Werbung

Nachricht vom 05.05.2020    

Corona im Westerwaldkreis: Zahl der Genesenen steigt weiter an

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Zahlen im Westerwaldkreis stellt die Kreisverwaltung das Verfahren der statistischen Tagesmeldung um: Bis auf Weiteres gibt es zweimal pro Woche (dienstags und freitags) die aktuellen Zahlen.

Symbolfoto

Montabaur. Am 5. Mai gab es 333 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 260 wieder genesen. Damit konnten heute 31 weitere Personen als genesen gemeldet werden, von denen 29 dem Altenpflegeheim in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach zuzurechnen sind.

Getestete Personen gesamt 3.413
Positiv getestete Personen im Westerwaldkreis 333
Davon bereits genesen 260
Todesfälle derzeit 20
Quarantäne angeordnet gesamt 2.755

Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" beinhaltet neben den Testungen beim Kreisgesundheitsamt auch die durchgeführten Abstriche in der Corona-Praxis in Hachenburg.

Aufteilung nach Verbandsgemeinden

Bad Marienberg 21 (davon genesen 20)
Hachenburg 16 (11)
Höhr-Grenzhausen 20 (17)
Montabaur 66 (59)
Ransbach-Baumbach 90 (51)
Rennerod 28 (26)
Selters 38 (29)
Wallmerod 15 (11)
Westerburg 23 (21)
Wirges 16 (15)

HIV/Aids/STI-Beratungsstelle des Gesundheitsamtes des Westerwaldkreises teilt mit, dass das Seminarwochenende der Begegnung vom 19. bis 21. Juni 2020 ausfällt.
Coronabedingt wird das in Limburg vorgesehene 22. Seminarwochenende der Begegnung auf das kommende Jahr verschoben. „Es ist bedauerlich, dass der wertvolle Austausch von Betroffenen und Angehörigen im 22. Jahr erstmals ausfallen muss. Gerade in der jetzigen Coronasituation besteht die Angst der Doppelinfektionen und die Belastung durch weitere Isolation kann belastend sein. Es müssen neue Wege des Austauschs gefunden werden“, so Dr. Ursula Rieke vom Gesundheitsamt des Westerwaldkreises.



Für Rückfragen oder andere Anliegen im Kontext von HIV/Aids und sexuell übertragbaren Erkrankungen ist Dr. Rieke montags zwischen 11 und 13 Uhr unter der Nummer 02602/124 717 erreichbar. (PM)

Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (5. CoBeLVO) vom 30. April 2020.

Diese Verordnung tritt am 3. Mai 2020 in Kraft und mit Ablauf des 17. Mai 2020 außer Kraft. (2) Die Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 17. April 2020 (GVBl. S. 127), zuletzt geändert durch Verordnung vom 28. April 2020, tritt mit Ablauf des 2. Mai 2020 außer Kraft.




Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Volltrunkene Fahrerin nach Unfall in Niederelbert von Polizei gestellt

Niederelbert. Am Samstag Abend, 4. Dezember, um 22.25 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Montabaur mit ...

Betrunken in Holler Unfall verursacht und dann versucht abzuhauen

Holler. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur befuhr am Freitag, 3. Dezember, gegen 19.50 Uhr in ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Ehrenamtliche Helfer für die Wiedereröffnung einer Teststelle in Rennerod gesucht

Rennerod. Der DRK Ortsverein Rennerod sucht motivierte und engagierte ehrenamtliche Helfer, die bei der Durchführung von ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Zeugen gesucht: Unbekannter beschädigte Fahrzeug vor Supermarkt in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Samstag, dem 4. Dezember wurde in der Zeit zwischen 10.25 und 10.35 Uhr, auf dem Parkplatzgelände des ...

Weitere Artikel


Hygieneempfehlungen für Kindertagesstätten veröffentlicht

Region. „Wir alle wissen, dass unsere Eltern im Land darauf warten, dass es auch in den Kitas weitere Öffnungen geben kann. ...

Schwerer LKW-Unfall durch Auffahren auf einen Absperranhänger

Heiligenroth. Nach der Kollision wurde der LKW nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und durchbrach circa 100 Meter der ...

Kurzarbeitergeld: Arbeitsplätze sichern, keine Liquiditätshilfe für Unternehmen

Montabaur. Wie läuft der Anzeige- und Auszahlungsprozess von Kurzarbeitergeld?
Beim Kurzarbeitergeld gibt es zwei Antragsstufen. ...

Immer mehr Ökostrom aus Anlagen im Westerwald

Koblenz/Region. So fällt die erste Zwischenbilanz der Energieversorgung Mittelrhein (evm) für 2020 sehr positiv aus: In den ...

Kurzarbeit hilft und Beschäftigung weiter sichern

Koblenz/Montabaur. Darauf weist Sebastian Hebeisen, DGB Regionsgeschäftsführer in Koblenz, ausdrücklich hin und erinnert ...

Nächtliche Einbrüche in zwei Einkaufsmärkte

Bad Marienberg/Rennerod. Gegen 0.20 Uhr erfolgte ein Einbruch in den Edeka-Markt in der Marienberger Straße in Bad Marienberg. ...

Werbung