Werbung

Nachricht vom 07.06.2020    

Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord

Von Nicole

GLOSSE | Sie werden mir nie glauben, wie lange es gedauert hat, diese Zeilen zu tippen. Keine Sorge, ich bin nicht von temporärem Sprachverlust getroffen worden oder habe meine Tastatur verloren. Ich habe nur Muskelkater. Bis in den kleinen Finger. Bis in die Haarspitzen! Im Ernst! Ich liege hier und japse wie eine schwangere Seekuh an Land und das nur, weil ich etwas für meine Gesundheit tun wollte. Sport… Wer um Himmels willen hat sich sowas Unmenschliches nur ausgedacht?

Foto: MonikaP auf Pixabay

Region. Es war aber auch gemein von meiner sportlichen Freundin, mit die Spuren der Quarantäne-Zeit so unter die Nase zu halten. Na gut, ich bin vielleicht ein bisschen öfter zum Kühlschrank gegangen als auf die Laufstrecke. Aber hallo? Das hab ich schließlich vor Corona auch nicht anders gemacht! „Wenn du 20 Mal am Tag in die Küche gehst, kannst du auch einmal mit mir laufen gehen!“, hat sie gesagt. Also ehrlich, ich bin sonst nicht auf den Mund gefallen, aber da fiel mir echt nichts mehr ein.

Kurz habe ich überlegt, ob bei zu viel Sport Hirnmasse durch Muskeln ersetzt wird, aber bevor ich darüber nachdenken konnte, hatte sie mir schon die Turnschuhe vor die Nase gestellt. Gut, daran bin ich selber schuld, schließlich hab ich sie auch selber gekauft. Aber doch nur, weil sie zu Jeans cool aussehen und nicht, um tatsächlich damit zu turnen! Meine modischen Einwände hat meine liebe Freundin aber nicht gelten lassen, schließlich konnte ich nach Wochen auf der Couch kaum noch leugnen, dass ich tatsächlich eine Jogging-Hose besitze.

Und so habe ich es wirklich getan. Ich bin mit ihr laufen gegangen. Naja. Zumindest so ungefähr 100 Meter weit. Da hüpfte sie natürlich leichtfüßig über den Feldweg, während ich schon schnaubend die Nase über die Grasnarbe zog. Wussten Sie schon, dass Faultiere ihren Stoffwechsel so herunterfahren können, dass sie manchmal vom Ast fallen und aus Versehen sterben? Ich habe das versucht und mich in der Fahrrille auf dem Feldweg eingerollt, bereit, dem Tod ins Auge zu sehen. Aber es hat nichts gebracht. „Uh, Liegestütze!“, hörte ich nur den begeisterten Ruf neben mir, nur um dann in das freudestrahlende Gesicht meiner Begleiterin zu blicken, die sich fröhlich auf und ab stemmte und mich dabei angrinste. Ich hasse sie!

Fragen Sie mich nicht, wie ich es geschafft habe, wieder auf die Beine zu kommen und wie lange das gedauert hat. Gut, vielleicht bin ich auch einfach nur auf allen Vieren zurück nachhause gekrochen, so genau weiß ich das nicht mehr, mein Gehirn war zu sehr damit beschäftigt, mir Visionen von Schokobergen und Pizzastücken vorzuspielen, um mich davon abzuhalten, einfach im Rinnstein liegenzubleiben, bis Gras über mich gewachsen ist.

Tja. Und jetzt sitze ich hier und tippe unter Schmerzen diese Zeilen. Gut, ich sitze nicht, sondern hänge in der Sofaecke wie ein Schluck Wasser und ich kann auch nicht erklären, wie ich es geschafft habe, an den unmöglichsten Stellen Muskelkater zu kriegen. Aber eins kann ich Ihnen sagen: Ich kaufe nie wieder Turnschuhe und die Jogginghose kommt in den Müll! Und wenn mir irgendwer in nächster Zeit mit Yoga, Zumba oder sonstwas um die Ecke kommt – dann, und nur dann, gehe ich vielleicht doch nochmal laufen, und zwar ganz weit weg.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Eure Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord

1 Kommentar

Hallo Nicole,
die Herangehensweise deiner Freundin dich zum Laufen zu motivieren war absolut falsch. Das konnte nur nach hinten losgehen. Umso größer ist jetzt dein Frust. Da aber eine moderate Bewegung gut für die Gesundheit der Menschen ist solltest du nicht sofort aufgeben. Viele Menschen versuchen die Bewegung in den oftmals stressigen Alltag zu integrieren. Manche schaffen es und einige geben frühzeitig auf. Du hättest jetzt aber die Chance weiterzumachen. Versuche doch mal einen Schritt in einen Lauftreff der Region zu wagen. Hier wird dir bestimmt keiner solche demotivierenden Sprüche an den Kopf werfen und du wirst mit der Zeit Erfolge feiern können.
#1 von Knut Seelbach, am 07.06.2020 um 23:34 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Am 19. Oktober meldet der Westerwaldkreis 695 (+31) bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 28. Damit liegt der Westerwaldkreis in der Warnstufe „gelb".


Region, Artikel vom 19.10.2020

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Zwei Fahrzeughalter erschienen persönlich auf der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen, um Sachbeschädigungen an ihren Autos anzuzeigen. In beiden Fällen wies der PKW tiefe Kratzer auf, die nachts verursacht wurden. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen, Telefon: 02624-9402-0.


Politik, Artikel vom 19.10.2020

Standortfaktor ICE-Bahnhof Montabaur

Standortfaktor ICE-Bahnhof Montabaur

Im neuen Jahresfahrplan von DB Fernverkehr, gültig ab dem 13. Dezember 2020, bleiben sowohl die Anzahl der Zughalte als auch die zeitliche Verteilung weitgehend auf dem bekannten Niveau. Es werden also weiterhin über 200 wöchentlichen ICE- Fahrten in Montabaur verkehren. Das ist das erfreuliche Ergebnis des jährlich stattfindenden Fahrplangespräches zu dem Vertreter des Angebotsmanagements der DB Fernverkehr AG, des Westerwaldkreises sowie der Verbandsgemeinde und der Stadt Montabaur zusammenkommen.


EWM gehört zu Deutschlands innovativsten Mittelständlern

Die EWM AG aus Mündersbach gehört bereits zum zweiten Mal in Folge zu den TOP 100 Deutschlands innovativster Mittelständler – zu diesem Ergebnis kommt die „WirtschaftsWoche“. Dafür wurden im Auftrag des Wirtschaftsmagazins 3.500 deutsche Unternehmen analysiert. Deutschlands größter Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik gelangte dabei unter die besten 100.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Letzte kostenfrei geführte Wanderung im Kannenbäckerland am Samstag in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Höhr-Grenzhausen ist der Ausgangspunkt für die 4. Samstag- Wanderung eines jeden Monats. Start ist dabei ...

Weitere Artikel


Mit den „Kleinen Wällern“ in die Natur

Stahlhofen am Wiesensee. Die Kleinen Wäller sind für diejenigen geeignet, für die das erholsame Gehen ohne spezielle Vorbereitung ...

Mutig und achtsam nach vorne blicken

Montabaur. Dekan Dr. Axel Wengenroth und Bistumssprecher Stephan Schnelle gaben einen Einblick in das kirchliche Leben, das ...

Trunkenheitsfahrt und andere Verstöße

Kölbingen. Die Fahrt konnte einem jungen Mann zugeordnet werden, der im Nahbereich angetroffen wurde. Nach anfänglichen Ausflüchten ...

Aktion “Night of Light” in Sessenbach

Sessenbach. Seit dem 10. März ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen. Jegliche Art ...

Treffpunkt Kannenofen – Duo “MO”

Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam veranstalten beide Institutionen kleine, aber feine Konzerte auf der Wiese in der Töpferstraße ...

Stockenten an der Westerwälder Seenplatte ausgewildert

Holler. Die sieben Seen der Westerwälder Seenplatte wurden Ende vergangenen Jahres von der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe ...

Werbung