Werbung

Nachricht vom 25.05.2020    

Eisbären setzen auf Mischung aus Kontinuität und neuen Impulsen

Wann es auf dem Fußballfeld wieder um Tore und Punkte geht, kann derzeit aufgrund der Corona-Pandemie noch niemand sagen. Wenn es allerdings soweit ist, dann sind die Junioren-Teams der Eisbachtaler Sportfreunde gerüstet. Die Verantwortlichen der Eisbären um den Sportlichen Leiter des Nachwuchsbereiches, Oliver Kleinmann, haben in den vergangenen Wochen nämlich bereits die Weichen im Leistungsbereich der Juniorenteams was die Trainer angeht gestellt.

Christian Weimer. Fotos: SF Eisbachtal

Nentershausen. Bei der U19 wollen die Westerwälder ihren erfolgreichen Weg fortsetzen: Dominik Pistor, der den ältesten Nachwuchs der Eisbachtaler im Sommer 2019 übernommen hat, wird weiterhin an der Seitenlinie stehen. Dabei will der Dorndorfer seine erfolgreiche Arbeit aus der Debütsaison fortsetzen, die zum Zeitpunkt des Corona bedingten Abbruches auf Platz eins der Rheinlandliga endete und nun wohl auch mit der Regionalligarückkehr gekrönt wird.

Bei der in der Regionalliga beheimateten U17 wird der bisherige Trainer Christian Weimer ab der Saison 2020/2021 gemeinsam mit Viktor Iterman ein Trainergespann bilden. Iterman hat zuletzt die U17 beim JFV Dietkirchen-Offheim in der Gruppenliga Wiesbaden trainiert und bringt daher nach Aussage von Oliver Kleinmann „langjährige Erfahrung im Jugendbereich“ mit nach Nentershausen.

In der U16 der Eisbären wird es zur neuen Saison unterdessen einen Trainerwechsel geben: Patrick Keul verlässt nach nur einem Jahr die Sportfreunde wieder. Seinen Job beim Rheinlandligateam wird Markus Meier übernehmen. Der Inhaber der Elite-Jugend-Lizenz kommt von der JSG Altenkirchen, wo er zuletzt die U19 in der Rheinlandliga trainierte. Zuvor war Markus Meier unter anderem als Trainer der U17 der Sportfreunde Siegen in der Westfalenliga und der Landesliga sowie bei der SG Betzdorf in der U17 Regionalliga Südwest aktiv. „Das war ein Wunschkandidat von uns, der mit dem sehr guten 2005er-Jahrgang nächstes Jahr sehr viel erreichen kann. Gleichzeitig gilt mein Dank Patrick Keul, der im vergangenen Jahr eine gute Arbeit geleistet hat“, sagt Oliver Kleinmann über den personellen Wechsel bei der U16.



Eine Altersklasse tiefer, in der U15, bleibt ein Vereinsurgestein weiter an Bord: Christof Dillmann, der bereits seit weit mehr als einem Jahrzehnt bei den Eisbären als Trainer im Nachwuchsbereich aktiv ist, wird weiterhin das Sagen in der höchsten deutschen Spielklasse im C-Junioren-Bereich, der Regionalliga Südwest, bei den Sportfreunden haben.

„Hier hatten wir so viele Anfragen von Spielern, dass wir eine komplette Mannschaft hätten austauschen können. Das zeigt auch, dass die Arbeit von Christof und der Eisbären auch außerhalb unseres Vereins hohe Wertschätzung genießt“, freut sich Oliver Kleinmann.

Bei der U14, die in der Rheinlandliga beheimatet ist, wird es unterdessen einen vereinsinternen Trainerwechsel geben: Mika Teller, der zuletzt drei Jahre als Co-Trainer in der U17 an der Seite von Christian Weimer tätig war und B-Lizenzinhaber ist, übernimmt die Mannschaft von Manuel Haberzettl, der aus beruflichen Gründen zunächst eine Pause einlegen will.

Insgesamt sieht Oliver Kleinmann den Verein in seiner Arbeit als sehr guten Ausbildungsklub bestätigt. Schließlich wechseln mit U14-Spieler Altrin Hoti (Eintracht Frankfurt), den bisherigen U15-Kickern Louis Röder (SV Wehen-Wiesbaden) und Louis Rohmann (FC Ingolstadt) sowie U17-Torwart Felix Koch (SV Darmstadt 98) und Yannis Scheid (Greuther Fürth, ebenfalls U17) zur Saison 2020/2021 gleich fünf Eisbären-Nachwuchsspieler in Nachwuchsleistungszentren von Fußball-Profimannschaften.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Eisbären setzen auf Mischung aus Kontinuität und neuen Impulsen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.07.2021

Aktualisiert: Schwerer Motorradunfall auf der B8

Aktualisiert: Schwerer Motorradunfall auf der B8

Erneut kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Kreisgebiet, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Dieses Mal passierte das Unglück auf der B8 Richtung Altenkirchen an der Einmündung nach Borod.


Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall mit Motorradfahrer

Ein 28-jähriger Motorradfahrer in Meudt war in Höhe der Abfalldeponie Meudt in einen schweren Unfall verwickelt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


Motorradfahrer erlitt bei Unfall schwere Verletzungen

Am Freitag, 30. Juli (2021), um 18.10 Uhr, kam es auf der L 309 zwischen Vallendar und Hillscheid zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Motorradfahrer aus der VG Montabaur schwer verletzt wurde.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Junge Badmintonspieler sammelten Turniererfahrung: Gera war das Ziel

Region / Gera. Anna startete als U17 Spielerin ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin ...

Änderungen im Eisbachtaler Vorbereitungsprogramm: So geht es weiter

Nentershausen. Da sich noch einige Veränderungen ergeben haben, gibt es hier den aktuellen Überblick über den Terminplan. ...

Tennis Club Schwarz-Weiß Montabaur lädt zum Westerwald Open

Montabaur. In den Altersklassen Herren 30, 40, 50 und 60 sowie Damen 40, 50 und 60 kommen die insgesamt 60 gemeldeten Spieler ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Weitere Artikel


Videokonferenz für Sportvereine

Hachenburg. Die für Sportvereine wichtigen Einnahmen durch den Betrieb der Vereinsgaststätten sind weggebrochen. Gleichzeitig ...

Dreister Handydiebstahl aus Telekom-Shop

Bad Marienberg. Am Samstag, 23. Mai gegen Mittag, betraten zwei junge Männer den Telekom-Shop in Bad Marienberg. Zielstrebig ...

WWV plant Kindertheaterreihe „Kultur für Kurze“ im Buchfinkenland

Horbach. Die einzelnen Veranstaltungen sollen jeweils arbeitsteilig in Kooperation mit örtlichen Einrichtungen, Organisationen ...

Vertrauen ist notwendig für den Re-Start

Montabaur. Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel betonte die wichtige Funktion der beiden Banken bei der Umsetzung der ...

Motorradfahrerin in Freilingen gestürzt

Freilingen. Eine 52 Jahre alte Motorradfahrerin befuhr gegen 14:32 Uhr die B8 aus Richtung Steinen kommend in Richtung Arnshöfen. ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Werbung