Werbung

Nachricht vom 12.05.2020    

Stadtbibliothek Montabaur öffnet wieder mit neuen Regeln

3 in 1 – eine Bibliothek, drei Wege zur Ausleihe. So arbeitet die Stadtbibliothek Montabaur in Zeiten der Corona-Krise. Neben der bewährten Onleihe und dem inzwischen eingespielten Lieferservice werden ab dem 13. Mai die Räumlichkeiten wieder für Besucher geöffnet – allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten und unter strengen Hygieneregeln.

Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek haben mit dem Lieferservice für Medien alle Hände voll zu tun. Ab. 13. Mai können wieder Besucher zur Ausleihe kommen – allerdings zu eingeschränkten Öffnungszeiten und nach strengem Hygienekonzept. Foto: Pressedienst Montabaur

Montabaur. „Zu normalen Zeiten ist die Stadtbibliothek nicht nur Lese- und Lernort, sondern auch ein Raum, in dem man sich trifft, miteinander plaudert und einen Kaffee trinkt“, sagt Leiterin Klaudia Zude ein bisschen wehmütig. „Das alles ist momentan nicht möglich. Umso wichtiger ist es, die notwendigen Sicherheitsbestimmungen umzusetzen und anzubieten, was machbar ist. Wir freuen uns auf die Zeit, in der unsere Bibliothek wieder das Wohnzimmer der Stadt sein wird!“

Bis dahin müssen alle, die zur Stadtbibliothek kommen, die Hygieneregeln einhalten, also einen Mundschutz tragen und auf einen Abstand von 1,50 Meter zu anderen Personen achten. Wer die Bibliothek betritt, muss sich zunächst die Hände desinfizieren. Damit sich nicht zu viele Besucher gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten, gibt es eine Einlasskontrolle am Hauseingang. Mit Wartezeiten ist zu rechnen. Deshalb wird darum gebeten, einzeln und nicht mit der ganzen Familie zu kommen und die Bibliothek möglichst rasch wieder zu verlassen. Aus all dem ergibt sich von selbst, dass es derzeit nicht möglich ist, in den Räumen Zeitung zu lesen, zu lernen oder Kindern vorzulesen.

Gestattet ist nur die Ausleihe von Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften, Videos et cetera. Wer lediglich Medien abgeben will, kann diese während der Öffnungszeiten in die bereitgestellten Kisten am Eingang legen. Alle Rückgaben gehen für mindestens drei Tage in „Quarantäne“. Erst danach werden sie im jeweiligen Leserkonto ausgebucht und erscheinen wieder in der Ausleihe. Generell wurde die Rückgabefrist für alle ausgeliehenen Medien bis zum 30.Mai verlängert.



Seit Ostern bietet die Stadtbibliothek in Kooperation mit der Verbandsgemeindeverwaltung einen Lieferservice für Medien an. Über 240 Mal haben die VG-Mitarbeiter schon Bücher, CDs und Spiele zu den Lesern nach Hause gebracht. Dieses Angebot basiert auf dem Online-Vorbestellsystem „WebOPAC“, bei dem der Bibliothekskatalog hinterlegt ist. Die Vorgehensweise ist dort beschrieben. Der Lieferservice wird bis auf weiteres fortgesetzt, gilt aber nur im Gebiet der VG Montabaur. Wer ganz unabhängig sein möchte, kann wie gehabt die Onleihe nutzen und sich aus einer riesigen Internet-Bibliothek e-Medien herunterladen.

Die neuen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek gelten bis auf weiteres:
Mittwoch: 10 bis 13 Uhr
Donnerstag: 15 bis 18 Uhr
Freitag 13 bis 16 Uhr

Kontakt: Stadtbibliothek Montabaur, Telefon: 02602 / 126-181; E-Mail: stadtbibliothek@montabaur.de; www.stadtbibliothek-montabaur.de.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstausstellung "Himmel, Erde … und das Dazwischen" in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Was hält die Welt zusammen, im Großen wie im Kleinen? Welches ist das verbindende Etwas? Und was hat das ...

Stadtbibliothek Montabaur: Meike Werkmeister liest aus ihrem neuen Roman "Am Himmel funkelt ein neuer Tag"

Montabaur. Zoes Leben ist ein einziger Traum: Ein neuer Job in London, eine Wohnung in der besten Gegend, morgendliches Schwimmen ...

Adriana Altaras liest in Hachenburg: Besser allein als in schlechter Gesellschaft

Hachenburg. Adriana Altaras erzählt von ihrer Tante, der schönen Teta Jele. Von einer Frau, die 101 Jahre alt wurde, die ...

Englischer Orgel-Fernsehstar spielt in Gackenbach

Gackenbach. Daniel Moult, im Jahre 1973 in Manchester geboren, verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad seinem musikalischen ...

Gitarrensound von Folk bis Swing und Fingerstyle vom Feinsten im b-05 in Montabaur

Montabaur. Folk, Blues, Gospel, Country und Swing - der Gitarrist Tom Daniel präsentiert am Sonntag, 26. Mai, ab 15 Uhr im ...

Kammerchor Marienstatt und Jugendchor Giovani Cantori geben gemeinsames Konzert

Hachenburg. Unter der Leitung von Veronika Zilles werden an diesem Samstagabend ab 20 Uhr Werke aus verschiedenen musikalischen ...

Weitere Artikel


Ferienspaß-Aktion des Jugendzentrums Hachenburg abgesagt

Hachenburg. Aus heutiger Sicht mussten die Verantwortlichen jedoch feststellen, dass die Durchführung des Programms in der ...

Vorübergehende Änderung der Verkehrsführung „Am Schwimmbad“ in Hachenburg

Hachenburg. Hintergrund der Maßnahme ist, dass die Notbetreuung des Lieblingsplatzes ab sofort wieder in den eigenen Räumlichkeiten ...

Arbeit im Jugendzentrum in Zeiten der Corona-Schließung

Hachenburg. Im Juze wurde das Spiele- und Materiallager ausgemistet und aufgeräumt, im Garten fand ein zweites Hochbeet seinen ...

Demo in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den 11. Mai war bei der Versammlungsbehörde eine Versammlung unter dem Motto "Demonstration gegen die ...

Hachenburger Auftritt von Stefan Danziger abgesagt

Hachenburg. Die Karten für dieses Event haben ihre Gültigkeit verloren. Online gekaufte Tickets wird der Anbieter „zTix“ ...

Selters beteiligt Bürger an Stadtentwicklung

Selters. In der Zukunftswerkstatt soll es weniger darum gehen, hinlänglich bekannte Probleme in der Stadt zu lösen, als vielmehr ...

Werbung