Werbung

Nachricht vom 23.05.2020    

Gelöste Radmuttern - Zeugen gesucht

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Ein Unbekannter löste zwischen dem 13. Und 16. Mai die Radmuttern an einem Rad eines in Hachenburg geparkten Autos. Zum Glück kam es dadurch zu keinem Unfall. Die Polizei Hachenburg sucht Zeugen der Manipulation.

Symbolfoto

Hachenburg. Bei einem in der Lessingstraße in Hachenburg abgestellten PKW Hyundai wurden im Zeitraum von 13. Mai bis 16. Mai die Radmuttern an einem Rad vorsätzlich gelöst.

Zu Gefährdungen während der Fahrt oder zu einem Sachschaden kam es nicht.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hachenburg unter der Telefonnummer: 02662/9558-0 oder per E-Mail an: pihachenburg@polizei.rlp.de.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Drei Fahrzeuge waren heute Nachmittag an einem Unfall in Ebernhahn beteiligt. Drei verletzte Personen, die alle in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden, resultieren aus der Kollision. Nach der Unfallursache wird noch von Seiten der Polizei geforscht.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Flugzeug aus Dachgeschoss in Langenhahn geborgen

Flugzeug aus Dachgeschoss in Langenhahn geborgen

VIDEO | Am heutigen Mittwoch, 3. Juni, begannen ab 8 Uhr die Bergungsarbeiten des am Samstag abgestürzten Flugzeuges aus dem Dachgeschoss in Langenhahn-Hinterkirchen. Durchgeführt wurden die Arbeiten von Kräften des THW, der Feuerwehr Langenhahn und eines Dachdeckerunternehmens. Die Bergung war aufwändig und schwierig.


Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Der Fahrer eines PKW wurde am Mittwochnachmittag, den 3. Juni schwer verletzt, als in Dreisbach der Fahrer einer Sattelzugmaschine an der Kreuzung Kapellenstraße/ Hauptstraße die Vorfahrt des von links kommenden PKW-Fahrers missachtete.


Neue Kita in Ransbach-Baumbach eingeweiht und eingesegnet

Die Anwesenden in der D´Estherstraße in Ransbach-Baumbach strahlten mit der Sonne um die Wette. Dazu hatten sie auch allen Grund, denn die Einweihung und Einsegnung der neuen Kita wurde, trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise, gebührend gefeiert. Die Kita hat sich den originellen Namen „Haus der kleinen Füße“ zulegt. Mara Licht, die Leiterin der Kita, sowie Stadt- und Verbandsbürgermeister Michael Merz hatten zur Einweihung eingeladen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Dreisbach. Am Mittwoch, den 3. Juni, gegen 17.40 Uhr, ereignete sich in Dreisbach an einer Kreuzung ein Verkehrsunfall zwischen ...

Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

Diez. Am frühen Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Diez zu einem Brandereignis in einem Recyclingbetrieb im örtlichen ...

Flugzeug aus Dachgeschoss in Langenhahn geborgen

Langenhahn. Am Samstagabend, den 30. Mai war eine einmotorige Cessna beim Landeanflug auf den Flugplatz Ailertchen in eine ...

Randale an Schulturnhalle - Zeugen gesucht

Nentershausen. In der Zeit von Donnerstag, 28. Mai, 18 Uhr bis Dienstag, 2. Juni, 6 Uhr hielten sich offenbar unbekannte ...

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Ebernhahn. Gegen 14.44 Uhr am 3. Juni ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in der Dernbacher Straße in Ebernhahn. Bei ...

Weitere Artikel


Unterdach: winddicht und durchlässig

Montabaur. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, die Wasserdampf ...

Klinische Forschung: „Netzwerken“ ist unerlässlich

Limburg. Anlass war die Beteiligung an der sog. TOMAHAWK-Studie, welche für Patienten mit außerklinischen Herzstillstand ...

Familienbildungsstätten RLP brauchen Perspektive für ihre Arbeit

Montabaur. Das zuständige Ministerium würdigte in der Sitzung zwar die Leistungen der insgesamt 20 Einrichtungen im Land, ...

Corona im Westerwaldkreis - die aktuellen Zahlen

Montabaur. Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" beinhaltet neben den Testungen beim Kreisgesundheitsamt auch die durchgeführten ...

Westerwald-Tipps: Das buddhistische Kloster Hassel

Pracht. Schon der Weg zum Kloster Hassel ist außergewöhnlich, denn er führt nur über Forstwege. Das Kloster ist kilometerweit ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

Werbung