Werbung

Nachricht vom 14.06.2020    

Westerwaldverein Bad Marienberg wandert wieder

Die Aktiven des Westerwaldvereins Bad Marienberg freuen sich, denn es wird wieder gewandert. Für alle, die trotz Corona wandern möchten, hat der Vorstand ein Programm zusammengestellt. Der ursprüngliche Wanderplan hat keine Gültigkeit mehr! Bei den neuen Wanderterminen für Juli müssen die Regeln, unter denen Wandern möglich ist, eingehalten werden.

Symbolfoto

Bad Marienberg. Folgende Regeln sind zu beachten:
- Es können keine Fahrgemeinschaften gebildet werden! (nicht-mobile Teilnehmer müssen sich selbst um eine Fahrgelegenheit kümmern).
- Es findet keine Schlusseinkehr statt. Denkt an eigene Verpflegung!
- Die Teilnahme an einer Wanderung ist auf 15 Personen begrenzt.
- Eine telefonische Anmeldung ist zwingend – anmelden bei Margot Wagner,
Telefon: 02661-93 90 22 mit Bekanntgabe von Namen, Telefon-Nummer und Adresse (diese Daten werden vier Wochen lang aufbewahrt und werden dann vernichtet.
- Alle Wanderer nehmen auf eigene Verantwortung an der Wanderung teil.

Hier die allgemeinen Regeln des Deutschen Wanderverbandes, die verbindlich sind:
- Abstand halten, mindestens 1,5 bis 2 Meter:
- Niest oder hustet in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, entsorgt das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
- Haltet die Hände vom Gesicht fern. Vermeidet es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
- Vermeidet gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen und so weiter.
- Wascht vor und nach der Wanderung die Hände gründlich mit Wasser und Seife.
- Achtet darauf, dass keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel oder Ähnliches geteilt werden.
- Denkt an die Mitnahme einer Tüte für Abfälle. Verpackungen, Taschentücher oder genutzte (Einweg-)Schutzmasken finden darin garantiert einen sicheren Platz im Rucksack.
- Sammelt keinen Müll von anderen Wanderern ohne Schutzhandschuhe auf.

Der Wanderplan 2020 hat keine Gültigkeit mehr; Margot Wagner arbeitet einen neuen Plan für die nächsten Monate aus, diese Wanderungen werden rechtzeitig veröffentlicht.

Hier die Wanderungen für Juli:
2. Juli 18 Uhr: Treff– und Startpunkt: Vor Mannis Hütte
Abendwanderung auf der Marienberger Höhe. Länge/Schwierigkeit: 4 bis 5 Kilometer leicht; Wanderführung: Friedel Stahl – keine Schlusseinkehr!

Details zu den beiden Wanderungen:
12. Juli: XL Wanderung auf dem Trödelsteinpfad (circa 11 Kilometer) mit Armin Wagner und 19. Juli: Wanderung mit Roland Hille in Bad Marienberg (6 bis 8 Kilometer) folgen demnächst.

Leider müssen folgende Veranstaltungen abgesagt werden: Sommerfest, Martinsgansessen und Adventsfeier finden in diesem Jahr nicht statt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwaldverein Bad Marienberg wandert wieder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Am 23. Oktober meldet der Westerwaldkreis 790 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 595 wieder genesen. 853 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis steht mittlerweile kurz vor der Warnstufe „rot“. Landrat Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Der Herbst als Vorbote des nahenden Winters sendet eindeutige Umwelt-Signale. Morgens wabert Nebel durch die Täler, abends steht die Sonne schon früh tief über dem Horizont, buntes Herbstlaub fällt zur Erde und das Gras ist dauernass. In den letzten Tagen saßen Horden vielfarbiger Marienkäfer an den Häusersüdwänden und Fenstern auf der Suche nach einem Winterquartier.


Bebauungsplan für „Kölner Straße“ in Kroppach

Der Gemeinderat hat beschlossen, im Bereich „Kölner Straße“ einen Bebauungsplan aufzustellen und den Entwurf öffentlich auszulegen. Der Geltungsbereich ist aus dem nachstehend abgedruckten Übersichtsplan ersichtlich. Nach Paragraph 3 Abs. 1 Baugesetzbuch ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung öffentlich zu unterrichten; ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben.


Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Oberes Wiedtal

Der Abend der Mitgliederversammlung im Gemeindehaus Wahlrod wird vielen Mitgliedern des Ortsvereins in sehr guter Erinnerung bleiben. So trafen sich etwa 20 engagierte Mitglieder um 19 Uhr im Gemeindehaus Wahlrod, nicht nur um die neue Vorsitzende Simone Conrad in ihrer ersten Veranstaltung zu unterstützen, sondern vor allem, um sieben Jubilare für viele Jahre Parteiarbeit zu ehren.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Förderverein für das Altenheim lädt zum Arbeitseinsatz

Horbach. Ziel ist es, die Einrichtung gerade auch in der schweren Coronazeit zu unterstützen. Damit tragen alle Helfer gemeinsam ...

Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Kadenbach. Durch weniger Gärten verzeichnet der NABU auch einen Rückgang an Luftinsekten als wichtige Bestäuber und Nahrungsquelle ...

Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge

Hachenburg. Heute erhält der Volksbund die Gräber von mehr als 2,8 Millionen Kriegstoten als Mahnung, arbeitet mit jungen ...

Kraniche - Die „Vögel des Glücks“ ziehen über den Westerwald

Region. Die Westerwälder Seenplatte ist Naturschutz- und europäisches Vogelschutzgebiet und stellt ein bedeutendes Rastgebiet ...

Weitere Artikel


Katzen – unterschätzte Raubtiere im Garten

Region. Der WWF klagt, dass jedes Jahr in Deutschland bis zu 200 Millionen Vögel in den Krallen von Stubentigern enden. Und ...

Photovoltaik-Anlagen müssen in das Marktstammdatenregister eingetragen werden

Koblenz. „Wird eine Neuanlage in Betrieb genommen, muss diese innerhalb eines Monats online in das Marktstammdatenregister ...

Erfolgreiche Hausdurchsuchung wegen Fahrt unter Drogeneinfluss

Eitelborn. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Eitelborn, konnten bei einem Fahrzeugführer deutliche Anzeichen ...

Buchtipp: Nassauische Annalen 2020 mit Themen aus Montabaur

Montabaur. Die Geschichte der „Amtsapotheke von Montabaur“, die 1789 in Montabaur eingerichtet und 2001 wieder aufgegeben ...

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr durch Randalierer

Dreisbach. Am Samstag, den 13. Juni, gegen 20 Uhr wurden auf der L294 zwischen Dreisbach und Ailertchen durch einen unbekannten ...

Nicole nörgelt über ihre Nachbarn

Region. Überhaupt ist meine Cousine an allem schuld. Neulich haben wir angeregt über unsere gemeinsame Lieblings-Fernsehserie ...

Werbung