Werbung

Nachricht vom 05.06.2020    

Namhafte Spende für Menschen an der „Corona-Front“

Ein außerordentliches Signal der Solidarität wurde den „Corona-Teams“ des St. Vincenz jetzt über den Lions Club Diez Oranien zuteil: Ein Diezer Privatmann hatte gemeinsam mit seiner Frau einen außerordentlichen Betrag für diejenigen Mitarbeiter/innen aus Medizin, Pflege und Reinigungsdienst zur Verfügung gestellt, die unmittelbar mit Covid-19-Patienten in Kontakt kommen. Es handelt sich um einen namhaften Betrag im mittleren vierstelligen Bereich. Da die Familie nicht öffentlich in Erscheinung treten will, übernahm der Lions-Club die Organisation.

Frederike Hackenbroch von der PR-Abteilung hatte die Ehre, die insgesamt 115 Gutscheine auf den Stationen zu verteilen. Impressionen von den Übergaben auf Station U Ost, der Zentralen Notaufnahme und der Inneren Intensivstation. Foto: St. Vincenz

Limburg/Diez. Mit ihrer generösen Initiative gelang es den anonymen Spendern, nicht nur zwei, sondern gleich über 230 "Fliegen" mit einer Klappe zu schlagen: Denn der Spendenbetrag sollte nicht nur den Vincenz-Mitarbeiter/innen Respekt, Dank und Anerkennung zollen, sondern gleichzeitig auch die Gastronomen der Region unterstützen, die während der letzten Wochen schwere Einbußen verzeichnen mussten.

Um diesen Spagat zu meistern hatte die Diezer Familie 115 Gutscheine bei zahlreichen Restaurants rund um Diez und Limburg erworben – diese wurden dann denjenigen Ärzt/innen, Pflege- und Reinigungskräfte im St. Vincenz zur Verfügung gestellt, die direkt an der „Corona-Front“ arbeiten: die Mitarbeiter/innen der Isolierstation U Ost, der Internistischen Intensivstation und der Zentralen Notaufnahme. Eine außergewöhnliche, wunderschöne Aktion, die auf Seiten der Beschenkten ebenso Staunen wie Respekt auslöste: „Riesiges Dankeschön für diese großartige Idee und dieses Zeichen der Verbundenheit“, so der einhellige Tenor bei der Verteilung der Gutscheine.

Der Lions Club Diez Oranien hatte sich der privaten Initiative voller Überzeugung angeschlossen: „Sie alle haben so viel in Kauf genommen und getragen, um sich in den Dienst Ihrer Patient/innen zu stellen. Wir alle sind Ihnen und Ihrer Arbeit zu Dank verpflichtet und freuen uns nun sehr, bei der Umsetzung einer privaten Initiative außerhalb unseres Clubs helfen zu dürfen“, so Anna Petschulat, Präsidentin der Diezer Lions in einem Schreiben an die Vincenz-Mitarbeiterìnnen. „In der Hoffnung auf entspanntere Zeiten, in denen man wieder einen schönen Abend im Restaurant oder im Café genießen kann“, wünschte die Präsidentin viel Freude bei der Einlösung der Gutscheine, nicht ohne besonders zu betonen: „Diese Präsente bekommen Sie stellvertretend für alle Kolleg/innen aus den anderen Abteilungen, die ebenfalls eine hervorragende und verantwortungsvolle Arbeit leisten!“

Mit der Gutschein-Aktion soll auch die Gastronomie unterstützt werden, die während der letzten Wochen schwere Einbußen verzeichnen musste.

Schon in der Hochphase der Corona-Vorbereitungen hatte der Diezer Club eine Riesensendung Gummibärchen vorbeigeschickt – einfach so und völlig ohne Werbekampagne. Einfach zur Aufmunterung im klinischen Arbeitsalltag. Auch dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren! (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Namhafte Spende für Menschen an der „Corona-Front“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sonderkontrolle Polizei zum Schwerpunkt Ferienreiseverkehr

Unter der Leitung der Polizeiautobahnstation Montabaur wurde am heutigen Freitag, zwischen 9 und 15 Uhr, eine Sonderkontrolle auf der Tank- und Rastanlage Heiligenroth, Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Süden durchgeführt. Durch speziell geschulte sowie technisch versierte Kollegen der Verkehrsdirektion Koblenz sowie der Polizeiautobahnstation Montabaur, wurde im Schwerpunkt der Ferienreiseverkehr überprüft.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Keine neuen Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Keine neuen Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Am 10. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 347 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die vier neuen Genesenen wohnen in der VG Wirges.


Verwaltungsgericht hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei Verwirklichung des zugrunde liegenden Bebauungsplans „Autohof“ mehrere Tierdurchlässe funktionslos würden, die in einem bestandskräftigen Planfeststellungsbeschluss des Landesbetriebs Mobilität (LBM) festgesetzt sind. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf die Klage eines anerkannten Umweltverbands.


Region, Artikel vom 11.07.2020

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Die Polizei in Westerburg ermittelt in einem Fall vorsätzlicher Brandstiftung und bittet dazu um sachdienliche Zeugenaussagen: Neben der B54 bei Stein-Neukirch brannte heute Nacht ein Langholzstapel.


Wirtschaft, Artikel vom 11.07.2020

Arbeiten am Bad Marienberger Stromnetz

Arbeiten am Bad Marienberger Stromnetz

Am Sonntag, 19. Juli, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in den Bad Marienberger Ortsteilen Langebach und Zinhain, Hahn bei Marienberg, Hardt und Unnau (ausgenommen sind die Ortsteile Korb und Stangenrod).




Aktuelle Artikel aus der Region


Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Stein-Neukirch. Am 11. Juli gegen 1:40 Uhr wurde der Polizeiinspektion Westerburg der Brand eines Langholzstapels neben der ...

Expedition in die Heimat mit dem SWR

Enspel. Geplant war eine Wanderung von Nisterau bis zum Stöffel-Park in Enspel, wo sich das Fernsehteam auf die Spuren des ...

Intensivkapazitäten weiter aufgestockt

Limburg. Im Namen von Patient/innen und Mitarbeiter/innen dankten er und Krankenhaus-Geschäftsführer Guido Wernert für die ...

Projekt Wiesenbrüterschutz im Westerwald zeigt Erfolg

Waigandshain. SGD Nord Präsident Dr. Ulrich Kleemann ergänzt: „Die SGD Nord setzt sich als Obere Naturschutzbehörde für ...

Sonderkontrolle Polizei zum Schwerpunkt Ferienreiseverkehr

Heiligenroth. Bei der A 3 handelt es sich um eine Haupttransitstrecke des Urlaubsverkehrs aus dem nördlichen Bereich der ...

Keine neuen Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Erfreuliche Nachrichten zum Wochenende: Auch am Ende der Quarantärne-Zeit sind alle Testergebnisse der Kinder ...

Weitere Artikel


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Angesichts der weiteren schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- ...

Waldritter starten wieder die Jugendarbeit

Rotenhain. Zur Umsetzung des für die Veranstaltungen ausgearbeiteten Hygienekonzeptes wurden die notwendigen Maßnahmen auch ...

NI lädt zum 1. Bibersonntag für 2020 ein

Quirnbach. Der Treffpunkt für die Exkursion wird den Teilnehmern nach der Anmeldung bekanntgegeben. Die Exkursion vermittelt ...

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Hundsangen. Selbst die möglichen Mehrkosten in zu erwartenden 50.000 Euro waren kein Grund die Hand nicht für eine Öffnung ...

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Montabaur. Die neue Art wird in der Internet-Ausgabe (ISSN 2366-0643) der Orchideen-Fachzeitschrift bis ins letzte Detail ...

Werbung