Werbung

Nachricht vom 02.06.2020    

Notbetreuung für Hachenburger Kinder in den Sommerferien

Da aufgrund der Corona-Pandemie die vorgesehenen Ferienbetreuungsmaßnahmen des Jugendzentrums in Kooperation mit dem Städtischen Familienzentrum und dem Kinderschutzbund Hachenburg in den Sommerferien leider ausfallen müssen, hat sich die Verbandsgemeinde entschieden, zur Entlastung der Eltern Notbetreuungsangebote einzurichten.

Rathaus der VG Hachenburg. Symbolfoto

Hachenburg. Die Notbetreuungen sollen dezentral in mehreren Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde stattfinden. Eine Betreuungsgruppe umfasst maximal zehn Kinder gemäß der zurzeit geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung. Die Notbetreuung soll täglich von 7.30 bis 15.30 Uhr in der ersten und zweiten Ferienwoche (6. Juli bis 10. Juli und 13. Juli bis 17. Juli) angeboten werden, gegebenenfalls auch noch in der dritten Woche (20. bis 24. Juli) in geringerem Umfang.

Wer kann Bedarf anmelden?
Bedarf anmelden können Eltern, wenn eine häusliche Betreuung nicht oder nicht die gesamte Zeit möglich ist. Die Notbetreuung richtet sich nicht ausschließlich an bestimmte Berufsgruppen, sondern ebenso an berufstätige Sorgeberechtigte/Alleinerziehende die auf Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden.

Um den konkreten Bedarf ermitteln zu können, bittet die Verbandsgemeinde die Eltern, den Bedarf per E-Mail an Notbetreuung@hachenburg-vg.de bis zum 5. Juni zu melden. Bitte geben sie Ihre vollständige Adresse, ihre Telefonnummer und den gewünschten Betreuungszeitraum an. Die Notbetreuung findet voraussichtlich in folgenden Ortsgemeinden statt: Stadt Hachenburg, Hachenburg–Altstadt, Dreifelden, Heimborn, Atzelgift, Borod und Roßbach. Der Kostenbeitrag von 45 Euro je Woche beinhaltet pädagogische Betreuung, ein Mittagessen in Form eines Lunchpaketes sowie Materialien zur Programmgestaltung.

Unterstützung gesucht!
Zur Durchführung der geplanten Maßnahmen ist die Mitwirkung und Unterstützung des eigenen, pädagogischen Personals der Verbandsgemeinde durch zusätzliche Betreuungskräfte, die auf Honorarbasis für die Verbandsgemeinde tätig werden, erforderlich. Bitte fühlen Sie sich als Eltern oder Schüler und Schülerinnen ab 16 Jahren oder einfach als engagierte Helfer zur Umsetzung des Projekts angesprochen. Ihre Bereitschaft zum Mitmachen teilen Sie bitte der Mitarbeiterin der Personalverwaltung, Katharina Seck, unter der Telefon-Nummer 02662-801119 ebenfalls bis zum 5. Juni mit oder per E-Mail k.seck@hachenburg-vg.de. Die Kollegin steht auch für Fragen zu den Beschäftigungsbedingungen zur Verfügung. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Notbetreuung für Hachenburger Kinder in den Sommerferien

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.760 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 194 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 69,8.


Wirtschaft, Artikel vom 20.01.2021

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

Die Schließung des Lagers Montabaur Ende Februar begründet die Firmenleitung mit in den letzten Jahren in Breite und Tiefe stark verändertem Sortiment und gestiegenen unternehmerischen Anforderungen an die Regionalgesellschaften und die Komplexität der Logistik.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Naturkostladen

Der junge Täter, der am 29. Oktober 2020 einen bewaffneten Raubüberfall auf den Naturkostladen "Kornecke" in Höhr-Grenzhausen verübte, sitzt jetzt in Untersuchungshaft.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kinderfreundliches Hachenburg macht Fortschritte

Hachenburg. Stadtbürgermeister Stefan Leukel hebt hervor, dass neben den städtischen Einrichtungen „Kinderhaus“ und „Lieblingsplatz“ ...

Corona beschleunigt die Digitalisierung der Schulen

Hachenburg. „Die Digitalisierung unserer Schulen ist ein wichtiger Schritt, für eine zeitgemäße Bildung. Daher hat der Bund ...

Online-Treffen: Unsere Kitas heute, morgen und übermorgen

Montabaur. Schlussendlich beschweren sich Träger insbesondere über die mangelhafte finanzielle Ausstattung und Förderung ...

750.000 Euro aus dem Schulbauprogramm für IGS Selters

Selters. „Aus dem Schulbauprogramm fließen Mittel für die Gebäudesanierung und -modernisierung in die einzige Integrierte ...

Rente und Steuer: Neue Kooperation

Hachenburg. Von Mitte Januar bis Ende Februar verschickt die Rentenversicherung an ihre Rentnerinnen und Rentner die Rentenbezugsmitteilungen ...

Parkmöglichkeiten am Landesimpfzentrum Hachenburg

Hachenburg. Für Menschen mit starken Mobilitätseinschränkungen stehen Parkplätze direkt am Impfzentrum zur Verfügung. Alle ...

Weitere Artikel


Krankenhaus Dierdorf/Selters erhält zusätzliche Beatmungsgeräte

Dierdorf/Selters. Aufgrund der Ausweitung der Beatmungskapazitäten wurden auch dem Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ...

Arbeiten am Stromnetz von Wallmerod und Westerburg

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Aufruf: „Mein besonderer Ort in Hachenburg“

Hachenburg. Dabei geht es darum, Stärken und Schwächen, Positives und Verbesserungswürdiges des Lebens und Wohnens in der ...

Was in Hachenburger Schulen in Zeiten von Corona passiert

Hachenburg. In der Sonnenbergschule Müschenbach wurde in einer Klasse der Parkettboden abgeschliffen und Malerarbeiten im ...

Schwerverletzter Kradfahrer auf Weide gefunden - Zweirad verschwunden

Dreisbach. Den Spuren zufolge dürfte die Person beim Befahren der Weidenfläche mit einem Zweirad, vermutlich Moto-Cross-Motorrad, ...

Werbung