Werbung

Nachricht vom 25.05.2020    

"Sonnen-Aufgang" im Hachenburger Traditions-Gasthaus

Auch das von vielen Menschen liebevoll als das Wohnzimmer von Hachenburg bezeichnete Traditionsgasthaus zur Sonne musste im Zuge der C-19-Pandemie schließen. Am Donnerstag um 16 Uhr ist jedoch die Sonne „wieder aufgegangen“. Natürlich unter Einhaltung aller Vorschriften zum Schutz der Gäste. Permanente Desinfektion, Mundschutz der Mitarbeiter und der Gäste (außer am Tisch) gehört ebenso dazu wie die Absperrung der Theke und dass Gläser nur noch mit der Spülmaschine gereinigt werden.

Gasthaus zur Sonne erwartet wieder Gäste. Foto: privat

Hachenburg. Und so ist auch die Reservierung im Vorfeld Pflicht – am besten über die E-Mail_Adresse sonne@Hachenburger.de oder einfach direkt an der Eingangstür. Die Registrierung der Gäste erfolgt mit dem Smartphone - einfach den QR-Code scannen und alle staatlich vorgeschriebenen Eingabefelder ausfüllen. Und wenn jemand zufällig sein Smartphone nicht dabei hat? „Kein Problem“, meint Rebekka Weber, „dann kommt sofort jemand von uns mit einem immer wieder neu desinfizierten Leihgerät und kann auch gegebenenfalls bei der Erfassung der Daten behilflich sein“. Denn das Team will es den Gästen so einfach wie möglich machen wieder an gewohnter Stelle ihr Hachenburger zu genießen – und Datenschutz ist selbstverständlich gewährleistet – „es sei denn Sie zeigen sich draußen im Biergarten“, so Weber augenzwinkernd.

Und natürlich werden auch die Abstandsregeln zwischen den Gästen von mindestens 1,50 Metern eingehalten. Doch damit es im Lokal nicht so traurig und einsam aussieht, sitzen „künstliche“ Mitglieder der Kirmesgesellschaft auf den Stühlen, die nach gesetzlicher Vorgabe frei bleiben müssen. Schaufensterpuppen vom Modehaus Gross in Hachenburg warten mit original Kirmeskitteln und ausgeschnittenen Gesichtern der Kirmesekel der letzten Jahre auf die Gäste. Wer namentlich alle Ekel kennt, kriegt von der Wirtin ein Hachenburger Hopfen-Helles frisch vom Fass ausgeben – das neue Bier der Westerwald-Brauerei, das mit nur 3.3 Prozent Alkohol einen frischen und vor allen Dingen vollen Bier-Geschmack hat, dank der vier-fachen Hopfung.

Der Biergarten ist übrigens auch geöffnet – und hier gilt wie auch bereits im letzten Jahr: Speisen mitbringen ist ausdrücklich erwünscht – am besten von einem der guten Speiselokale in Hachenburg, die ihren Außer-Haus-Service anbieten. Und auch auf die kostenlosen Westerwälder Häppchen muss in der Sonne niemand verzichten – diese werden jedoch nun bei Ankunft auf einem Teller am Tisch platziert. Und damit niemand die Tischdekoration anfasst, handelt es sich nun statt der berühmten Sonnenblumen um ganz besonders stachelige Kakteen. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwald Bank spendet 10.000 Euro an "neue arbeit e. V." in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit nunmehr 35 Jahren engagiert sich neue Arbeit an den Standorten Altenkirchen und Wissen für sozial benachteiligte ...

Stadtbibliothek Montabaur ermöglicht Online-Zahlungen

Montabaur. Es ist nun möglich, die Jahresgebühr von zwölf Euro (ohne Ermäßigung) online zu bezahlen, ohne dass ein Besuch ...

"Treffpunkt Wissen" regiert schnell auf KeepLocal-Insolvenz

Wissen/Betzdorf/Region. Kürzlich berichteten "Die Kuriere" zum Insolvenzantrag des Gutscheinabieters KeepLocal GmbH hier. ...

Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Herschbach. Am 25. Mai ereignete sich gegen 18.22 Uhr auf der L305 bei Herschbach ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 25 Jahre ...

3. Demo in Bad Marienberg verlief ruhig

Bad Marienberg. Für den 25. Mai war bei der Versammlungsbehörde die bereits dritte Versammlung unter dem Motto "Demonstration ...

Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Region. In der neuesten Verordnung wird unter anderem die Eröffnung der Fitnessstudios, Tanzschulen, Veranstaltungen, Kino, ...

Befahrung der Rad-Fußweg-Strecke zwischen Untershausen und Montabaur

Untershausen. Vom Reiterhof in Untershausen (Ortsausgang rechts, Richtung Daubach) geht es nach Holler, wo bei einem Stopp ...

WWV plant Kindertheaterreihe „Kultur für Kurze“ im Buchfinkenland

Horbach. Die einzelnen Veranstaltungen sollen jeweils arbeitsteilig in Kooperation mit örtlichen Einrichtungen, Organisationen ...

Dreister Handydiebstahl aus Telekom-Shop

Bad Marienberg. Am Samstag, 23. Mai gegen Mittag, betraten zwei junge Männer den Telekom-Shop in Bad Marienberg. Zielstrebig ...

Werbung