Werbung

Nachricht vom 07.06.2020    

Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord

Von Nicole

GLOSSE | Sie werden mir nie glauben, wie lange es gedauert hat, diese Zeilen zu tippen. Keine Sorge, ich bin nicht von temporärem Sprachverlust getroffen worden oder habe meine Tastatur verloren. Ich habe nur Muskelkater. Bis in den kleinen Finger. Bis in die Haarspitzen! Im Ernst! Ich liege hier und japse wie eine schwangere Seekuh an Land und das nur, weil ich etwas für meine Gesundheit tun wollte. Sport… Wer um Himmels willen hat sich sowas Unmenschliches nur ausgedacht?

Foto: MonikaP auf Pixabay

Region. Es war aber auch gemein von meiner sportlichen Freundin, mit die Spuren der Quarantäne-Zeit so unter die Nase zu halten. Na gut, ich bin vielleicht ein bisschen öfter zum Kühlschrank gegangen als auf die Laufstrecke. Aber hallo? Das hab ich schließlich vor Corona auch nicht anders gemacht! „Wenn du 20 Mal am Tag in die Küche gehst, kannst du auch einmal mit mir laufen gehen!“, hat sie gesagt. Also ehrlich, ich bin sonst nicht auf den Mund gefallen, aber da fiel mir echt nichts mehr ein.

Kurz habe ich überlegt, ob bei zu viel Sport Hirnmasse durch Muskeln ersetzt wird, aber bevor ich darüber nachdenken konnte, hatte sie mir schon die Turnschuhe vor die Nase gestellt. Gut, daran bin ich selber schuld, schließlich hab ich sie auch selber gekauft. Aber doch nur, weil sie zu Jeans cool aussehen und nicht, um tatsächlich damit zu turnen! Meine modischen Einwände hat meine liebe Freundin aber nicht gelten lassen, schließlich konnte ich nach Wochen auf der Couch kaum noch leugnen, dass ich tatsächlich eine Jogging-Hose besitze.

Und so habe ich es wirklich getan. Ich bin mit ihr laufen gegangen. Naja. Zumindest so ungefähr 100 Meter weit. Da hüpfte sie natürlich leichtfüßig über den Feldweg, während ich schon schnaubend die Nase über die Grasnarbe zog. Wussten Sie schon, dass Faultiere ihren Stoffwechsel so herunterfahren können, dass sie manchmal vom Ast fallen und aus Versehen sterben? Ich habe das versucht und mich in der Fahrrille auf dem Feldweg eingerollt, bereit, dem Tod ins Auge zu sehen. Aber es hat nichts gebracht. „Uh, Liegestütze!“, hörte ich nur den begeisterten Ruf neben mir, nur um dann in das freudestrahlende Gesicht meiner Begleiterin zu blicken, die sich fröhlich auf und ab stemmte und mich dabei angrinste. Ich hasse sie!

Fragen Sie mich nicht, wie ich es geschafft habe, wieder auf die Beine zu kommen und wie lange das gedauert hat. Gut, vielleicht bin ich auch einfach nur auf allen Vieren zurück nachhause gekrochen, so genau weiß ich das nicht mehr, mein Gehirn war zu sehr damit beschäftigt, mir Visionen von Schokobergen und Pizzastücken vorzuspielen, um mich davon abzuhalten, einfach im Rinnstein liegenzubleiben, bis Gras über mich gewachsen ist.

Tja. Und jetzt sitze ich hier und tippe unter Schmerzen diese Zeilen. Gut, ich sitze nicht, sondern hänge in der Sofaecke wie ein Schluck Wasser und ich kann auch nicht erklären, wie ich es geschafft habe, an den unmöglichsten Stellen Muskelkater zu kriegen. Aber eins kann ich Ihnen sagen: Ich kaufe nie wieder Turnschuhe und die Jogginghose kommt in den Müll! Und wenn mir irgendwer in nächster Zeit mit Yoga, Zumba oder sonstwas um die Ecke kommt – dann, und nur dann, gehe ich vielleicht doch nochmal laufen, und zwar ganz weit weg.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Eure Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord

1 Kommentar

Hallo Nicole,
die Herangehensweise deiner Freundin dich zum Laufen zu motivieren war absolut falsch. Das konnte nur nach hinten losgehen. Umso größer ist jetzt dein Frust. Da aber eine moderate Bewegung gut für die Gesundheit der Menschen ist solltest du nicht sofort aufgeben. Viele Menschen versuchen die Bewegung in den oftmals stressigen Alltag zu integrieren. Manche schaffen es und einige geben frühzeitig auf. Du hättest jetzt aber die Chance weiterzumachen. Versuche doch mal einen Schritt in einen Lauftreff der Region zu wagen. Hier wird dir bestimmt keiner solche demotivierenden Sprüche an den Kopf werfen und du wirst mit der Zeit Erfolge feiern können.
#1 von Knut Seelbach, am 07.06.2020 um 23:34 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Eines der zahlreichen Brückenbauwerke der Deutschen Bundesbahn im Bereich der Gemeinde Nistertal wird derzeit instandgesetzt. Dagegen wird die „Erbacher Brücke“ dem Verfall preisgegeben.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Direkt an der Hauptstraße, gegenüber der Dorfschule in Hattert, war die Wirkungsstätte von Otto Weyer, der in seiner Schreinerei die Liebe zum Werkstoff Holz entdeckte. Dort stand auch das erste Weinfass, das er kunstvoll mit Schnitzerei verzierte und später mitnahm an seine neue Wirkungsstätte an die Berufsbildende Schule in Ingelheim. Als Lehrer der Fachpraxis Holztechnik bildete er Generationen von Schülern aus und weckte in ihnen die Liebe zum Werkstoff Holz.


Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Nach dem Dunklen Wiesenknopf Ameisenbläuling (Maculinea nausithous) weist die Naturschutz-Initiative (NI) auf die Gefährdung des verwandten Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings hin. Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea teleius) ist eine Art der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) und ist auch unter dem Namen Großer Moorbläuling bekannt. Laut der Roten Liste Deutschland und Rheinland-Pfalz fällt er unter die Gefährdungsstufe 2 (stark gefährdet).


SGD Nord: Monitoringbericht zu Erneuerbaren Energien

Die Entwicklung der Erneuerbaren Energien im nördlichen Rheinland-Pfalz ist in einem aktuellen Bericht der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord veröffentlicht. Insgesamt stand Ende 2019 im Bereich der SGD Nord eine gesamte Nennleistung von 3.404 MW aus erneuerbaren Energien bereit, was dem dreifachen der Nennleistung des jüngst in Betrieb gegangenen Steinkohlekraftwerkes Datteln 4 oder dem zweieinhalbfachen der Nennleistung des stillgelegten Kernkraftwerkes Mülheim-Kärlich entspricht. Der Anstieg zum Vorjahr betrug 78 MW, weitere 200 MW waren genehmigt (siehe Grafik 3).




Aktuelle Artikel aus der Region


Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Hattert-Hütte. Befährt man mit dem Auto von der Autobahn oder aus Ingelheim kommend die Rheinstraße, so fallen die Wahrzeichen ...

A 3 – Verkehrseinschränkungen in der AS Dierdorf abends und nachts

Dierdorf. Der Verkehr wird in den vorgenannten Abend- und Nachtstunden über die ausgeschilderte Umleitung zur AS Ransbach-Baumbach ...

Bahn saniert Brückenbauwerk Nistertal

Nistertal. Es gibt zahlreiche Brückenbauwerke im Bereich der Gemeinde Nistertal. Um den einzigen wichtigen Schienenstrang ...

Corona schwappt über Westerwaldkreis – 19 neue Fälle

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 6.913
Positiv ...

Unfallflucht durch Dacia nach Spiegelunfall

Mündersbach. Am Freitag, den 7. August gegen 11 Uhr kam es auf der B 413 bei Mündersbach zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein ...

Weitere Artikel


Mit den „Kleinen Wällern“ in die Natur

Stahlhofen am Wiesensee. Die Kleinen Wäller sind für diejenigen geeignet, für die das erholsame Gehen ohne spezielle Vorbereitung ...

Mutig und achtsam nach vorne blicken

Montabaur. Dekan Dr. Axel Wengenroth und Bistumssprecher Stephan Schnelle gaben einen Einblick in das kirchliche Leben, das ...

Trunkenheitsfahrt und andere Verstöße

Kölbingen. Die Fahrt konnte einem jungen Mann zugeordnet werden, der im Nahbereich angetroffen wurde. Nach anfänglichen Ausflüchten ...

Aktion “Night of Light” in Sessenbach

Sessenbach. Seit dem 10. März ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen. Jegliche Art ...

Treffpunkt Kannenofen – Duo “MO”

Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam veranstalten beide Institutionen kleine, aber feine Konzerte auf der Wiese in der Töpferstraße ...

Stockenten an der Westerwälder Seenplatte ausgewildert

Holler. Die sieben Seen der Westerwälder Seenplatte wurden Ende vergangenen Jahres von der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe ...

Werbung