Werbung

Nachricht vom 01.05.2020    

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 2

GASTBEITRAG | Atemgymnastik und Atemtraining als Prävention für Gesunde und zur Unterstützung bei Lungenerkrankungen. Atem ist Leben, dies wird uns in dieser besonderen Zeit deutlich. „Atemgymnastik und Atemtraining gehören zu den Leitlinien der Behandlung und Verbesserung von Lungenerkrankungen“, so Frau Dr. Bettig Lungenfachärztin in Raubach und Lungensportfachtrainerin Nicole Scheyer, Sportfreunde 09 Puderbach.

Nicole Scheyer. Fotos: privat

Nase dehnen
Puderbach. Die Übung öffnet die drei Nasengänge. Besonders bei Schnupfen und chronisch entzündenden Nebenhöhlen.

Ziel: Die Nasenatmung wird freier und durchlässiger und die Zwerchfelltätigkeit wird angeregt.

Ausführung:

Nase dehnen


Steichen Sie ein paar Mal mit den Zeigefingern Ihre Nase von der Nasenwurzel zur Nasenspitze. Legen Sie nun Ihre Finger unter die Nasenlöcher und ziehen Sie den Nasenboden langsam nach unten. Lösen Sie die Dehnung und wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals. Spüren Sie anschließend nach.

Nase dehnen


Legen Sie Ihre Zeigefinger neben Ihre Nasenflügel. Ziehen Sie Ihre Nase langsam seitlich in die Breite. Lösen Sie die Dehnung und wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals. Spüren Sie anschließend nach.

Nase dehnen


Legen Sie einen Zeigefinger von unten auf die Nasenspitze und dehnen Sie die Nasenspitze nach oben. Lösen Sie die Dehnung und wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals. Spüren Sie anschließend nach. Wie nehmen Sie Ihre Nase jetzt wahr und wo spüren Sie die Atembewegung im Körper?

Brustkorb öffnen

Nach vorn gezogene Schultern engen den Brustkorb ein und führen zu Rückenproblemen.



Ziel: Koordination der Atmung und Bewegung, Brustkorbmobilisation, Aufrichtung

Ausgangsposition: Stehend oder sitzend. Im Stand die Knie nicht durchdrücken, dies ist schlecht für den unteren Rücken und schränkt die Bewegungsfähigkeit ein.

Ausführung:

Brustkorb öffnen


Legen Sie Ihre Hände locker auf Ihre Schultern. Die Ellbogen nicht zu tief absenken. Ziehen Sie nicht Ihre Schultern hoch. Die Position sollte angenehm sein.

Brustkorb öffnen


Führen Sie nun mit der Ausatmung Ihre Arme nach vorn. Mit der Einatmung wieder nach hinten.

Ihr Kopf bleibt während der ganzen Bewegung locker. Spüren Sie wie sich in der Einatmung Ihr Brustkorb öffnet und mehr Weite entsteht. Ihr oberer Rücken wird geschmeidiger und beweglicher. Wiederholen sie diese Bewegung mehrmals.

Rücken stärken

Rücken stärken


Rücken stärken


Stellen Sie Ihre Füße in Rückenlage fest auf, achten Sie darauf, dass Ihr unterer Rücken während der Übung nicht ins „Hohlkreuz“ kommt.

Ziel: Stärkung der oberen Rückenmuskulatur, Brustkorböffnung
Ausführung: Bringen Sie Ihre Arme in eine U-Halteposition. In der Einatmung drücken Sie Ihre Ellbogen sanft in die Unterlage, mit der Ausatmung lösen sie die Anspannung wieder.

Spüren Sie, wie sich Ihr Atem der Bewegung anpasst und sich vertieft. Der Atemfluss wird freier. Wiederholen sie diese Bewegung mehrmals.

Freizeittipp:
Die Bilder wurden in der Nähe der Praxis, www.praxis-scheyer.de, in Muscheid, am Naturerlebnispfad Dürrholz gemacht. Er liegt in wunderbarer Natur und ist ein tolles Ziel für Erwachsene und Kinder.
https://www.duerrholz.eu/naturerlebnispfad/
Navi Angabe zum Dorfgemeinschaftshaus und Naturerlebnispfad:
Muscheider Straße 26, 56307 Dürrholz/Daufenbach

Zur Person:
Nicole Scheyer, 54 Jahre
Lizenzierte Fachtrainerin Innere Medizin - Schwerpunkt Lungensport
Lizenzierte Fachtrainerin Orthopädie
Referentin BSV – Rehabilitationssportverband RLP für Lungensport und Orthopädie
Referentin Sportbund Rheinland unter anderem Atemtraining
Heilpraktikerin
Seit fünf Jahren leite ich eine Lungensportgruppe, sowie Orthopädiesportgruppen für die Sportfreunde 09 Puderbach.

Hier geht es zum ersten Teil


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 2

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Erstmeldung: Schwerverletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Derzeit laufen die Rettungsarbeiten.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Zum 6. Mal härtestes internationales Bier-Qualitätssiegel für die Westerwald-Brauerei

Slow Brewing-Audit mit Bestnote bestanden: Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg braucht sich selbst vor den härtesten Prüfungen nicht zu verstecken. Ein Qualitätssiegel dieses Schwierigkeitsgrades sechs mal hintereinander zu erhalten, das ist schon eine kleine Sensation - Und der Wäller darf es aus vollen Zügen einfach nur genießen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Erstmeldung: Schwerverletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Mündersbach. Gegen 9 Uhr am Samstag morgen, 18. September, kam es auf der B 413 nahe Mündersbach zu einem schweren Unfall ...

Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

"ChorAktiv 2021": Chorsingen aktiv erleben und genießen

Bad Marienberg. Nach den erfolgreichen Chor-Open-Air-Events „ChorAktiv“, die seit 2004 im zweijährigen Rhythmus stattfinden, ...

Ingenieurbüro Kommer unterstützt die Westerwald-Kinder

Höhr-Grenzhausen. Ihr Arbeitsplatz in Höhr-Grenzhausen ist nicht weit weg vom Wald, deshalb haben Anette und Kevin Kommer ...

Weitere Artikel


Bücher einer öffentlichen Bücherkiste verbrannt - Zeugen gesucht

Niederelbert. Zum wiederholten Male kam es zu der Verbrennung von Büchern aus einer freizugänglichen öffentlichen Bücherkiste ...

Trunkenheit und Betäubungsmitteleinfluss im Straßenverkehr

Hachenburg. Während der Streifenfahrt fiel den Beamten am Donnerstag, den 30. April gegen 20:20 Uhr, der Fahrer eines PKW ...

Verkehrsunfall nach medizinischem Notfall

Neuhäusel. Einsatzkräfte der Polizei Montabaur konnten auf einen 72-jährigen Fahrzeugführer aus dem Kreis Mayen-Koblenz treffen, ...

Hachenburg kann mit 330.000 Euro aus dem Landeshaushalt rechnen

Hachenburg. „Die Stadt plant die Neugestaltung des Friedhofs und die Sanierung der Friedhofshalle“, erläutert Hering die ...

Corona: Weitere Lockerungen sind beschlossen

Region. „Die sorgfältige und behutsame Abwägung zwischen Gesundheitsschutz, Freiheits- und Grundrechten, sozialer und gesellschaftlicher ...

Erste Maßnahmen zur Sanierung des Friedhofs am Steinweg können starten

Hachenburg. Die Sanierung und Umgestaltung des Friedhofs soll stufenweise in vier Bauabschnitten erfolgen. Für die umfangreichen ...

Werbung