harry Neumann, den Teilnehmern Einblicke ...

Auszeichnung „Fledermausfreundliches Haus“

Montabaur. Familie Schneider erhält die erste Plakette "Fledermäuse willkommen" für die Stadt Montabaur. Vor rund einem Jahr ...

SWR4 besuchte mit Live-Musik Senioren im Westerwald

Region. Vor den Fenstern gibt es jeweils ein kleines Konzert mit Schlagern und Klassikern. Sängerin Marion Wallendorf brachte ...

Werbung