Werbung

Nachricht vom 02.05.2020    

Westerburger Ralf Seekatz im ECON Ausschuss des Europäischen Parlaments

Aufgrund des Brexit und des damit verbundenen Ausscheidens der britischen Abgeordneten aus dem Europäischen Parlament, erhalten die CDU/CSU Mitglieder der Fraktion der Europäischen Volkspartei einen zusätzlichen Sitz im ECON Ausschuss. Somit ist die CDU/CSU nun mit drei Deutschen in diesem wichtigen Ausschuss vertreten. Diesen wichtigen dritten Ausschusssitz erhielt Ralf Seekatz, der auch weiterhin im LIBE-Ausschuss (Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres) tätig sein wird.

Ralf Seekatz. Fotos: privat

Brüssel/Westerburg. Zur Zuständigkeit des Ausschusses gehören unter anderem die Wirtschafts- und Währungspolitik, der freie Zahlungsverkehr, Steuer- und Wettbewerbsfragen, die Pflege von Beziehungen zu einschlägigen Organisationen und Institutionen sowie die Regelung und Überwachung von Finanzinstitutionen und -märkten.

„Ich freue mich in Zukunft Teil eines der wichtigsten Ausschüsse des Europäischen Parlaments sein zu dürfen", so Seekatz. Als Vollmitglied des ECON-Ausschusses möchte Seekatz sich insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen stark machen und ihren Interessen auf europäischer Ebene Gehör verschaffen. Gerade der ECON-Ausschuss stehe in Zeiten der Corona-Krise vor großen Herausforderungen, so Seekatz abschließend.

Der EU-Abgeordnete Ralf Seekatz warnt in seinem „Brief aus Brüssel“ vor Fake News zum Corona-Virus: „Rund um das neuartige Coronavirus werden zahlreiche Falschinformationen verbreitet, die die Bemühungen zur Eindämmung der Pandemie behindern.

Von Behauptungen, COVID19 sei eine biologische Waffe der USA, die Pandemie eine Folge des 5G-Netzaufbaus, bis zu sich überschlagenden Berichten über angeblich unsolidarisches Agieren von EU-Ländern bei gleichzeitiger Glorifizierung russischer oder chinesischer Hilfsleistungen – solche und ähnliche Meldungen tauchen derzeit gehäuft in Online-Medien und sozialen Netzwerken auf.



Diese Falschinformationen breiteten sich teils "schneller aus als das Virus selbst", stellte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) fest und warnte vor einer massiven "Infodemie".

Wie können wir Fake News erkennen und dazu beitragen, die Verbreitung falscher Fakten zu verhindern? Wer steckt hinter diesen gezielten Falschinformationen? Informationen und Links rund um das Thema Fake News in der Corona-Krise können Sie hier finden.

Mit Blick auf seinen Westerwälder Wahlkreis stellt Sekatz erfreut fest: „Der Rettungsdienst für den Rhein Lahn Kreis, den Kreis Neuwied und den Westerwaldkreis ist gut aufgestellt! Gerade in diesen schwierigen Zeiten danken der Geschäftsführer Sauer und der Vorsitzende des Aufsichtsrates Ralf Seekatz den 500 Mitarbeitern für deren Einsatz. "Auch wenn wir derzeit insgesamt weniger Einsätze haben, ist die Arbeit natürlich durch Corona anspruchsvoller geworden", so Seekatz.“ Bei der Gelegenheit wurde auch der neue Rettungswagen 2.2 vorgestellt.


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Westerburger Ralf Seekatz im ECON Ausschuss des Europäischen Parlaments

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU: Feuerwehr im Westerwaldkreis für Katastrophenfall gut aufgestellt

Region. Der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Westerwaldkreises und Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters, Tobias ...

"Gemeinsam Zukunft gestalten" - Caan steigt in die Dorferneuerung ein

Caan. Der Ortsgemeinderat hatte die im Dorf lebenden Menschen im Rahmen der Dorfmoderation und der Dorfentwicklung zum Einstieg ...

Wahlen und Mitglieder: FDP Westerwald mehr als zufrieden mit eigener Bilanz

Region. Diese Bilanz suche seinesgleichen. Mehr als zufrieden blickt der FDP-Kreisverband in einer Pressemitteilung auf seinen ...

Frische Ideen zu neuem Aufbruch bei Westerwälder Christdemokraten

Hachenburg. Die CDU-Kreisvorsitzende Jenny Groß MdL machte in ihren Begrüßungsworten deutlich, dass der Erneuerungs- und ...

Bürgerinitiative gegen die Ortsumgehungen der B8 bald mit Ortsgruppe Helmenzen

Region. Ein sogenanntes Raumordnungsverfahren für die Ortsumgehungen der B8 hat begonnen und die ersten Schritte wurden eingeleitet. ...

Grüne Montabaur bedanken sich bei Bürgermeisterkandidat für Simmern

Region. "Detlev Jacobs setzt sich seit Jahren im Verbandsgemeinderat und Ortsgemeinderat für eine moderne und nachhaltige ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person und Unfall unter Alkohol

Mogendorf. Am frühen Abend des 1. Mai gegen 17:52 Uhr ereignete sich auf der A 3, Richtungsfahrbahn Frankfurt in der Gemarkung ...

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik berichtet über Kindeswohl

Siegen. Darüber hinaus haben 32 professionelle Helfer von Jugendämtern, Familienhilfeeinrichtungen, Schulen und Familientagesstätten ...

Buchtipp: „Katharsis“ von Michael Reh

Dierdorf/Hamburg. Der Mörder ist Nikolas, der Zwillingsbruder von Max, der nach über zwanzigjähriger Abwesenheit von der ...

BI Westerwald „Leben kommt vor Technologie“ nimmt Entscheider in die Pflicht

Staudt. Die BI bezieht sich unter anderem auf die Aussage der Minister, dass Kommunen eine wichtige Aufgabe zukommt, weil ...

Live-Musik via Livestream in den Garten „Treffpunkt Kannenofen“

Höhr-Grenzhausen. Da die Auflagen im Rahmen der Corona-Krise es dieses Jahr fast unmöglich machen werden, das Konzert vor ...

Erneuerung der K 90 zwischen Guckheim und Sainscheid

Guckheim. Vorgesehen sind eine Verstärkung der Asphaltschichten und Erneuerung der Entwässerungseinrichtungen. Die vorhandenen ...

Werbung