Werbung

Nachricht vom 19.05.2020    

Wald@home – digitales Angebot von Landesforsten RLP

Auch auf die Waldpädagogik im Land wirkt sich das Corona-Virus aus: Klassenfahrten in Waldjugendherbergen, Gruppen-Ausflüge ins Walderlebniszentrum (WEZ) oder Haus der Nachhaltigkeit (HdN) und Führungen mit Forstleuten – all das ist derzeit nicht möglich. Landesforsten Rheinland-Pfalz hat in den vergangenen Wochen ein Alternativangebot für Waldwissen aufgebaut, das Lehrkräfte und Eltern für das Homeschooling nutzen können.

Dilldabb-Safari, Beispiel für Jagderfolg. Fotos: Landesforsten RLP

Region. Unter www.wald-rlp.de/de/angebote/, auf Instagram bei @landesforsten.rlp und auf der Facebook-Seite „Landesforsten Rheinland-Pfalz“ sind die Video-Clips und „Stories“ zu finden.

„Wenn die Kinder wegen des Corona-Virus nicht wie sonst in Gruppen in den Wald kommen können, bringen wir ihnen den Wald eben nach Hause“, sagt Carina Young, Försterin und Waldpädagogin im Soonwald, über Wald@home. Die Video-Clips und „Stories“ bei Facebook und Instagram reichen vom informativen, interaktiven Quiz zu Nadelbaum-Zapfen über Bastel-Anleitungen für Schwirrholz, Pilz-Bild und Waldherz bis hin zu kuriosen Augenöffnern wie der „Dillbabb-Safari“.

Das Angebot von Wald@home wird fortlaufend ausgebaut und ergänzt die breiten fachlichen Informationen, die Landesforsten Rheinland-Pfalz bereits vor Corona unter www.wald-rlp.de zur Verfügung gestellt hat. Von Steckbriefen zu Baum- und Waldtierarten sowie Erklärungen der Funktionen des Waldes unter www.wald-rlp.de/de/bewahren/ bis hin zu praktischen Informationen für jeden Waldbesuch unter www.wald-rlp.de/de/bilden/waldbesuch/ reicht die Wissenspalette.

Waldspielplatz-Besuch wieder möglich, HdN und Wald-Läden geöffnet
Neben dem Wald-Besuch und der Wald-Wanderung, die während der gesamten Pandemie möglich waren, ist auch der Besuch von Wald-Spielplätzen in Rheinland-Pfalz wieder erlaubt. So ist beispielsweise das „Wichtelparadies“ am WEZ im Soonwald für Wald-Gäste geöffnet. Auch der „Wald Laden“ des WEZ sowie der „Pfälzer Waldladen“ im HdN in Johanniskreuz haben den Betrieb wiederaufgenommen und bieten von Spielen über Bücher bis hin zu Wild-Fleisch für Grill und Pfanne Wald-Produkte für jedes Alter. Das HdN hat zudem seinen Ausstellungsbereich wieder für Freunde der Nachhaltigkeit geöffnet.



Hier geht es zu Wald@home:
www.wald-rlp.de/de/angebote/
www.instagram.com/landesforsten.rlp/
www.facebook.com/Die.Foerster

Weitere Links:
Waldspielplatz „Wichtelparadies“ am WEZ: www.wald-rlp.de/de/walderlebniszentrum-soonwald/wir/waldspielplatz-wichtelparadies/
„Wald Laden“ im WEZ: www.wald-rlp.de/de/walderlebniszentrum-soonwald/wir/im-waldladen/
„Pfälzer Waldladen“ im HdN: www.hdn-pfalz.de/das-haus/pfaelzer-waldladen/
Haus der Nachhaltigkeit: www.hdn-pfalz.de

Das Forstamt Hachenburg hat sich als Forstliches Bildungszentrum für Beschäftigte und Waldbesitzer etabliert.

Das Forstamt Hachenburg hat sich als Forstliches Bildungszentrum für Beschäftigte und Waldbesitzer etabliert. Anfragen zu pädagogischen und freizeitlichen Angeboten richten Sie direkt an die Forstämter im Westerwald:

Forstamt Altenkirchen, Siegener Straße 20, 57 610 Altenkirchen, E-Mail: forstamt.altenkirchen@wald-rlp.de.

Forstamt Rennerod, Hauptstraße 21, 56 477 Rennerod, Telefon: 02664 / 9975-0, Fax: 02664 / 9975-29.

Forstamt Neuhäusel, Industriestraße, 56335 Neuhäusel, E-Mail: forstamt.neuhaeusel@wald-rlp.de, Telefon: 02620 95350
Fax: 02620 953525.

Im Forstamt Dierdorf, Hanallee 5 in 56269 Dierdorf (Telefon: 02689 / 972 69 0, Fax.: 02689 / 972 69 29) ist Gerhard Willms der zuständige Produktleiter Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben: Kontakt unter gerhard.willms(at)wald-rlp.de.-





Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Wald@home – digitales Angebot von Landesforsten RLP

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 20.04.2021

Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Hilferuf des Tierheims Ransbach-Baumbach, dem im Sinne des Wortes „das Wasser bis zum Hals“ steht. Durch die unhaltbaren Zustände im alten Tierheim Im Mühlenweg in Ransbach-Baumbach, ist der Verein gezwungen, einen Neubau eines Tierheimes in Angriff zu nehmen.


Region, Artikel vom 21.04.2021

Corona im Westerwaldkreis: 61 neue Fälle

Corona im Westerwaldkreis: 61 neue Fälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 21. April 6.175 (+61) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 527 aktiv Infizierte, davon 359 Mutationen.


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Um das Corona-Infektionsgeschehen zu bekämpfen und Kontakte zu reduzieren, wird in den Städten Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm der Präsenzunterricht an allen Schulen ausgesetzt. An den Kitas findet eine Notbetreuung statt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gut beschirmt durch den Frühling

Montabaur. Die Schirme gibt es als Stockschirm und als Taschenschirm. Sie sind mit acht typischen Montabaur-Motiven geschmückt: ...

Unfallflucht durch LKW in Dreifelden

Dreifelden. Am Dienstag, dem 20. April 2021 befuhr eine Zugmaschine mit Anhänger um 13 Uhr die Kirchstraße aus Richtung Schmidthahn ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 neue Fälle

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 142,1, der Landesdurchschnitt bei 140,3.

Erich-Kästner-Realschule ...

Leitungswechsel im Waldrevier Hachenburg

Hachenburg. Dieter Volkening, scheidender Revierleiter Forstrevier Hachenburg, sagt mit der Buche (Fagus Sylvatica) auf Wiedersehen ...

Danke, willkommen und Auf Wiedersehen im Waldrevier

Hachenburg. Pandemiebedingt ist keine öffentliche Verabschiedung und Amtseinführung möglich. Dennoch möchten das Forstamt ...

Wäller Markt wird von VG Rengsdorf-Waldbreitbach unterstützt

Rengsdorf. In der jüngsten Sitzung des VG-Rates Rengsdorf-Waldbreitbach stand der Antrag der SPD-Fraktion „Projektförderung ...

Weitere Artikel


Gaumenfreuden wachsen im Westerwald

Atzelgift. Als Tochter eines ehemaligen Gastwirts aus Astert hat Heike schon von Kindes Beinen an gelernt was Arbeiten heißt. ...

Verkehrsunfall zwischen Klein-LKW und Sattelzug

Höhr-Grenzhausen. Am 18. Mai gegen 14:50 Uhr ereignete sich im verkehrsberuhigten Bereich der Rathausstraße in Höhr-Grenzhausen ...

Sparkassenstipendiaten des Landesmusikgymnasiums gefördert

Bad Marienberg. Um die Schule bei dieser Aufgabe zu unterstützen, stellt die Stiftung der Sparkasse Westerwald-Sieg dem Gymnasium ...

Der Umweltkompass 2020 ist da

Dierdorf. Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen ...

A 48 – Streckensanierung erfordert Sperrung der Ausfahrt Bendorf

Bendorf. Die Fahrbahn wird in dieser Bauphase zwischen der Anschlussstelle (AS) Höhr-Grenzhausen und der AS Bendorf auf einer ...

Erneute Demo in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Versammlung fand in der Zeit von 19 bis 20:30 Uhr statt. Sie startete mit einer Rede auf dem Marktplatz ...

Werbung