Werbung

Nachricht vom 17.05.2020    

Tödlicher Motorradunfall zwischen Hachenburg und Kirburg

AKTUALISIERT. Am Sonntagabend (17. Mai) ereignete sich auf der Bundesstraße zwischen Hachenburg und Kirburg ein schwerer Verkehrsunfall. Ein mit zwei Personen besetztes Motorrad kam zu Fall. Eine Person starb, die zweite Person wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Fotos: RS-Media

Norken. Die Polizei Hachenburg musste zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 414, zwischen Hachenburg und Kirburg ausrücken. Laut Polizeibericht ereignete sich folgendes: Am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, befuhr der 50-jährige Fahrzeugführer eines Motorrades mit seiner 47-jährigen Sozia die B 414 aus Richtung Hachenburg kommend in Richtung Bad Marienberg. In einer Linkskurve stürzte der Fahrzeugführer aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Kraftrad und kam zu Fall.

Der Fahrzeugführer zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Sozia wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an der Unfallstelle hinzugezogen. Die B 414 war für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

„Wir Westerwälder“ im Dialog mit Vertretern der Landwirtschaft in der Region

Dierdorf. Ob Düngeverordnung, Ausweisung von Ausgleichsflächen, Hofnachfolge, Klimaschutz, Vermarktung heimischer Produkte, ...

Kolumne „Themenwechsel“: Deutschland, die Krimi-Nation

Wie so viele andere sitze ich an diesem schönen Sonntagabend auf dem Sofa. 20.15 Uhr, eine bekannte Melodie erklingt, auf ...

Buchtipp: „Eifeljugend im Speckmantel“ von Wolfgang Süß

Norderstedt/Dierdorf. Es ist erstaunlich, wie viele Synonyme Heranwachsende in der Eifel für Penis und Masturbation kennen. ...

Konstante Größe übernimmt Ruder: Arno Lörsch zurück an EGDL-Bande

Diez-Limburg. Als feststand, dass Frank Petrozza Diez-Limburg in Richtung Essen verlassen würde, da brauchte es nur ein kurzes ...

Großbrand vernichtet Maschinenhalle auf Reiterhof

Dornburg-Thalheim. Reiter, die auf dem weitläufigen Gelände mit ihren Pferden ihrem Reitsport nachgingen, sollen nach ersten ...

Werbung