Werbung

Nachricht vom 10.05.2020    

Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals

Von Nicole

GLOSSE | Kennen Sie diesen Moment, wenn ein Kind einem vor Stolz strahlend ein selbstgemaltes Bild überreicht, auf dem man beim besten Willen nichts außer wilden Linien und wahllos hingekritzelten Farben erkennen kann?

Symbolfoto

Region. Bei der Übergabe lächelt man trotzdem, bedankt sich überschwänglich und lobt den kleinen Künstler für seine Fertigkeiten. Dieses langgezogene „Boah, tooooll!“… Kommen Sie, das haben wir doch alle schon Mal von uns gegeben! Und jetzt stellen Sie sich vor, ich bin dieses Kind und ich will auch für mein Werk gelobt werden. Auch wenn es kein Bild ist, sondern nur ein schnödes Schuhregal für den Flur.

Ja, ich gebe es ja zu, der Quarantäne-Koller hat mich schließlich auch erwischt. Die letzten Nächte habe ich bis zum Morgengrauen mit allen möglichen Youtube-Videos aus der Do-it-Yourself-Ecke verbracht. Selbst einen neuen Heizkessel einbauen, den Garten fachmännisch umgestalten oder in Eigenarbeit das Haus unterkellern? Pah, alles ein Klacks. Wenn diese drögen Männer mit dem Werkzeuggürtel um die Hüften das hinkriegen und quasi mit einem Dessertlöffel ein ganzes Poolbecken graben können, dann kann ich das doch schon lange.

Aber gut, ich will ja nicht gleich übertreiben. Ein simples Aufbewahrungssytem für den Flur als Fingerübung tut es für den Anfang. Hinter meiner Eingangstür habe ich nämlich bisher einfach die Schuhe an die Wand gestellt. Das geht doch viel stylischer! Diese grinsende Blondine in dem Video fand es jedenfalls megaleicht: Man braucht nur ein paar Bretter anzupinseln und zusammenzuleimen, so dass man noch hübsche Körbe für Schuhe und Kleinkram drunterschieben kann. Letztere hätte ich garantiert mit einem anderen Video als Anleitung aus alten T-Shirts und Handtüchern selber flechten können, aber ich habe die Faultier-Variante gewählt und mir einfach drei passende Stücke gekauft.



Hmm. Und irgendwie sind die jetzt das Einzige, was in der Gesamtkonstruktion nicht krumm aussieht. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich grade nicht viel sehe, schließlich haben sie in dem Video nicht gesagt, dass man beim Bretteranstreichen den Pinsel weglegen muss, wenn man sich durchs Gesicht fährt. Meine Brille hat jetzt stylische Kleckse in „Wassertürkis Pastell“. Hübsch, aber ein bisschen unpraktisch. Bestimmt hab ich deshalb nicht gesehen, dass man mir im Baumarkt schiefe, total verbogene Bretter angedreht hat! Wie sonst wäre es zu erklären, dass die auseinanderstehen wie in einem surrealistischen Gemälde? Und ich kriege die jetzt auch nicht mehr grade, meine Handschuhe sind von dem ganzen Leim ganz steif! Vielleicht kann ich die als Stütze irgendwo dazwischenklemmen?

Tja. Und nun stehe ich im Flur und möchte für mein Werk gelobt werden wie das Kind für sein Bild. Künstlerisch wertvoll ist es jedenfalls. Nur wie ich da meine Schuhe stylisch reinkriege, muss ich noch rausfinden, die Körbe haben sich nämlich prompt verklemmt. Vielleicht lasse ich das einfach so. Eine Erinnerung an die Quarantäne-Zeit. Dass es nun im Flur ein bisschen eng ist, ist doch nicht so wichtig. Darum kümmere ich mich dann nächste Woche. Vielleich reiße ich einfach die Wand zum Arbeitszimmer weg. Da gibt es doch bestimmt ein Anleitungsvideo…

In diesem Sinne - Bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

VIDEO | Heute morgen kam es auf der B49 im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten. Die Bundesstraße wurde für zwei Stunden voll gesperrt.


Zeugen gesucht: Fußgängerin bei versuchtem Raub verletzt

Bei dem brutalen Versuch die Tasche einer Fußgängerin von einem Roller aus zu entreißen, wurde eine 36-jährige Frau verletzt. Die Polizei bittet die Bürger um Mithilfe bei der Aufklärung.


Der Bundespräsident ist Mateo-Vincenzos Patenonkel

Mateo-Vincenzo aus Montabaur hat einen ganz besonderen Patenonkel: Der kleine Junge aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist das siebte Kind der Familie Romstadt-Demirel und bekommt somit eine Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.


Höhr-Grenzhausen: Hohe Spende für Wiederaufforstung

Durch eine hohe Spende eines privaten Ehepaares an die Stadt Höhr-Grenzhausen werden im städtischen Waldgebiet noch in diesem Jahr rund 10.000 Bäume angepflanzt.


Quittung vor Gericht: Rabiater Vater verprügelt erwachsene Tochter

Es müssen nicht immer die medienwirksamen Strafverfahren wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Raub sein, die das Interesse der Öffentlichkeit wecken. Nein, auch hinter verschlossenen Türen innerhalb von Familien spielen sich regelrechte Dramen ab, über die man auch mal sprechen sollte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Naturpark Nassau: Ein Beispiel für Naturschutzstationen

Montabaur. Der Zweckverbandsvorsteher Landrat Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) und der stellvertretende Vorsteher Landrat ...

Zeugen gesucht: Fußgängerin bei versuchtem Raub verletzt

Hachenburg. Am Dienstag, den 27.Juli, 12.45 Uhr, ereignete sich in der Straße Lohmühle ein versuchter Handtaschenraub auf ...

Hochsaison bei der Schulbuchausleihe

Montabaur/Region: Die Vorbereitungen für das neue Schuljahr sind in vollem Gange, vor allem bei der Zusammenstellung der ...

Kunst ist cool - Ferienfreizeit in Schenkelberg

Schenkelberg. Bei der zweiten SOFA der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Selters konnten sich Kinder im Alter von sieben ...

Höhr-Grenzhausen: Hohe Spende für Wiederaufforstung

Höhr-Grenzhausen. Aktuell unterstützt das Ehepaar Barbara Raffauf-Weiler und Udo J. Weiler die Stadt Höhr-Grenzhausen ...

Westerwälder Rezepte - Obstboden mit frischen Aprikosen

Region. Frische Aprikosen schmecken als Kuchenbelag immer lecker, aber vollreif und weich müssen sie sein. Wenn die Früchte ...

Weitere Artikel


„Treffpunkt Kannenofen“ startet mit „Keramik trifft Musiksatire“

Höhr-Grenzhausen. Nach ihrem ersten erfolgreichen Onlinekonzert mit circa 1.700 Zuschauern im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite ...

Vier Einbrecher in Hillscheid festgenommen

Montabaur. Da sich Hinweise auf zwei weitere zu Fuß flüchtige Täter ergaben, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. ...

A 3: PKW überschlägt sich auf regennasser Fahrbahn

Deesen. Am Sonntagnachmittag (10. Mai) kam es im ganzen nördlichen Rheinland-Pfalz zu Gewittern. Auch im Westerwald kam es ...

Brand eines Gartenhauses und einer Sitzbank

Nistertal. Am Sonntagmorgen, gegen 8:30 Uhr, kam es zum Brand eines Gartenhauses in Nistertal, Büdinger Straße. Ein Gartenhaus ...

Unter Alkoholeinfluss in Gartenmauer gefahren

Westerburg. Am Samstag, 9. Mai gegen 19 Uhr befuhr eine 57 Jahre alte Frau aus der Verbandsgemeinde Westerburg die Jahnstraße ...

Elchgeweih gesucht

Montabaur. Vieles ist schon vorbereitet. Für den Teil, an dem sich der Kunstverein Montabaur organisatorisch beteiligt, ...

Werbung