Werbung

Nachricht vom 19.06.2020    

Ökumenischer Gottesdienst in Hachenburg

Die Idee kam vom Werbering Hachenburg. „Da der verkaufsoffene Sonntag wegen Corona ausfallen muss, haben wir vorgeschlagen einen Ökumenischen Freiluft-Gottesdienst auf dem Marktplatz zu organisieren,“ sagt Werbering-Vorsitzender Volker Schürg. „Die Menschen möchten einfach wieder zusammenkommen und sich treffen, auch ohne die Gelegenheit zum Einkaufen.“

Die Organisatoren des ökumensischen Gottesdienstes: Pfarrer Benjamin Schiwietz, Pfarrer Winfried Roth, Werbering-Vorsitzender Volker Schürg und Sybille Mies, Kirchenvorstand Ev. Kirchengemeinde Hachenburg und Werbering-Mitglied. Foto: Sabine Hammann-Gonschorek

Hachenburg/Kroppach/Alpenrod. Stattfinden soll der Gottesdienst am Sonntag, den 5. Juli um 10 Uhr. Ein toller Einfall, den die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde Hachenburg sofort unterstützten. „Das gibt uns eine schöne Gelegenheit zu einem ersten gemeinsamen Auftakt-Gottesdienst seit Beginn der Coronakrise für und in der Region für die Kirchengemeinden Hachenburg, Altstadt, Kroppach und Alpenrod“, sagt der Evangelische Pfarrer und stellvertretende Dekan Benjamin Schiwietz. „Zusammen mit der katholischen Gemeinde und Open Air auf dem Marktplatz zu feiern, ist zusätzlich reizvoll.“

Sein katholischer Kollege Winfried Roth freut sich ebenfalls über die tolle Gelegenheit. “Kirche muss aus sich heraus und mehr unter die Menschen gehen, sagt er.“ Beide Pfarrer werden den Gottesdienst unter dem Bibelwort aus Galater 6, Vers 2 „Einer trage des anderen Last, …“ gestalten.

Musikalisch unterstützt werden sie durch Mitglieder des Musikvereins Blau Weiß Limbach und des MGV Eintracht Rosenheim. Bis zu 250 Teilnehmer können zu dem Gottesdienst auf den Marktplatz kommen. 90 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Wegen der Corona-Bestimmungen müssen sich Besucher anmelden. Das ist möglich online unter www.werbering-hachenburg.de oder lokal in einem von fünf Hachenburger Einzelhandelsgeschäften: Articoli, Mies Raum & Ausstattung, Modehaus Fröhlich, Modehaus Gross oder Pro Fashion.

Mund-Nase-Schutz sollte mitgebracht werden, Desinfektionsmittelspender werden zur Verfügung stehen. Für den Gottesdienst wird der Marktplatz abgesperrt, um die Teilnehmerzahl kontrollieren zu können. Zugang ist über die Fußgängerzone, das Parkhaus Alexanderring und die Herrenstraße. Der Ausgang erfolgt über den Schlossberg und die Friedrichsstraße. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ökumenischer Gottesdienst in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer stürzt in Seck und verletzt sich schwer

Am Samstagabend kam ein Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Rennerod in der Ortsdurchfahrt Seck zu Sturz. Er prallte gegen eine Gartenmauer und verletzte sich dabei schwer. Er wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus geflogen.


A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt im Zeitraum vom 15. Juli bis zum 22. Juli Bankettschälarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen in den Anschlussstellen Höhr-Grenzhausen, Bendorf und Koblenz/Nord und werden in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind kurzzeitige Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich. Die nachfolgenden Sperrzeiten können sich aufwandsbedingt zeitlich verschieben.


Region, Artikel vom 11.07.2020

Expedition in die Heimat mit dem SWR

Expedition in die Heimat mit dem SWR

Der Südwestrundfunk begibt sich bei einer „Expedition in die Heimat – Wanderurlaub in RLP“ auch zu uns in den oberen Westerwald. Die Sendung wird am Freitag, 24. Juli, um 20.15 Uhr im gesamten Sendegebiete des SWR ausgestrahlt. Moderatorin ist Anna Lena Dörr. Für die Dreharbeiten hatte der Autor der Sendung, Rolf Stephan, auch Kontakt mit Martin Rudolph (WällerLand-Touristik) aufgenommen. Die Dreharbeiten fanden vom 22. bis 27. Juni statt.


Wirtschaft, Artikel vom 11.07.2020

Arbeiten am Bad Marienberger Stromnetz

Arbeiten am Bad Marienberger Stromnetz

Am Sonntag, 19. Juli, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in den Bad Marienberger Ortsteilen Langebach und Zinhain, Hahn bei Marienberg, Hardt und Unnau (ausgenommen sind die Ortsteile Korb und Stangenrod).


Region, Artikel vom 11.07.2020

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Die Polizei in Westerburg ermittelt in einem Fall vorsätzlicher Brandstiftung und bittet dazu um sachdienliche Zeugenaussagen: Neben der B54 bei Stein-Neukirch brannte heute Nacht ein Langholzstapel.




Aktuelle Artikel aus der Region


Motorradfahrer stürzt in Seck und verletzt sich schwer

Seck. Gegen 20.50 Uhr kam es am Samstagabend, dem 11. Juni 2020 zu einem Unfall. Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde ...

Blutspendemarathon in Westerburg am 5. September

Westerburg. Dazu organisiert das Deutsche Rote Kreuz täglich Blutspendetermine in der gesamten Region, meistert logistische ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

Acht öffentliche Defibrillatoren in Selters aufgehängt

Selters. Unter dem Motto „Herzliches Selters“ stehen in Selters Automatisierte Defibrillatoren (AED) bereit, die von Laien ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Montabaur. a) Im Zeitraum vom 15. bis 16. Juli sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen
von ...

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Stein-Neukirch. Am 11. Juli gegen 1:40 Uhr wurde der Polizeiinspektion Westerburg der Brand eines Langholzstapels neben der ...

Weitere Artikel


Ein Gewinn für Klinik und Patienten

Dierdorf/Selters. Anerkennung und Respekt
Christian Meyer ist Lehrer an der Realschule plus in Katzenelnbogen, bevor er ...

Ackern mit Abstand: „GemüseAckerdemie“ an der IGS Selters

Selters. Genau das will die Gemüse-Ackerdemie ändern. Dabei wird das Problem an der Wurzel gepackt und ganzheitlich gelöst. ...

SWR4 besuchte mit Live-Musik Senioren im Westerwald

Region. Vor den Fenstern gibt es jeweils ein kleines Konzert mit Schlagern und Klassikern. Sängerin Marion Wallendorf brachte ...

Farbenprächtige Fasane haben Küken

Neuwied. Der Goldfasan stammt aus Zentralasien und lebt dort in felsigen Gebieten mit Buschbestand. Er ist einzeln, aber ...

B 255 - Ausbau der Ortsdurchfahrt Ailertchen ist fertiggestellt

Ailertchen. Der LBM Diez dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern, die die Umleitungsstrecke in Kauf nehmen mussten, ...

Klara trotzt Corona, XXXIII. Folge

Kölbingen. 33. Folge vom 18. Juni
Es war ein arbeitsreicher Tag für van Kerkhof gewesen. Während er sich am Abend sichtbar ...

Werbung