Werbung

Nachricht vom 16.06.2020    

Kinder- und Neuroorthopäde Dr. Björn Vehse erneut gewürdigt

Die in der DRK-Kinderklinik Siegen seit Mai neu aufgestellte Abteilung für Neuroorthopädie behandelt und betreut als einen Schwerpunkt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Bewegungsstörungen, Veränderungen und Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, verursacht durch neurologische Störungen. Auch komplexe Fehlbildungen, hierzu gehören zum Beispiel die angeborenen Fußfehlstellungen wie der Klumpfuß, und Syndrom-Erkrankungen, sind Teil des Behandlungsspektrums.

Kinder- und Neuroorthopäde Dr. Björn Vehse mit der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift, die den Siegener Arzt als Experten in seinem Bereich führt. Foto: privat

Siegen. Der Leiter der Abteilung Neuroorthopädie, Dr. Björn-Christian Vehse, langjährig Leitender Arzt der Kinderorthopädie und Mitbegründer des Netzwerk Cerebralparese e.V., bekam gerade eine Bestätigung seiner Arbeit durch die erneute Aufnahme auf der FOCUS Liste 2020 der Top-Mediziner Deutschlands. Nach der erstmalige Auszeichnung im Jahr 2018 wurde seine engagierte Arbeit als Experte im Bereich der Kinder- und Neuroorthopädie basierend auf einer deutschlandweiten Umfrage und Empfehlungen von Patienten sowie von Fachkollegen in der aktuellen Ausgabe „Rücken & Gelenke“ der FOCUS Gesundheit nun zum dritten Male gewürdigt.

Ein häufiger Krankheitskomplex, der von Dr. Vehse mit überregionaler Expertise bereits seit Jahren in Siegen versorgt wird, ist die sogenannte Cerebralparese: Eine vorgeburtliche oder in der frühen Kindheit aufgetretene Schädigung des Gehirns, die zu einer spastischen Bewegungsstörung, die unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann, führt. Die spastische Muskulatur kann zur verbesserten Funktion zum Beispiel des Greifens oder des Gehens mit Botulinumtoxin behandelt werden. Hierzu injiziert der Experte das Medikament direkt in den spastischen Muskel. Um eine schonende und präzise Injektion zu ermöglichen, sollte diese gesteuert durch Ultraschall erfolgen.

Genau hierfür benötigt die Abteilung für Neuroorthopädie dringend auch ein neues Hand-Ultraschallgerät, das rund 5.600 Euro kostet. Spender, die die Siegener Kinderklinik bei der Anschaffung unterstützen möchten, können unter Angabe des Kennworts „Neuroorthopädie“ auf das Spendenkonto bei der Volksbank in Südwestfalen eG, IBAN: DE 4844 7615 3407 6512 3605, spenden. Sie helfen damit Kindern und Jugendlichen, deren Weg durch ihre Bewegungsbehinderung häufig erschwert ist, diesen Weg im wahrsten Sinne des Wortes leichter beschreiten zu können. (PM)



Kommentare zu: Kinder- und Neuroorthopäde Dr. Björn Vehse erneut gewürdigt

1 Kommentar

Mit Herrn Dr. Vehse konnte der Wohnverbund St. Gertrud in Morsbach bereits vor mehr als 12 Jahren einen kompetenten, engagierten und zuverlässigen Orthopäden gewinnen, der die hier lebenden Menschen mit ihren komplexen Behinderungsformen fachärztlich betreut.
Regelmäßig führt Herr Dr. Vehse in der Einrichtung Untersuchungen durch und stellt damit neben Diagnostik und Verlaufskontrollen alle notwendigen Therapien und die Versorgung mit geeigneten orthopädischen Hilfsmitteln sicher.
Den von uns sehr geschätzten Mediziner zeichnen sein empathischer Umgang mit den Patienten und der fachliche Austausch mit dem Personal und den Angehörigen aus. Wir gratulieren ihm recht herzlich zu seiner Auszeichnung „Aufnahme auf der FOCUS Liste 2020 der Top-Mediziner Deutschlands“ und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.
R. Siebeneichler
(für den Wohnverbund St. Gertrud, Morsbach)

#1 von Rosemarie Siebeneichler, am 18.06.2020 um 21:08 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Einsatzreiche Tage für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wallmerod

Verbandsgemeinde Wallmerod. Am Donnerstag, dem 21. Oktober, zog Sturmtief Ignatz auch durch die Verbandsgemeinde Wallmerod ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 Neuinfektionen über das Wochenende

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet unverändert die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 57 aktiven Fälle, gefolgt ...

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber e. V.

Westerwaldkreis. Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für ...

Steinebach an der Wied hat den digitalisiertesten Friseursalon des Westerwalds

Steinebach an der Wied. In einer Zeit, in der die Digitalisierung sich durch alle Lebensbereiche zieht, wächst die Bedeutung ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Weitere Artikel


Bau- und Stadtkernsanierungsausschuss Hachenburg beriet Bauvorhaben

Hachenburg. Weiterhin gab der Vorsitzende bekannt, dass der alte Fendt des Bauhofs verkauft worden sei, da sich eine Reparatur ...

Grundschul-Projekt der VG Hachenburg: „Du wirst gehört...!“

Hachenburg. Der Podcast von Kindern für Kinder geht diesen und weiteren Fragen auf den Grund. Er leistet einen Beitrag zur ...

Betreuende Grundschule der VG Hachenburg: Aufbruchstimmung

Hachenburg. Die teilnehmenden Schulkinder werden bei Freizeitaktivitäten wie Malen, Basteln, Lesen oder Vorlesen betreut, ...

Amphibienschutz am Dreifelder Weiher – NABU zieht Bilanz

Holler. 95 Prozent aller geretteten Amphibien waren Erdkröten, aber auch Grün- und Grasfrösche, Bergmolche und Teichmolche ...

Kita-Spitzen vereinbaren Fahrplan für Rückkehr zum Regelbetrieb

Region. Dies setzt voraus, dass die Infektionszahlen auf dem derzeit niedrigen Niveau bleiben und die Alltagshygiene in den ...

Wie funktionieren Corona-Warn-Apps?

Siegen. Alice und Bob treffen sich in einem öffentlichen Park, beide haben auf ihren Smartphones eine Corona-Warn-App heruntergeladen. ...

Werbung