Werbung

Nachricht vom 02.05.2020    

Kreisel am Fürstenweg wird gebaut – Vollsperrung ab Mitte Mai

Die Stadt Montabaur baut die Kreuzung Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße in einen Kreisverkehrsplatz um. Die Bauarbeiten für den Kreisel Fürstenweg beginnen Mitte Mai und werden rund 1,5 Jahre dauern. In dieser Zeit wird der Bereich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Zusätzlich werden die gesamte Freiherr-vom-Stein-Straße und die Philipp-Gehling-Straße unterhalb der Dillstraße komplett gesperrt, weil dort kleinteilige Tiefbaumaßnahmen anstehen.

Montabaur. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise steht aktuell noch nicht fest, ob die Maßnahme wie geplant durchgeführt werden kann.

Kreisel Fürstenweg
Die Kreuzung oben am Fürstenweg ist ein innerstädtisches Nadelöhr, wo sich zu Stoßzeiten oft lange Rückstaus in Fürstenweg und Albertstraße bilden. Mit einem Kreisel wird nicht nur der Verkehrsfluss verbessert, sondern auch die Sicherheit an der bislang etwas unübersichtlichen Kreuzung erhöht. Der Bau beginnt Mitte Mai und kann nur unter Vollsperrung erfolgen. Es werden großräumige und örtliche Umleitungen gebildet. Darüber informiert die Verwaltung die Öffentlichkeit, wenn der genaue Starttermin feststeht.

Zu Beginn der Bauarbeiten wird zunächst die Fußgängerunterführung zurückgebaut. Die Treppen werden abgerissen, der Tunnel verfüllt. An der Elgendorfer Straße, in etwa dort, wo sich derzeit die nördliche Treppe befindet, wird eine neue Zufahrt zur Hermannstraße geschaffen. Die bisherige Zuwegung über einen Seitenarm der Freiherr-vom-Stein-Straße wird künftig nicht mehr möglich sein. Die neue Zufahrt wird eine Einbahnstraße sein bis zu der Stelle, wo die Hermannstraße Richtung Nord-West (also nach rechts) abknickt.

Im Einmündungsbereich zum Kreisel werden auf allen vier Straßen Fahrbahnteiler angelegt, die als Überquerungshilfen für Fußgänger dienen. Außerdem werden die Gehwege mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet, das sehbehinderten Fußgängern die Orientierung und Rollstuhlfahrern das Überqueren erleichtert.

Freiherr-vom Stein-Straße
In der Freiherr-vom-Stein-Straße werden im Zuge des Kreiselbaus einige Tiefbaumaßnahmen durchgeführt: Hier lassen die Verbandsgemeindewerke den Kanal und die Hauptwasserleitung sowie alle dazugehörigen Hausanschlüsse für Wasser und Abwasser erneuern – ein kleinteiliges und aufwendiges Projekt, das ebenfalls nur unter Vollsperrung erfolgen kann. Die Arbeiten beginnen an der Wallstraße und wandern dann bergan Richtung Fürstenweg. Die Gehwege im unteren Straßenverlauf bleiben erhalten. Stadteinwärts werden einige Parkbuchten parallel zur Fahrbahn angelegt.



Philipp-Gehling-Straße
In der Philipp-Gehling-Straße lassen die Verbandsgemeindewerke ebenfalls die Wasserleitungen und die Wasserhausanschlüsse erneuern. Betroffen ist der untere Abschnitt mit Einbahnregelung zwischen der Freiherr-vom-Stein-Straße und der Dillstraße. Auch dieser Abschnitt wird während der Bauphase für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Fürstenweg
Im oberen Abschnitt des Fürstenwegs – also einschließlich der Einmündungen Wölfchesbitzstraße und Herzog-Adolf-Straße – werden die Wasserleitung, die Wasserhausanschlüsse und die Fahrbahndecke erneuert. Dazu muss der Straßenabschnitt für einige Wochen voll gesperrt werden. Ein genaues Datum dafür gibt die Verwaltung rechtzeitig bekannt.

Insgesamt investieren die Stadt Montabaur und die Verbandsgemeindewerke rund 2,3 Millionen Euro in das Maßnahmenpaket. „Wir haben mit Kreiseln gute Erfahrungen gemacht. Sie erhöhen die Sicherheit und verbessern den Verkehrsfluss. Dafür muss aber zunächst eine Baustelle in Kauf genommen werden“, appelliert Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland an das Verständnis der Bürger. (PM)


Mehr zum Thema:    Auto & Verkehr   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreisel am Fürstenweg wird gebaut – Vollsperrung ab Mitte Mai

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Rückenwind aus Berlin für Behinderte und Senioren auch im Westerwald

Westerwaldkreis. Der “Senioren- und Behindertenrat Südlicher Westerwald“ (SBR-SÜW) blickt hoffnungsvoll auf den neuen Koalitionsvertrag. ...

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg tagte

Hachenburg. Zunächst hatte die Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Gabriele Greis eine gute und eine schlechte Nachricht: Von ...

29. Corona-Bekämpfungsverordnung ab 4. Dezember in Kraft

Kontaktbeschränkungen
Private Zusammenkünfte von nicht- immunisierten Personen (siehe „nicht-immunisierte Person“) im öffentlichen ...

Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Bundesförderung für Hachenburg und Höhr-Grenzhausen

Hachenburg/Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen der Bundesförderung für Innenstädte gehen Gelder aus Berlin in den Westerwald. Hachenburg ...

Weitere Artikel


Erneuerung der K 90 zwischen Guckheim und Sainscheid

Guckheim. Vorgesehen sind eine Verstärkung der Asphaltschichten und Erneuerung der Entwässerungseinrichtungen. Die vorhandenen ...

Live-Musik via Livestream in den Garten „Treffpunkt Kannenofen“

Höhr-Grenzhausen. Da die Auflagen im Rahmen der Corona-Krise es dieses Jahr fast unmöglich machen werden, das Konzert vor ...

BI Westerwald „Leben kommt vor Technologie“ nimmt Entscheider in die Pflicht

Staudt. Die BI bezieht sich unter anderem auf die Aussage der Minister, dass Kommunen eine wichtige Aufgabe zukommt, weil ...

„Hip Hop Family“ - mit Gabriel Hermes im Livestream für die ganze Familie

Höhr-Grenzhausen. Ob Mama mit Tochter, Vater mit Sohn oder in jeder beliebigen anderen Konstellation, gemeinsam legt ihr ...

Mogendorf am 10. Mai zeitweise ohne elektrische Energie

Mogendorf. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl ...

Neu: Vollzeitweiterbildung zum Geprüften Technischen Betriebswirt

Koblenz. Die zunehmende Verzahnung von Technik und Wirtschaft führt dazu, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen ...

Werbung