Werbung

Nachricht vom 13.05.2020    

„Impulse Digital“ – aktuelle Veranstaltungsreihe der CDU-Kreistagsfraktion

Seit vielen Jahren unterhält die Kreistagsfraktion der CDU im Westerwälder Kreistag die Gesprächsreihe „Impulse“. Ins Gespräch kommen mit den Bürgerinnen und Bürgern, sachkundige Referenten und Verantwortliche aus allen gesellschaftlichen Bereichen anhören. Ferner neue Konzepte vorstellen, Ideen entwickeln und diskutieren und daraus Impulse für die politische Arbeit im Kreistag und anderen kommunalen Ebenen entwickeln, das ist die Idee, die hinter dieser Reihe steht.

Stephan Krempel. Foto: privat

Montabaur. Die Herausforderungen der Corona-Pandemie erfordern es, dieses Veranstaltungsformat anzupassen. Andererseits ist es gerade jetzt wichtig, davon ist der Fraktionsvorsitzende Stephan Krempel überzeugt, mit den Verantwortlichen in allen Bereichen im Gespräch zu bleiben und Problemlösungen zu besprechen: „Ich bin sicher, dass sich die Prioritäten in der Politik völlig verschieben und wir uns in den nächsten Monaten ganz anderen Aufgaben als bisher stellen müssen“, so Krempel weiter. Um dies in enger Abstimmung und Partnerschaft mit den Betroffenen umzusetzen, müsse man aus vielen Gesprächskontakten wissen, „wo der Schuh tatsächlich drückt“. Es gelte einfach auch während und nach der Krise, wie bisher „nah an den Menschen zu sein“.

Die CDU-Fraktion wird sich deshalb unter dem Titel „Impulse digital“ künftig jeden Mittwoch um 19 Uhr mit Gesprächspartnern aus Wirtschaft und Gesellschaft in einer Videokonferenz treffen, um die aktuelle Situation zu besprechen. Den Anfang machen am 13. Mai Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) Westerwald, um die derzeitigen Problemstellungen der Westerwälder Unternehmer und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beleuchten. Es folgt dann eine Woche später ein Gespräch mit Westerwälder Banken. Fortgesetzt werden soll die Reihe dann unter anderen mit Verbänden, Vertretern der Gastronomie, Religionsgemeinschaften und Bildungseinrichtungen.



Krempel weist darauf hin, dass in der Westerwälder CDU-Kreistagsfraktion Abgeordnete aller Ebenen vertreten sind, insofern könnten auch „Wünsche Richtung Brüssel, Berlin und Mainz“ formuliert werden. Auch die Einbindung von Landrat und Verbandsbürgermeistern als Vertreter der kommunalen Verwaltung könne durchaus hilfreich sein. Daneben seien die Kreistagsmitglieder ehrenamtlich tätig und stammten selbst aus vielen betroffenen gesellschaftlichen Gruppen. Sie seien sehr offen für solche Anliegen an die Kommunalpolitik.

Die Kreistagsfraktion will die Reihe auch nicht als geschlossene Veranstaltung führen. Es besteht die Möglichkeit, sich bei entsprechendem Interesse zur Teilnahme bei der Geschäftsstelle der Fraktion in Montabaur anzumelden. Die jeweiligen Themen des digitalen Mittwochsgespräches werden jeweils auf der Homepage der CDU Westerwald rechtzeitig veröffentlicht. So bestehe für die Öffentlichkeit die Möglichkeit, über einen entsprechenden Link dann auch an dem Gespräch teilzunehmen und mitzudiskutieren. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus   CDU  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU nominiert Ulf Ludwig als Kandidat für Bürgermeisterwahl in Wallmerod

Wallmerod. Im Falle seiner Wiederwahl wäre es bereits die dritte Amtszeit in seiner Heimatgemeinde. Ulf Ludwig führt auch ...

Anhaltender Doppelbau im Glasfasernetz: Rheinland-Pfalz ohne effektive Gegenmaßnahmen

Mainz. "Im April 2023 haben wir das Problem des ineffizienten Doppelbaus im Glasfasernetz aufgegriffen, bei dem zwei Unternehmen ...

SPD nominiert Raimund Scharwat als Kandidat für Bürgermeisterwahl in Rennerod

Rennerod. Erklärtes Ziel ist es, mit frischem Wind die neuen Themen im zukünftigen Stadtrat anzugehen. Dazu brachten insbesondere ...

Freie Wähler nominieren Carmen Diedenhoven als Kandidatin für Bürgermeisterwahl in Niederelbert

Niederelbert. Mit einem Mix von jüngeren Kandidaten sowie erfahrenen langjährigen Gemeinderatsmitgliedern, bei einer großen ...

Netzwerktreffen von Senioren Union und Junger Union: Gegen das Phänomen "Einsamkeit"

Westerwaldkreis. Nach der Begrüßung erklärte Paula Maria Maaß, stellvertretende Kreisvorsitzende der Westerwälder Senioren ...

Rechtsmotivierte Straftaten im Westerwaldkreis um fast 60 Prozent zugenommen

Westerwaldkreis. Aus dieser geht hervor, dass politisch motivierte Straftaten im Westerwaldkreis im Vergleich zum Vorjahr ...

Weitere Artikel


Wenn’s Vaterunser durch Neunkirchens Straßen schallt

Neunkirchen. Mitte März verbietet die Bundesregierung gottesdienstliche Zusammenkünfte. Aus der Not heraus bieten viele Gemeinden ...

Theater, Konzerthäuser und Kinos können ab 27. Mai wieder öffnen

Region. Der Stufenplan sieht vor, die Öffnung von Kultureinrichtungen wie Theater, Konzerthäuser, Kleinkunstbühnen und Kinos ...

Ortsgemeinderat Oberhaid beschäftigte sich mit Waldproblemen

Oberhaid. Im ersten Tagesordnungspunkt erhielt der Jagdpächter der Ortsgemeinde, Udo Groß, die Möglichkeit seine Bitte auf ...

Auf den Schultern von Riesen - Künstler kapern Kunstgeschichte

Molsberg. Ab heute bis zum 28. Juni ist die Galerie zu besuchen, schauen Sie sich die Ausstellung an, spazieren Sie in den ...

Forstliches Bildungszentrum Hachenburg hält Ausbildung aufrecht

Hachenburg. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt. Die Schulungsräume sind eigens für die Ausbildung der Azubis ...

Althandys und Naturkorken für den guten Zweck sammeln

Holler. Der Konsum von Handys oder Smartphones steigt weltweit. Der Rohstoffabbau, die Handyfertigung und die Entsorgung ...

Werbung