Werbung

Nachricht vom 16.06.2020    

Freibad in Unnau bleibt erhalten!

„Der Erhalt des Unnauer Freibades ist gesichert!“ Diese Aussage des Geschäftsführers der Marien-Bad GmbH, Timo Koch, verspricht Hoffnung und bringt endlich Ruhe in die seit Jahren kursierenden Gerüchte von einer drohenden Schließung des Unnauer Freibades. Es sind enorme Sanierungsarbeiten erforderlich geworden, wodurch mit einer Neueröffnung nicht vor 2022 gerechnet werden kann.

Foto: Reinhard Panthel

Unnau. Das alles ist nicht so wichtig. Entscheidend ist die Tatsache, dass entsprechende Förderanträge seit Herbst 2019 gestellt sind. Auch der Westerwaldkreis unterstützte das Vorhaben und stufte die Bedürftigkeit auf Platz 1. Entsprechende Planungsaufträge wurden zwischenzeitlich vergeben. Zusammen mit den Sanierungsvorhaben des Kurbades beläuft sich der erforderliche Kostenrahmen auf eine Summe von 2,5 Millionen Euro. Natürlich mit dem Bemühen der Verantwortlichen, die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Die Gemeinde Unnau verdankte ihren guten Ruf als staatlich anerkannter Luftkurort in den 50er und 60er Jahren nicht zuletzt der Existenz dieses Freibades. Es wurde zwar immer wieder saniert und modernisiert, aber ein modernes Freibad der Jetztzeit setzt andere Maßstäbe. Nach der Brandstiftung im Marienberger Kurbad entschied sich die Politik beim Neubau des Kurbades auf das eigene angegliederte Freibad Bad Marienberg zu verzichten und zusammen mit der Marien-Bad GmbH das Unnauer Freibad zu übernehmen.



Das Freibad Unnau war in die Jahre gekommen. Defizitäre Auslastungszahlen belasteten den Haushalt des Marienbades. Bei der Suche nach Lösungen kam auch die Schließung des Freibades Unnau zur Sprache. Da wurde aus der Nachbargemeinde Unnau Widerstand spürbar und die Gründung eines Fördervereins war die Folge. Das Unnauer Freibad galt über Jahrzehnte als schönstes Freibad des Westerwaldes. Es existierten sogar Tagesgäste aus dem Kölner Raum, die die einstündige Anfahrt gerne in Kauf nahmen, um die gute Luft des Westerwaldes und die konkurrenzlos großflächige Liegewiese zu genießen.

Die Zukunft des Unnauer Freibades ist gesichert. Jetzt gilt es abzuwarten und sich auf das neue moderne Freibad zu freuen… repa


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Freibad in Unnau bleibt erhalten!

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag, dem 15. Juni gegen 16.36 Uhr kam es auf der Landesstraße 313 bei Eschelbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.


VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Die Temperaturen steigen derzeit wieder an und erreichen in den nächsten Wochen mitunter über 30 Grad. Kaum verwunderlich, dass vermehrt Fragen von Bürgerinnen und Bürger rund um die Befüllung und Entleerung von heimischen Pools bei den Verbandsgemeindewerken auftreten.


Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Auf den Spuren des Wassers führt die Themenwanderung des Wassererlebnispfades zwischen Hachenburg und Alpenrod. Wandernde erfahren nicht nur Wissenswertes über die Bedeutung des Wassers für die Region, sondern können auch die Hachenburger Erlebnisbrauerei besuchen oder die Quelle des Brauwassers entdecken.


Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 15. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 110 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 15.06.2021

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Am 10. Juni 2021 trafen sich die Feuerwehrkameraden des Löschzuges Hachenburg zu einer Corona-konformen Wahlversammlung in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses. Wegen Ablaufs der zehn-jährigen Amtszeit von Wehrführer Frank Sieker und Stellvertretendem Wehrführer Jörg Alt war es erforderlich, diese beiden Positionen neu zu besetzen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neubaugebiet „Am Sonnenbach“ in Selters wird geplant

Selters. Das Oberflächenwasser fließt nicht direkt in die Kanalisation, sondern zuerst durch kleine grüne Kanäle am Grundstücksrand ...

Wasserzählerwechsel der VGWE Hachenburg wird fortgesetzt

Hachenburg. Bei dieser Gelegenheit wird, soweit noch nicht geschehen, die Messstelle entsprechend der DIN 1988 angepasst, ...

VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Hachenburg. Grundsätzlich muss die Befüllung von Pools bis zu einem Volumen von 15 Kubikmetern nicht angemeldet werden. Sollten ...

Kommunaler Klimaschutz - Was können wir im Westerwald anpacken?

Montabaur. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel und Kreistagsmitglied Annette Aller vom mitausrichtenden CDU-Gemeindeverband ...

GVWG verabschiedet: Pflege wird verbessert

Wirges. "Mit dem heutigen Beschluss setzen wir wichtige Verbesserungen für Pflegebedürftige, deren Angehörige und für die ...

Es geht um den Klinikstandort Müschenbach beim Flächennutzungsplan

Hachenburg. Dabei geht es insbesondere um den Klinikstandort in Müschenbach, aber auch um die Ausweisung geringfügiger Flächen ...

Weitere Artikel


Glasfaser Montabaur veröffentlicht Homepage mit Umsetzungsmeilensteinen

Montabaur. Die im Mai von der Glasfaser Montabaur verkündete Kamerabefahrung der gesamten Verbandsgemeinde zum Zwecke der ...

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 4.562
Positiv ...

Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein

Bad Marienberg. Am Dienstag, den 16. Juni, gegen 17 Uhr, fuhr ein PKW gegen ein Spielhallengebäude in Bad Marienberg. An ...

Rat bei Stress und Streit im Homeschooling

Montabaur. „Die Schulen im Westerwald werden jetzt schrittweise geöffnet, sind aber noch weit entfernt vom Normalbetrieb. ...

Rechtsberatung für Existenzgründer

Montabaur. Die Fragestellungen sind vielfältig:
• Wie darf ich mein Unternehmen nennen?
• Welche Rechtsformen gibt es?
• Welche ...

Gute Nachrichten in Corona-Zeiten: Azubis helfen Tafel

Region/Bad Marienberg. Somit stand einer Öffnung in der ersten Maiwoche auch amtlicherseits nichts mehr im Wege. Die Abholung ...

Werbung