Werbung

Nachricht vom 19.05.2020    

Sparkassenstipendiaten des Landesmusikgymnasiums gefördert

Die Früchte der landesweit einzigartigen Förderung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher am Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz in Montabaur zeigen sich in den zahlreichen Siegern, die in den vergangenen Jahren bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ aus den Reihen der Schüler des Gymnasiums hervorgegangen sind.

Stipendiat Lukas Pfunder (Jahrgangsstufe 11, Schlagzeugklasse Herr Kohmann) konnte mit dem Förderbetrag beispielsweise seine Percussionsinstrumente um sogenannte Woodblocks und Schlägel erweitern. Foto: Sparkasse

Bad Marienberg. Um die Schule bei dieser Aufgabe zu unterstützen, stellt die Stiftung der Sparkasse Westerwald-Sieg dem Gymnasium jährlich 6.000 Euro für Stipendien zur Verfügung. Mit diesem Geld werden Schüler unterstützt, die von einer Fachlehrer-Jury als besonders förderungswürdig beurteilt werden. Der Förderbetrag wird beispielsweise zur Anschaffung eines dringend benötigten besseren Instruments oder zur Teilnahme an sogenannten Meisterkursen verwandt, wenn die Kosten dafür von den Eltern nicht selbst getragen werden können.

Zu den aktuellen Stipendiaten gehören Charlotte Dohr (Kl. 12, Klarinette, Teilnahme Meisterkurs), Björn Gard (Kl. 12, Cello, neues Instrument), Helena Gerz (Kl. 7, Klarinette, neues Instrument), Anastasia Kalter (Kl. 11, Klavier, Fahrkosten), Luise Kaiser (Kl. 9, Klavier, Teilnahme Meisterkurs), Emmely Kettner (Kl. 11, Cello, neues Instrument), Lukas Pfunder (Kl. 11, Schlagzeug, Schlägel/Instrumente), Mihai Tarase (Kl. 10, Klavier/Gesang, Gesangsunterricht) und Clara Wagner (Kl. 9, Klarinette, Teilnahme Meisterkurs).

Bedauerlicherweise können die offizielle Pressevorstellung und das jährliche Konzert der Stipendiaten aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr nicht durchgeführt werden.

Das Engagement der Sparkasse Westerwald-Sieg im Bereich klassischer Musik beschränkt sich aber nicht nur auf die Spende an die Stipendiaten des Landesmusikgymnasiums, sondern geht weit darüber hinaus. In diesem Jahr förderte die Sparkasse auch wieder die Ausrichtung der Internationalen Konzerttage Mittelrhein und der damit verbundenen Meisterkurse bei Professoren der Musiktage. Leider mussten die Meisterkurse und die Abschlusskonzerte ebenfalls abgesagt werden.

Tradition hat auch die Unterstützung der Musiktage Montabaur durch eine Spende der Sparkasse. Bei dieser Veranstaltung erhalten zahlreiche Jugend-musiziert-Preisträger und andere musikalisch begabte Jugendliche aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen und dem Saarland die Gelegenheit, sich am Landesmusikgymnasium in Meisterkursen mit Dozenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt einen Eindruck von der musikalischen Hochschulausbildung zu verschaffen und dabei einen Einblick in die Arbeit der Hochschulprofessoren zu erhalten. Dabei ist es dem Landesmusikgymnasium als Veranstalter wichtig, Vernetzungsmöglichkeiten für die Schüler des Gymnasiums zu schaffen. Gleichzeitig dienen die Musiktage auch der Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", der aber aufgrund der Pandemie in 2020 auch nicht stattfinden kann. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sparkassenstipendiaten des Landesmusikgymnasiums gefördert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 03.03.2021

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 181 aktiv Infizierte.


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | AKTUALISIERT Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Wirtschaft, Artikel vom 03.03.2021

Frische Brötchen gibt’s weiterhin im Zentrum

Frische Brötchen gibt’s weiterhin im Zentrum

Das Geschäftszentrum der Einkaufsstadt Hachenburg hat sich in die Saynstraße verlagert. Trotzdem hält sich die Traditionsbäckerei Latsch in der schönen Innenstadt.


Brand im Schlafzimmer: Person verletzt, Wasserbett leer

In der Nacht zu Mittwoch, den 3. März 2021 wurden die Feuerwehren aus Bellingen, Langenhahn und Hintermühlen gegen 1:33 Uhr zu einer Brandnachschau in ein Wohnhaus nach Bellingen alarmiert.


Politik, Artikel vom 03.03.2021

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Der Wahlkampf um die Nachfolge des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg, Peter Klöckner, läuft auf Hochtouren. Für nicht weniger Aufmerksamkeit sorgt der Kampf um frühzeitige Impftermine.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


EVM stellt an Tankstellen auf Biogas um

Koblenz. Tanken Fahrer an den Erdgastankstellen der Energieversorgung Mittelrhein (evm), fahren sie sogar nahezu klimaneutral. ...

Sonne beschert ein gutes Energiejahr

Koblenz. Das vergangene Jahr war außergewöhnlich sonnenreich. Das macht sich auch beim Ertrag der Solarparks bemerkbar. Die ...

Frische Brötchen gibt’s weiterhin im Zentrum

Hachenburg. Das Warenangebot der Einkaufsstadt Hachenburg hat sich schwerpunktmäßig - wie in vergleichbaren Nachbarstädten ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Beispielsweise sollte ein Gründer wissen, welche Steuern wann gezahlt werden müssen und wie die Zusammenarbeit ...

Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

Personalentwicklung und Rohstoff sind Herausforderungen der Zukunft

Montabaur. Eines dieser Unternehmen ist die hapack Verpackungsmittel GmbH & Co KG - Entwicklung und Produktion von Holzpackmitteln ...

Weitere Artikel


Wer glaubt denn sowas? Verschwörungstheorien in Coronazeiten

Siegen. Der 15. Mai hätte der Tag sein sollen, an dem sich alles verändert. Zumindest wenn es nach Attila Hildmann gegangen ...

Bau- und Stadtkernsanierungsausschuss kommt in Videokonferenz zusammen

Hachenburg. Thema der Sitzung waren die Regelungen zur Sicherung der historischen Stadtbildqualität. Dazu hat das Büro Bachtler ...

Sayner Hütte öffnet wieder an Christi Himmelfahrt

Bendorf. „Mein Team und ich freuen uns sehr, wenn das Denkmalareal Sayner Hütte wieder mit Leben gefüllt wird und Besucherinnen ...

Verkehrsunfall zwischen Klein-LKW und Sattelzug

Höhr-Grenzhausen. Am 18. Mai gegen 14:50 Uhr ereignete sich im verkehrsberuhigten Bereich der Rathausstraße in Höhr-Grenzhausen ...

Gaumenfreuden wachsen im Westerwald

Atzelgift. Als Tochter eines ehemaligen Gastwirts aus Astert hat Heike schon von Kindes Beinen an gelernt was Arbeiten heißt. ...

Wald@home – digitales Angebot von Landesforsten RLP

Region. Unter www.wald-rlp.de/de/angebote/, auf Instagram bei @landesforsten.rlp und auf der Facebook-Seite „Landesforsten ...

Werbung