Werbung

Nachricht vom 22.05.2020    

JU Koblenz-Montabaur plant nächste Monate

Die derzeitige Pandemie verändert den politischen Alltag und so auch die Arbeit des JU-Bezirksverbandes. Veranstaltungen wie Vorstandssitzungen müssen online stattfinden und eine verlässliche Planung ist kurz- bis mittelfristig nur schwer möglich. In seiner letzten digitalen Sitzung hat der Verband sich daher dazu entschlossen es dem Landesverband gleichzutun und Präsenzveranstaltungen bis auf Weiteres nicht durchzuführen.

Videokonferenz der JU Koblenz-Montabaur. Foto: privat

Koblenz-Montabaur. „Hierzu gehören auch Wahlveranstaltungen, da sie die physische Anwesenheit der Mitglieder erfordern,“ so Bezirksvorsitzender Torsten Welling.

Auch die Nominierungen der CDU-Kandidaten für die Landtagswahl im nächsten Jahr waren für den Frühsommer geplant und wurden bereits unter Vorbehalt in den Spätsommer verschoben. Welche weiteren Auswirkungen die Pandemie auf die Wahl haben könnte, bleibt abzuwarten.

Weiterhin unterstützt der Vorstand die Forderung des JU-Landesverbandes, Erzieherinnen und Erzieher in der Notbetreuung auf das Corona-Virus testen zu lassen. „Kindertagesstätten haben eine wesentlich höhere Systemrelevanz als der Erstligafußball. Müssen sie schließen, ergeben sich im ersten Schritt für die Eltern und im zweiten für ihre Arbeitgeber enorme Probleme“, erklärt Torsten Welling, „besonders in der Betreuung jüngerer Kinder ist ein Schutz durch Masken oder Abstand praktisch nicht zu bewerkstelligen.“



Gratulieren durfte der Bezirksverband Pierre Fischer, B-Kandidat im Wahlkreis Ellen Demuth, welcher kürzlich persönlicher Referent des CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf wurde. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus    CDU   


Kommentare zu: JU Koblenz-Montabaur plant nächste Monate

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.




Aktuelle Artikel aus der Politik


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Montabaur. Die Trail Doctors beabsichtigen einen 3 bis 5 Kilometer langen Mountainbike-Trail, also einen Pfad mit kleinen ...

Wirges wird grüner und sauberer

Wirges. Im vergangenen Jahr bildeten Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Nachhaltigkeit eine Arbeitsgruppe. In regelmäßigen ...

Senioren- und Behindertenrat kann keine Einzelfallhilfe leisten

Montabaur. Dies soll in der Praxis besser genutzt werden, weshalb jetzt – wenn auch zunächst nur digital – der „Senioren- ...

Bürgerenergie im Dialog mit der LINKEN. Unterwesterwald

Montabaur. Die Maxwäller-Energie Genossenschaft eG ist ein Unternehmen in Bürgerhand in der Region Westerwald – ganz in der ...

Impulse digital: Mit der Wäller Kirmesjugend im Dialog

Montabaur. Muss auch im Jahr 2021 auf „Hui Wäller – Allemol“ beziehungsweise „Wem is die Kirmes??? Us!!“ verzichtet werden?

CDU-Fraktionsvorsitzender ...

Klimaschutzmanager Johannes Baumann nimmt Arbeit auf

Montabaur. Teil dieses Projekts ist auch die Einrichtung eines Klimaschutzmanagements in der Kreisverwaltung und damit die ...

Weitere Artikel


Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

Westerwald-Tipps: Das buddhistische Kloster Hassel

Pracht. Schon der Weg zum Kloster Hassel ist außergewöhnlich, denn er führt nur über Forstwege. Das Kloster ist kilometerweit ...

Corona im Westerwaldkreis - die aktuellen Zahlen

Montabaur. Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" beinhaltet neben den Testungen beim Kreisgesundheitsamt auch die durchgeführten ...

Neuer Fraktionsvorsitz bei BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN

Montabaur. Denn die Fraktionsvorsitzende Ina von Dreusche hat nach reiflichen Überlegungen aus gesundheitlichen Gründen ihr ...

Peer Kraatz ist neuer Geschäftsbereichsleiter bei MEDIAN Kliniken

Wied. Der studierte Diplomökonom Peer Kraatz ist seit mehr als 20 Jahren in leitenden Positionen im Gesundheitswesen tätig ...

Ausbau L 330 zwischen Welschneudorf und K 3 nach Zimmerschied abgeschlossen

Welschneudorf. Im Zuge des Ausbaus der L 330 zwischen Welschneudorf und der Einmündung der K 3 in Richtung Zimmerschied wurden ...

Werbung