Werbung

Nachricht vom 19.06.2020    

Commerzbank in Bad Marienberg wird 50

Die Commerzbank Bad Marienberg feiert in diesen Tagen ihren fünfzigjährigen Geburtstag. Sie führt ihr Jubiläum dabei auf die Dresdner Bank zurück, die hier am 23. Juni 1970 eine Filiale eröffnete, unter Leitung von Dieter Schneider. Für die Bank stellte Bad Marienberg und der Westerwaldkreis mit seinen rund 200 Firmen und 6.000 Beschäftigten ein attraktives Ziel dar. Neben dem traditionellen Firmenkundengeschäft konnte sich die Filiale in Bad Marienberg gerade im Privatkundengeschäft schnell über große Zuwächse freuen.

Historisches Foto aus dem Jahr 1989. Fotos: privat

Bad Marienberg. Die Filiale war zunächst in einem provisorischen Geschäftslokal in der Bismarckstraße 3 untergebracht. Ein Jahr nach ihrer Gründung konnten die neuen Geschäftsräume in einem repräsentativen Wohn- und Geschäftshaus in der Bismarckstraße 11 bezogen werden. Zum Einzug in die neuen Räumlichkeiten spendete die Filiale einen namhaften Betrag an die gemeinnützige Lebenshilfe. Anhaltend gutes Wachstum machte 1984 einen Ausbau nötig. Doch auch die erweiterten Räumlichkeiten waren schnell zu klein. Da sich das Geschäftsvolumen der Filiale zwischen 1984 und 1989 mehr als verdoppelte, zog die Filiale im Jahr 1989 in ein neues Filialgebäude in der Bismarckstraße 9.

Mit der Übernahme im Jahr 2009 wurde aus der Dresdner Bank die heutige Commerzbank. Heute werden in Bad Marienberg rund 3.200 Privatkunden betreut. Marktbereichsleiter Sebastian Maurer will auch künftig mit seinem Filialteam wachsen und noch mehr Kunden von den Leistungen der Commerzbank überzeugen. „Mobile Banking gewinnt zwar zunehmend an Bedeutung, trotzdem bleiben Filialen auch weiterhin Teil unserer Strategie. Denn viele Kunden schätzen gerade bei komplexen Finanzthemen einen persönlichen Berater vor Ort“, so Maurer. „Wir sind stolz darauf, seit so vielen Jahren hier in Bad Marienberg an der Seite unserer Kunden zu sein“. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Commerzbank in Bad Marienberg wird 50

1 Kommentar

Herzlichen Glückwunsch, liebe Commerzbank (für mich bist du immer noch die Dresdner Bank)!

Mit Dir bin ich schließlich aufgewachsen. Ja, ich bin auch 50 - wie du. Ich war noch ein Baby, als mein Vater die Leitung der "neuen" Bank übernahm. Er hat viel und hart gearbeitet mit seinem Team, sonst hättest Du Dich nicht ständig vergrößern müssen.

Ich fand es klasse, was mein Vater alles erreicht hat und ich habe ihn als Kind, Jugendliche oder junge Mutter mit seinen Enkelkindern immer gerne auf der Arbeit besucht. Ich werde mich stets gerne an diese Zeit und auch an die netten Mitarbeiter erinnern.

Jetzt bist Du anders, die Mitarbeiter aber nicht weniger freundlich. Ich bleibe Dir auf jeden Fall treu!

Nochmals alles Gute zu deinem "Fuffzichsten"!

Annette Schneider-Siebel
#1 von Annette Schneider-Siebel, am 24.06.2020 um 17:17 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Verbandsgemeinderat Hachenburg nahm seine Arbeit wieder auf

Aufgrund der Corona-Pandemie und des damit verbundenen „Lockdowns“ wurde die erste Sitzung des Verbandsgemeinderats in diesem Jahr unter Einhaltung der notwendigen Sicherheitsabstände in der Rundsporthalle Hachenburg durchgeführt. Bürgermeister Peter Klöckner informierte über die von der Verwaltung getroffenen Maßnahmen während der Corona-Pandemie.


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Die Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Landkreis ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, angepasst. Die seit Juli geltende Besuchsregelung bleibt grundsätzlich bestehen, jedoch wird die Anzahl der Besucher reduziert, die ein Patient empfangen darf.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Betrunken auf der A 3 unterwegs

Betrunken auf der A 3 unterwegs

Durch Zeugen wurde ein sehr auffällig fahrender Pkw auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln gemeldet. Der Fahrzeugführer könne die Spur nicht halten und sei fast schon in die Mittelleitplanke gefahren. Zu einer konkreten Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer sei es aber noch nicht gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Bei der Vorstellung wirkt Qualitätskoordinatorin Müller, die seit Jahrzehnten für die Brauerei tätig ist, dynamisch, ...

EWM gehört zu Deutschlands innovativsten Mittelständlern

Mündersbach. Nach der Auszeichnung durch das Institut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) im Frühjahr, das EWM auch ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

Alte Kaminöfen: Stichtag für Nachrüstpflichten oder Austausch beachten

Montabaur. Für ältere Anlagen gilt diese Vorgabe schon länger. Dar-über hinaus können Gemeinden und Kommunen je nach Luftqualität ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Weitere Artikel


Nahkauf Daci schließt Ende Juni wegen umfangreichen Neubaus

Nentershausen. So wird beispielsweise eine große Getränkeabteilung in die 1.125 Quadratmeter Verkaufsfläche integriert werden. ...

Corona: Seit Dienstag vier neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 4.825
Positiv ...

Corona: Neue Regelungen zu Veranstaltungen sind da

Region. Unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen sind ab dem 24. Juni Veranstaltungen im Freien mit bis zu 350 anwesenden ...

Erster Bibersonntag 2020 gab Einblicke in die Artenvielfalt

Quirnbach. Auf der circa zwei-stündigen Veranstaltung gab der Vorsitzende der NI, Harry Neumann, den Teilnehmern Einblicke ...

Auszeichnung „Fledermausfreundliches Haus“

Montabaur. Familie Schneider erhält die erste Plakette "Fledermäuse willkommen" für die Stadt Montabaur. Vor rund einem Jahr ...

SWR4 besuchte mit Live-Musik Senioren im Westerwald

Region. Vor den Fenstern gibt es jeweils ein kleines Konzert mit Schlagern und Klassikern. Sängerin Marion Wallendorf brachte ...

Werbung