Werbung

Nachricht vom 08.05.2020    

Corona im Westerwaldkreis: Infizierte steigen weiter leicht an

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Zahlen im Westerwaldkreis stellt die Kreisverwaltung das Verfahren der statistischen Tagesmeldung um: Bis auf Weiteres gibt es zweimal pro Woche – dienstags und freitags – die aktuellen Zahlen. Die Museen öffnen, Freibäder bleiben geschlossen.

Symbolfoto

Montabaur. Abschlussmeldung vom 8. Mai: 343 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 280 wieder genesen.
Getestete Personen gesamt 3.707
Positiv getestete Personen im Westerwaldkreis 343
Davon bereits genesen 280
Todesfälle derzeit 20
Quarantäne angeordnet gesamt 2.795

Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" beinhaltet neben den Testungen beim Kreisgesundheitsamt auch die durchgeführten Abstriche in der Corona-Praxis in Hachenburg.

Aufteilung nach Verbandsgemeinden
Bad Marienberg 21
Hachenburg 23
Höhr-Grenzhausen 20
Montabaur 66
Ransbach-Baumbach 91
Rennerod 30
Selters 38
Wallmerod 15
Westerburg 23
Wirges 16

Öffnung der kreiseigenen Museen

Aufgrund der 1. Landesverordnung zur Änderung der 5. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 7. Mai dürfen die Museen unter Einschränkungen wieder für Publikum geöffnet werden - so auch die Museen im Westerwaldkreis.

Diese starten wie folgt:
Keramikmuseum Westerwald am Dienstag, dem 12. Mai
Landschaftsmuseum Westerwald am Dienstag, dem 19. Mai (eine Woche zeitversetzt, wegen noch zu treffender Vorkehrungen)
Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, einen einfachen Mundschutz mitzubringen und in geschlossenen Räumlichkeiten zu tragen. Abstandsregelungen müssen ebenfalls eingehalten werden. Eine Begrenzung der Anzahl der Besucher/innen wird es je nach Besucherfläche geben. Gruppenführungen und museumspädagogische Programme für Kinder und Erwachsene können derzeit noch nicht angeboten werden.

Freibäder bleiben weiter geschlossen

Bürgermeister und Landrat einig: Öffnung der Freibäder derzeit nicht möglich
In einer als Telefonkonferenz durchgeführten Bürgermeisterbesprechung am 6. Mai sind die Bürgermeister der Verbandsgemeinden, die in der Saison 2020 über grundsätzlich betriebsbereiten Freibäder verfügen, das sind die Bürgermeister der Verbandsgemeinden Hachenburg, Montabaur, Ransbach-Baumbach, Selters, Wallmerod und Westerburg mit dem Landrat übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass nach den derzeit geltenden Regelungen eine Öffnung der Freibäder nicht möglich ist. Ob, und wenn ja wie, ein Freibadbetrieb zu einem späteren Zeitpunkt doch noch möglich ist, muss unter den dann geltenden Regelungen und Rahmenbedingungen gesondert entschieden werden.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Hachenburg: Zukunftssichere Gesundheitsversorgung umsetzen

Eine ortsnahe und zukunftssichere Gesundheitsversorgung ist im ländlichen Raum von besonderer Bedeutung. Bei einem Vor-Ort-Termin hat sich CDU-VG-Bürgermeisterkandidat Stefan Leukel bei Ortsbürgermeisterin Birgitta Käckermann über den Sachstand für den geplanten Krankenhaus-Neubau seitens der Ortsgemeinde Müschenbach informiert.


Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Durch einen Passanten wurde am Mittag eine augenscheinlich hilflose Person im Haiden-Weiher, einem der Seen der Westerwälder Seenplatte, in Dreifelden, Ortsteil Seeburg, gemeldet.


Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Die Polizeiautobahnstation Montabaur meldet einen Verkehrsunfall durch von einem LKW abgerutschte Eisplatten auf der A 3 bei Dernbach sowie einen Verkehrsunfall unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss bei Dierdorf. Verletzt wurde niemand.


Region, Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Familie aus Kleinmaischeid wird 100. Mitglied der Wäller-Markt-Genossenschaft.

Der Vorstand der im September gegründeten Wäller Markt Genossenschaft, Andreas Giehl, erfreut sich auch zu Beginn des neuen Jahres über viele Beitrittserklärungen die in regelmäßigen Abständen eintreffen. Darunter befand sich auch das Ehepaar Jasmin und Rainer Hoffmann aus Kleinmaischeid.




Aktuelle Artikel aus der Region


Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Langenbach bei Kirburg. Demnach war der Ölbrenner der Anlage in Brand geraten. Hierdurch wurde die Heizungsanlage sowie die ...

Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Dernbach. Am Freitagvormittag, 15. Januar 2021 gegen 11:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln, ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Dreifelden. Zunächst musste davon ausgegangen werden, dass eine Person auf dem Weiher im Eis eingebrochen sein könnte. Daher ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Weitere Artikel


Hygieneregeln für Gastronomie und Hotellerie sind da

Region. Die Hygieneregeln ergänzen die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung, die vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit ...

Zehnjährige Lilith Held aus Hellenhahn-Schellenberg hilft Masken nähen

Hof/Hellenhahn-Schellenberg. Es begann mit einem Hilferuf einer Pflegekraft im Pflegeheim „Haus des Lebens“ in Driedorf. ...

VG Rennerod investiert weiter in Sicherheit der Feuerwehrkräfte

Rennerod. Die Art der Schutzkleidung ist abhängig vom jeweiligen Einsatz. Bei Brandeinsätzen tragen die Feuerwehrleute spezielle ...

Skulpturen Miniaturen Museum öffnet nach Anmeldung

Ransbach-Baumbach. Des Weiteren können auch Gruppenführungen, unter Einhaltung des Sicherheitsabstands zwischen den Teilnehmenden, ...

Corona macht den Grandpa aus dem Westerwald leicht lethargisch

Meist berichte ich von Gesehenem oder Erlebtem, aber als Risikogruppe hält (alter)man(n) sich halt zurück. Es gibt kaum etwas ...

Neuer Chefarzt für Unfallchirurgie im Klinikum Jung-Stilling

Siegen. Prof. Dr. Schröter kommt von der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Tübingen. Dort war er zuletzt in der ...

Werbung