Werbung

Nachricht vom 11.05.2020    

Selters beteiligt Bürger an Stadtentwicklung

Die Stadt Selters bereitet mit der Zukunftswerkstatt ein groß angelegtes Projekt vor, dass die Entwicklung der Kleinstadt in den nächsten zehn bis 15 Jahren beschreiben soll. Nicht weniger als „Selters neu denken“ lautet das Motto des Prozesses, zu dem die Stadt ihre Bürger zum aktiven Diskutieren und Mitgestalten aufruft. „Wir wollen die Fantasie beflügeln zum sozialen Nutzen für unsere Heimat“, sagt Stadtbürgermeister Rolf Jung.

Bildunterschrift: Die Selterser Familie Chmieleck zeigt das Logo der Zukunftswerkstatt. Sie möchten sich mit drei Generationen in den Mitbestimmungsprozess einbringen. Foto: Eckhard Schneider

Selters. In der Zukunftswerkstatt soll es weniger darum gehen, hinlänglich bekannte Probleme in der Stadt zu lösen, als vielmehr darum, den Horizont für neue Ideen und für kreatives Denken zu bereiten. Begleitet wird dieser Prozess von „Stand-Land-plus GmbH“, einem Büro für Städteplanung. Der Geschäftsführer, Dipl. Ing. Friedrich Hachenberg, möchte die Themen nicht schon im Vorfeld einengen, sondern visionäre Gedanken aufspüren und diese praxisbezogen diskutieren.

Rolf Jung sagt: „Wir wollen die Meinungen größerer Gruppen erfahren, aber auch derer, die sich sonst weniger äußern. In der Zukunftswerkstatt sieht er eine gute und gewichtige Gelegenheit, eigene Vorstellungen einzubringen. Angesprochen werden alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt in ihren unterschiedlichen Lebensverhältnissen und Tätigkeitsfeldern. Dabei denkt man besonders an Kinder, Jugendliche und Familien.

Bei einer Auftaktveranstaltung und einem Rundgang sollen Ideen gesammelt und Schwerpunkte gefunden werden, die später in Workshops vertieft und in einer Perspektivveranstaltung vorgestellt werden sollen. Am Ende empfiehlt die Zukunftswerkstatt dem Stadtrat eine Sammlung von Projekten umzusetzen. Weil solche Veranstaltungen derzeit nicht durchgeführt werden können, wird zu einem späteren Zeitpunkt eingeladen.

Die Vorbereitungsgruppe hat sich bereits auf ein Logo geeinigt. Es zeigt eine Gedanken- und eine Sprechblase und einen Pfeil. „Wir wollen anregen zu vielen Gedanken und einem regen Austausch über Ideen, die in die Zukunft von Selters weisen können“, erklärt Stadtbürgermeister Rolf Jung die neue Grafik. Entworfen hat das Logo der Designer Eckhard Schneider aus Sessenhausen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Selters beteiligt Bürger an Stadtentwicklung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt auf 97,1

Am 28. Oktober meldet der Westerwaldkreis 921 (+33) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt auf 97,1 und ist weiterhin deutlich im Warnbereich „rot“. Drei Kindertagesstätten sind geschlossen, diverse Fußballer in Quarantäne.


Traktorgespann kommt von Straße ab - Eine Person schwerverletzt

VIDEO | Am 28. Oktober gegen 15.50 Uhr, befuhr der 20 Jahre alte Fahrer mit einem Traktorgespann sowie einem weiteren Fahrzeuginsassen die Kreisstraße 65 von Stockum-Püschen nach Enspel. Das Gespann kam von der Straße ab, der Traktor kippte um und der Beifahrer wurde eingeklemmt.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.


Region, Artikel vom 28.10.2020

Seck: Brandstiftung an Mercedes

Seck: Brandstiftung an Mercedes

Die Polizei bittet um Zeugenaussagen zu einer Brandstiftung an den Vorderreifen eines Mercedes, die gegen 2:20 Uhr von Polizisten entdeckt wurde. Da der Feuerlöscher nicht ausreichte, musste die Feuerwehr den Fahrzeugbrand löschen.


Region, Artikel vom 28.10.2020

„Pumuckls“ kleine Heimat eine heile Welt

„Pumuckls“ kleine Heimat eine heile Welt

Pflegebedürftige Kinder finden schon seit Jahren im Haus Pumuckl ein behütetes Zuhause. Jetzt drohte das finanzielle Ende für die private Einrichtung, die mit viel Liebe aufgebaut und betrieben wird.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Marienstatter Zukunftsgespräche 2020 - Leben im Wandel

Marienstatt. Auch virtuell werden Sie die Möglichkeit haben, sich an der Diskussion aktiv zu beteiligen.

Die Zeichen des ...

Corona war Thema im Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss

Hachenburg. Eine so lange Sitzungspause, der Ausschuss kam zuletzt am 11. Februar.2020 zusammen, hatte es in der Vergangenheit ...

Förderung zur digitalen Ausstattung der Bad Marienberger Schulen

Bad Marienberg. Über das Sofortausstattungsprogramm stellt der Bund 500 Millionen Euro zur Beschaffung zusätzlicher Laptops, ...

CDU-Vorschlag: Stefan Leukel soll VG-Bürgermeister werden

Hachenburg. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll und Fraktionsvorsitzender Johannes Kempf charakterisieren Stefan ...

Stadt Wirges: Aufforstung des Waldes bleibt Herausforderung der nächsten Jahre

Wirges. Die Entnahme des Schadholzes wird in Kürze abgeschlossen sein, jetzt steht das Wiederaufforsten mit klimastabilen ...

Landwirte und Stadtvertreter begehen gemeinsam die Gemarkung

Westerburg. Im vergangenen Herbst hatten sich die Landwirte erstmals auf Initiative des Kreisbauernverbandes mit dem damals ...

Weitere Artikel


Hachenburger Auftritt von Stefan Danziger abgesagt

Hachenburg. Die Karten für dieses Event haben ihre Gültigkeit verloren. Online gekaufte Tickets wird der Anbieter „zTix“ ...

Demo in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für den 11. Mai war bei der Versammlungsbehörde eine Versammlung unter dem Motto "Demonstration gegen die ...

Stadtbibliothek Montabaur öffnet wieder mit neuen Regeln

Montabaur. „Zu normalen Zeiten ist die Stadtbibliothek nicht nur Lese- und Lernort, sondern auch ein Raum, in dem man sich ...

"Call for Future": Hauptzollamt Koblenz berät

Koblenz. „Durch die aktuelle Situation fallen derzeit leider viele Informationsveranstaltungen, wie Berufsinformationsmessen ...

Montabaur: Ab Pfingsten Autokino auf der Eichwiese

Montabaur. Es wird aktuelle Filme, Klassiker und Evergreens quer durch die Genres geben sowie jeden Sonntagnachmittag Familienprogramm. ...

Fehlende Sehkraft: Keine Ausnahme bei Fahrerlaubnis für Rettungssanitäter

Region. Der Kläger hat auf dem linken Auge eine zentrale Sehschärfe von 0,8, sein rechtes Auge weist eine Sehschärfe von ...

Werbung