Werbung

Nachricht vom 30.04.2020    

Westerwald Touristik-Service unterstützt Westerwälder Unterkunftsbetriebe

Übernachtungsangebote dürfen derzeit nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden, für die Unterkunftsbetriebe bedeuten die fehlenden Einnahmen eine große Herausforderung, den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Montabaur. Buchungen, die über das landesweite Informations- und Reservierungssystem „Deskline“ für Westerwälder Hotels und Ferienwohnungen generiert wurden, sind für die Betreiber provisionspflichtig.

Der Westerwald Touristik-Service sowie die zugehörigen Tourist-Informationen der Verbandsgemeinden mit eigenem Stützpunkt verzichten in der für die Vermieter sehr harten Zeit auf die Provisionseinnahmen im 1. Quartal. Außerdem wird der Westerwald Touristik-Service den kompletten Kostenanteil, der für weitere Buchungsportale fällig wird, übernehmen. Die Regionalagentur hofft, damit einen kleinen Beitrag zum Erhalt der Betriebe zu leisten. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald Touristik-Service unterstützt Westerwälder Unterkunftsbetriebe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Region


Schwangerenkonfliktberatung bei "donum vitae" weiter gut angenommen

Montabaur. Die von der „donum-vitae“-Beratungsstelle genutzte Möglichkeit der elektronischen Videosprechstunde (ELVI) zur ...

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

A 3 Dierdorf und A 48 Höhr-Grenzhausen. Auf der A 3, im Bereich Dierdorf in Fahrtrichtung Köln, kam ein Gliederzug auf Grund ...

Kreisgesundheitsamt informiert: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Montabaur. Abstand bindet – in Coronazeiten zusammenhalten, dieses Thema wurde für 2020 gewählt. Letztlich fiel die Veranstaltung ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Petra Schmidt-Scheld aus Rehe unterstützt „Aktion Markus“

Rehe. Wo behördliche Hilfe versagt ist, springen Menschen ein, denen diese Obdachlosen nicht gleichgültig sind. Einer davon ...

Neues Mehrzweckfahrzeug für Freiwillige Feuerwehr Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Der Bürgermeister dankte anlässlich der offiziellen Übergabe Torsten Becker vom Förderverein der ...

Weitere Artikel


Neue Waldschule in Montabaur-Horressen geht in Betrieb

Montabaur. Gerne hätte die Verbandsgemeinde Montabaur als Schulträger und Bauherr alle Schüler, Eltern, Lehrer, Ratsmitglieder ...

Designpreis Rheinland-Pfalz 2020 – Jetzt bewerben!

Mainz/Region. In diesem Jahr sind Arbeiten aus dem Bereich Kommunikationsdesign gefragt. Durchgeführt werden der Wettbewerb ...

Verkehrsunfall mit Flucht an einer Tankstelle - Zeugenaufruf

Westerburg. Am Donnerstag, den 30. April, gegen 15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall bei der ED-Tankstelle in der Wilhelmstraße ...

Corona im Westerwaldkreis: 329 bestätigte Fälle, 223 genesen

Montabaur. Die Zahlen des Tages.
Getestete Personen gesamt 3.086
• Positiv getestete Personen im Westerwaldkreis 329
• ...

Kolumne „Themenwechsel“: Warum der Tanz in den Mai aus dem Buch kommt

Heute ist es wieder so weit: der letzte Tag im Monat April, der den Tanz in den Mai mit sich bringt. Wenn nicht gerade die ...

Uni Siegen: Was hilft im Umgang mit der Corona-Krise?

Siegen. Die Corona-Krise stellt den Alltag und das Arbeitsleben der meisten Menschen auf den Kopf: Neue Regeln müssen beachtet ...

Werbung